Empfehlungen

Lektüreempfehlungen von KUPF OÖ und TKI – Tiroler Kulturinitiativen

Drei Generationen Frauen

In ihrem Graphic Novel zeigt Julia Zejn, wie drei Frauen unterschiedlicher Generationen und Zeitalter erwachsen werden und welche Entscheidungsmöglichkeiten sie haben: 1918 arbeitet Ida als Hausangestellte; 1968 will Marlies Buchhändlerin werden; 2018 