DSCN4656.JPG

Redaktion

Förderungen ungelöst

Viele Vereine erfahren derzeit Förderkürzungen durch das Land OÖ. Der kritische Verein maiz steht seit dem Antritt der schwarz-blauen Landesregierung aber besonders unter Beschuss. Ein Interview mit Luzenir Caixeta.   Seit Mai 2017 ignoriert die Landeskulturdirektion Euer Ansuchen um Programmförderung, auch das diesjährige Ansuchen wird nicht behandelt. Wie sieht Euer…

Rechtsruck und Spardruck

Welche Auswirkungen haben sie auf den Kulturbereich? Expertinnen kommentieren drei unterschiedliche Fallbeispiele aus Kärnten, der Steiermark und Ungarn.   I. Wie überlebt man elf Jahre Haider? Was ist danach geschehen? Down Under*: Was war, was ist, was wird? Um der Wahrheit genüge zu tun: Nicht alles, was böse ist, kommt…

Schwarz-Blau ist die Haselnuss

Das neue Kärnten? Seit Oktober 2015 ist klar, dass die oberösterreichische Landespolitik in den kommenden Jahren von einem schwarz-blauen „Arbeitsübereinkommen“ geprägt wird. Ein schwerwiegender und voraussichtlich tiefschürfender Rechtsruck. Doch wie schlimm ist das und was bedeutet das konkret? Wo bekommen wir Änderungen zu spüren? Die KUPF hat Expertinnen und Betroffene…

Empfehlungen

Kultur schafft sich ab (Zeitschrift), Die Referentin (Zeitschrift), rubia salgado / maiz (Sammelband) und freiräumen (DVD).   „Kultur schafft sich ab“ Die neue Zeitschrift der IG Kultur Österreich ist da! Zwei mal jährlich widmet sich eine Ausgabe einem Schwerpunkt – dieses Mal der «Ökonomisierung der Kultur» – mit den Rubriken…
Datenvisualierung Kulturbudgets

Kulturbudgets im Vergleich

Das Kulturland Oö ist stolz auf seine finanziellen Mittel – auch mit Blick auf andere Bundesländer. Doch welches Bild ergibt sich, wenn die Kulturetats der Länder tatsächlich miteinander verglichen werden? Die KUPF hat sich gemeinsam mit ihren Schwesternorganisationen daran gemacht, der wichtigsten Kennzahlen – trotz Föderalismushürden – habhaft zu werden.…

Jahrbuch für Kulturpolitik 2013. Thema: Kulturpolitik und Planung

Unumgänglich ist das aktuelle Jahrbuch für Kulturpolitik vom deutschen Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft. Zahlreiche Aufsätze zu sämtlichen Themen der Kulturpolitik – von Regionalentwicklung bis Verfahrensgerechtigkeit, von internationalen Vergleichen bis zu den beliebtesten Kulturentwicklungsplänen, wir allerlei Aktuelles kritisch verhandelt, unter anderem von Ulrike Blumenreich oder Norbert Sievers.   Institut…

Ein großer Wurf

Eine Jahreshauptversammlung ist bloß ein Hohelied auf die Bürokratie und kein großer Wurf, könnte man sagen – und damit falsch liegen. Eine Mitgliederversammlung der KUPF nämlich mit Brunch, Dreh-Bühne, Atelier- und Hausführung, und und und sollte man sich nicht entgehen lassen, meinten heuer stolze 32 Initiativen – darunter elf Neuzugänge…

Factbox LEADER

Was? Neben Agrarförderungen machen die Förderprogramme für regionale Entwicklung einen Großteil des EU-Budgets aus. Eines davon ist LEADER („Liaison entre actions de développement de l’économie rurale“), was übersetzt soviel bedeutet wie „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“.  Das Programm zielt seit 1991 auf ganzheitliche ländliche Entwicklung ab, wobei…

Existenz von servus.at in Frage gestellt.

Die Netzkulturinitiative servus.at ist neben der eigenen, kulturellen Arbeit seit 1996 digitale, unabhängige Infrastruktur und vorratsdatenspeicher-freier Provider für seine Mitglieder. Damit könnte jetzt Schluss sein. Der Bund kürzt die servus.at-Förderung um 43 Prozent ! Ein vergleichsweise kleiner Betrag von € 15.000 für 2013 wird zur dringenden Existenzfrage.   Die KUPF…

KUPF neu

Die KUPF ist eine alte Tante* und das ist gut so. 26 Jahre Lebensweisheit sind nämlich gerade in Zeiten von Krisen, Umbrüchen und Neuerungen von großem Vorteil. Damit die alte Tante aber rüstig, schlagfertig und agil bleibt, ist sie der ständigen Selbstreflexion und Neuerung verpflichtet. Und 2012 ist wahrlich ein…

He, Alter!

23° weiß, dass alles gut wird. Damals, im vorletzten Jahrhundert des letzten Jahrtausends hat sich etwas verändert. Die phlegmatische Österreicherin entwickelte ein Gefühl für Sport. Und es fügte sich, dass die Versehrten und Kropfigen weniger wurden. Heimlich, still und leise. Die Wissenschaft, Erzengel des Fortschritts, hatte ihre Hände im Spiel.…

Die Geschichte der Freiwilligenarbeit ist eine Geschichte voller Missverständnisse.

Geprägt ist die Debatte hauptsächlich von ideologisch- politischen Vorstellungen, wie den vielen Freiwilligen geholfen werden kann. Dies aber meist ohne großen Reflexionsprozess. Im europäischen Jahr der Freiwilligenarbeit wird das Hohelied der Freiwilligenarbeit gesungen. Misstöne in diesem Lied sind nicht erwünscht. Gerade dieses Schwerpunktjahr würde aber die Möglichkeit bieten, etwas unaufgeregter…

Gerne gelesen

Was die KUPFredaktion an Literatur verschenken würde oder auch nicht   David Guttner »Reisestücke« von Stephan Hofstätter Ein viel gereister Reisender litt unter einer schwer paradoxen Krankheit, nämlich der Reiseangst. So beginnt eine der dreißig Kurzgeschichten und Notizen imaginärer oder tatsächlich stattgefundener Reiseimpressionen des Wiener Autors Stephan Hofstätter. So oder…

Stille Post

Es gibt keine Lösung, weil es kein Problem gibt, stellt die KUPF anlässlich der Förderabsage für zwei Projekte fest   Wenn Kunst und Kultur auf die FPÖ treffen, dann kommt oft „Steuergeldverschwendung” dabei heraus. Diese mittlerweile erwartbare, weil wiederholte Unterstellung von Seiten der FPÖ, ist nicht nur in ihrem Inhalt…

Statements zur Causa Innovationstopf 2010

Die KUPF bat Künstlerinnen, Kulturschaffende und Expertinnen ihre Meinung zu den Vorfällen rund um den Innovationstopf 2010 kundzutun. Hier findet sich ein kleiner Auszug. Alle Statements sind auf http://www.zumutungen.at nachzulesen. Punkt. Wenn Landeshauptleute beurteilen, was Kunst ist und was nicht, dann liegt ein Rückschritt vor, der zumindest in die 50er…

Best of irgendwos 2009

In einer Welt, in der man nur noch lebt, damit man täglich roboten geht, sind alle Orientierungshilfen und Hinweise, die nicht aus einer Marketingagentur kommen, höchst willkommen. Hier der jahresaktuelle Wegweiser der KUPF-Redaktion durch den Dschungel des Konsumismus.   Christian Diabl Best of schlechteste Wahlslogans 1. Gerechtigkeit statt grenzenloser Gier…

Neue Geschäftsführerinnen

Der Frauentreffpunkt Rohrbach hat eine neue Geschäftsführerin! Margit Therese Hofer tritt die Nachfolge von Elfie Hackl-Ceran an, die den Frauentreffpunkt Rohrbach über 10 Jahre lang aufgebaut und begleitet hat. Elfie Hackl-Ceran sieht nun neuen frauenpolitischen Herausforderungen im Autonomen Frauenzentrum Linz entgegen. Wir wünschen beiden einen erfolgreichen Start und viel Freude…

Einladung zum Autostoppen

Destination_By Pass, ein Projekt im Rahmen des Festivals der Regionen, widmet die A9 Pyhrnautobahn in einen kommunikativen öffentlichen Raum um. Mehrere Autostopp-Teams aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems werden sich in den Transitraum involvieren und versuchen AutofahrerInnen in regionale Gebiete umzulenken, eine Reise in die Ferne zu starten oder…

fiber. werkstoff für feminismus und popkultur #11

Sie ist da!   Die neue Ausgabe zum Thema „Maschine“: Gedanken-, Körper-, Kunst- und Mädchenmaschinen, Theorien und Anwendungen, analog und digital, Nähmaschinen und Akkuschrauben, Bedienungsanleitungen und Technikdebatten, die Bäckerin/Biberin und die rosa Kitchenaid, WikiChicks und Tontechnikerinnen, Cyberfeminismus und Cyborgs, Hitech-Fetish und Computerspiele.. und viele spannende Features und Rezensionen sind ab…

Vereinsrechtliche Konstrukte

Der neue KUPF-Vorstand stellt sich vor! Die KUPF – Kulturplattform Oberösterreich ist ein Verein. Und ein Verein hat einen Vorstand. Und der Vorstand ist das operative Leitungsgremium des Vereins. Und der Vorstand vertritt die KUPF nach außen. Aber dieses undefinierte vereinsrechtliche Konstrukt muss mit Menschen und Personen belebt, gefüllt, in…

Kurzrezensionen Z109

Die Redaktion hat für Sie Publikationen der Kulturpolitischen Gesellschaft   Soziokultur und ihre Förderung durch die Länder Hrsg. vom Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. (IfK) und der LAKS Hessen e.V. Mit diesem Buch liegt ein Nachschlagwerk über die Situation der Soziokulturförderung in den 16 Bundesländern Deutschlands vor. Das…

Editorial #107

Druckfrisch in vielen Postkästen, virtuell nur auf kupf.at! Die 107. Ausgabe der KUPF-Zeitung liegt vor. Liebe LeserInnen! Glauben Sie uns: auch die KUPF freut sich schon auf die wohlverdiente Sommerpause (ein Wort, das irgendeine Wettergöttin derzeit völlig falsch zu interpretieren scheint …). Immerhin liegt ein arbeitsreiches Frühjahr hinter uns, und…

Offen ausgewählt

Ergebnisse und Blitzlichter der Jurysitzung zum Innovationstopfes ‘04   Der im Dezember 2003 ausgeschriebene KUPF-Innovationstopf „Neue Räume – space for radical openness“ erreichte mit der öffentlichen Jurysitzung am 16. April 2004 im KunstRaum Goethestraße seine zweite Etappe. Nun ist bekannt, welche Projekte ab Oktober 2004 der Öffentlichkeit entgegentreten werden. Das…

Offenheit und Mut

…fordert die KUPF bei der Entscheidung über den Neubau des Linzer Musiktheaters. Einerseits gibt es die grundsätzliche Zustimmung zur Erweiterung der kulturellen Vielfalt in Oberösterreich, andererseits die Befürchtung, dass ein derart kostspieliges Projekt sowohl was die Errichtung als auch den laufenden Betrieb des Theaters betrifft, zu Lasten der freien Szene,…

Thema: Interkultur

Jahrbuch für Kulturpolitik 2002/03 Band 3.   „Wenn ‚Kultur für alle‘ als Zielsetzung für kulturpolitisches Handeln noch gelten soll, und das ‚Bürgerrecht Kultur‘ nicht eingeschränkt wird auf die Bürger deutscher Abstammung, dann erfordert das von ihr neue Antworten für eine Gesellschaft mit sieben Millionen Menschen nichtdeutscher Herkunft, mit Millionen Zuwanderern…

Kontraste

Presse- und Informationsdienst für Sozialpolitik. Erscheinungsweise: 10 Ausgaben pro Jahr   Unter dem Titel Kontraste erscheint zehnmal im Jahr ein sozialpolitischer Presse- und Informationsdienst, herausgegeben vom Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik der Uni Linz und redaktionell betreut von der Soziawissenschaftlichen Vereinigung. Neben fachrelevanten Veranstaltungshinweisen, Buchbesprechungen und Neuigkeiten konzentriert sich das…

Begleitumstände der Arbeit

Auf 13 Jahre großkoalitionäre Erstarrung folgte in den letzten knapp drei Jahren das blauschwarze Wendeprojekt; nach vier Jahren sozialistischer Chefsache Kunst versuchte Künstler-Kunststaatssekretär Morak mit dem Scheinbegriff der creative industries zu punkten. Stellungnahmen, Stimmungsbilder und Forderungen zu einzelnen, konkreten Problembereichen im Feld der Kunst, Kultur und Medien, aber auch aus…

Alle vier Jahre wieder

Skandalös war der Beginn der neuen Periode des oberösterreichischen Landeskulturbeirates1 (LKB). Wie der Leitartikel der letzten Ausgabe der KUPF-Zeitung deutlich zum Ausdruck brachte, kritisierten Frauenorganisationen sowie die KUPF die unparitätische Besetzung. Alljährlich werden – in diesem Fall nun eben überwiegend von Männern – Vorschläge für zukünftige kulturpolitische Maßnahmen erarbeitet und…

Kultur-und Medienarbeit als Statement

Der Verein MEDEA – Verein für Medienpädagogik – wurde 1998 von Andrea Reisinger, einer Medienpädagogin aus Linz, als Plattform für Projekte der aktiven Medienarbeit initiert. Mittlerweile hat sich MEDEA zu einem Verein entwickelt, der Projekte im Bereich der aktiven Kulturarbeit durchführt. Die Arbeit ist sehr experimentiell, aber trotzdem so konkret,…

Summe =

Programmatik und Termine einer Veranstaltungsreihe von KUPF und Kunstraum Goethestraße.   Summe = Ergebnis künstlerischer + theoretischer Auslotung gesellschaftspolitischer Praxisfelder im hegemonialen Diskurs. Die Σ= ist eine Veranstaltungsreihe der Kulturplattform OOe und dem Kunstraum Goethestrasse, welche die Facetten der Hegemonietherorien von Lenin, ueber Gramsci bis Bourdieu, auf die gesellschaftspolitische Relevanz…

Aufforderung zur Nichtproklamation

Die Grundrechtscharta der EU oder: Der verlotterte Zustand der europäischen Wertediskussion von Kulturpolitische Kommission Die österreichischen Interessen- und Berufsverbände der Kunst und Kultur sind erschüttert vom Ergebnis der Beratungen der EU zur Grundrechtscharta, die einerseits weit hinter den erreichten und einklagbaren Standards der Menschenrechtskonvention aus dem Jahre 1958 zurückbleibt und…

Kultur-Initiativen

Eine neue Rubrik in der KUPF-Zeitung: Wissenswertes über KUPF-Mitgliedsvereine   Tribüne St. Georgen Städtepartnerschaft Ausgehend vom Leitbild des Kulturvereines, welches unter anderem beinhaltet, dass wir Kulturarbeit als Möglichkeit der Interaktion und als Brückenfunktion zwischen Individium und Gesellschaft sowie zwischen den gesellschaftlichen Systemen und als Chance der gesellschaftlichen Intervention sehen, nimmt…

Ein Musiktheater im Berg macht noch keine Kulturlandschaft

Kulturplattform OÖ Oberösterreich besitzt eine der vielfältigsten und lebendigsten Kulturlandschaften Österreichs. Besonders der Bereich der alternativen und regionalen Zeitkultur, deren Interessenvertretung und Dachverband die Kulturplattform Oberösterreich ist, hat sich in den letzten Jahren dank konstant guter und kreativer Arbeit zu einem Aushängeschild für Oberösterreich entwickelt. Diese inhaltliche Vielfalt der Freien…

Splitter & Termine

Glückwünsche Wiederum feiern einige unserer Mitgliedsvereine Geburtstag: 20 Jahre Rossmarkt/Grieskirchen 15 Jahre Kulturprojekt Sauwald/Schärding 10 Jahre Textile Kultur/Haslach 10 Jahre Programmkino/Wels 10 Jahre Guten Morgen/Vorchdorf Ohne die engagierte und innovative Arbeit der Vereine und ihrer AktivistInnen wäre die Kulturlandschaft Oberösterreichs um Vieles ärmer. Wir wünschen Euch und uns weiterhin viel…

Erklärung der Kulturplattform Oberösterreich

Die KUPF erklärt sich mit allen solidarisch, die sich gegen Populismus verwehren, die sich mit ihrem Handeln und Denken gegen die Entdemokratisierung unter dem Deckmantel einer „größeren“ und „besseren“ Demokratie stellen und sich für eine liberale, tolerante, demokratische, menschliche und friedfertige Gesellschaft einsetzen. (Punkt 15 der Guttenbrunner Erklärung, 1995)  …

KUPF 2000: Zivilgesellschaftlicher Motor

Ein Überblick über Schwerpunkte, neue Mitglieder und neuen Vorstand der KUPF   Die KUPF sieht sich selbst als einen der erfahrensten Dachverbände zivilgesellschaftlicher Organisation in Österreich. Sie bündelt immer mehr Kompetenzen, die in naher Zukunft einen noch bedeutenderen Stellenwert bekommen werden. Ein wichtiger Faktor in diesem Zusammenhang ist die enorme…

Die Kunst der Linie

Edition KUPF Die Kunst der Linie Lithographie „Naturgeister und Apokalypse“ von Hubert Schatz Die KUPF freut sich, wieder einen wichtigen oberösterreichischen Künstler für ihre Anliegen gewonnen zu haben. Der international renommierte Innviertler Maler und Schriftsteller Hubert Schatz hat sein erstes (!) druckgrafisches Werk der Edition KUPF gewidmet. Die Lithographie „Naturgeister…

Netzwerk

Innovationstopf 2000 – Ausschreibung Einreichfrist: 19. Jänner 2000 – keine EInreichungen mehr möglich!   Die öffentlicheJury-Sitzung zum 2000er-Innovationstopf „Netzwerke“ findet am 22. 02. 2000 ab 10 Uhr im Kunstraum Goethestraß (Goethestraße 22, 4020 Linz) statt. Über die Entscheidung werden SIe in Kürze hier erfahren. Die KUPF OÖ schreibt den 2000er…

Splitter & Termine

Interessantes und Wissenswertes aus ganz OÖ   15 Jahre GUGG -Braunau Und wiederum mehren sich die Jubiläen unser Mitgliedsvereine. Das GUGG-Braunau feiert, ebenso wie Kino Ebensee ihr 15-jähriges Jubiläum mit einem fulminanten Fest. Es wurde eigens eine Chronik für das Jubiläum erstellt, in der die Fülle und Qualität dessen was…

Splitter

An den Basistagen in Ateliers,bei Diskussionen, mit Radio Fro durch den Internationalen Frauentag und ein Literaturprojekt für Frauen im Internet   Basistage Offene Ateliers, Kunst und Diskussion Vom 4.03.-7.03. 1999 finden in Linz die Basistage statt. Die Vermittlung aktueller Kunst für ein interessiertes, wie auch ein Fach-Publikum unter besonderer Berücksichtigung…

Splitter

OÖ Kulturmedien, Uschi Glas und Viktor Klima, und allerlei Wissenswertes aus den KI´s   Lichtanlage: Der Kulturverein „Treffpunkt Georgia“ aus St. Georgen b. O. sucht eine günstige Lichtanlage: ca. 8 Scheinwerfer mit Mischpult und Aufhängung. Angebote unter 07758-4009 abends Frauen I Für alle jene, die sich immer beschweren, daß es…

EDITORIAL #74

Und immer wieder: Die Verteilungsfrage   von Udo Danielczyk Verteilung I: der Gabentisch Wieder einmal ist es soweit. Wieder ist ein Jahr vorbei, wieder ist sie da, die sogenannte „Stille Zeit“, die Zeit der Jahresrückblicke und der bunten Packerl unter Lametta-behängten Bäumen. Rück- und Ausblicke kultureller Art auch hier in…

Splitter

Neue Kulturhäuser, Königswiesener Trivial Pursuit und die neuen EU-Kulturförderprogramme im Überblick   B 124 Königswiesen Königswiesen wurde 1147 erstmals urkundlich erwähnt. Damals stiftete Otto von Marchland einen beträchtlichen Teil seines Besitzes zur Gründung des Klosters Säbnich, welches später nach Waldhausen verlegt wurde. Seit damals sind 850 Jahre vergangen, eine runde…

Splitter

Über Freie Radios und Schundhefteln, Schreibmaschinen und Arbeitsmarktförderungen, und einiges mehr   Die Medienlandschaft wird allmählich wieder bunter I Am 12. Juni war der Antragsschluß für Frequenzen nach dem Radiogesetz. In Oberösterreich werden ein Regionalsendeplatz (für das gesamte Landesgebiet) und fünf Lokalradiofrequenzen vergeben. Auch einige Freie Radiosender haben sich um…

Landeskulturbeirat

Die Mitglieder der neuerdings sechs Fachbeiräte – der bisherige Arbeitskreis „regionale Kulturentwicklung“ ist nun der vollwertige Fachbeirat VI – des LKB wurden Anfang Juli bestellt und haben auch gleich ihre Arbeit aufgenommen. Die KUPF hat die Vorsitzenden der einzelnen Fachbeiräte sowie den neuen Vorsitzenden Rektor Wolfgang Stifter nach den Arbeitsschwerpunkten…

Splitter

Über Werkverträge & Geburtstagsfeste, Klagen & Hausabrisse und noch so allerlei   Werkverträge Die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs Am 9. April 1997 ist die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs zur umstrittenen Werkvertragsregelung auf Antrag der Parlamentsabgeordneten ergangen. Der VfGH hat großteils die bestehenden Regelungen bestätigt. Nur die Sozialversicherungspflicht für dienstnehmerähnliche Werkverträge wurde als…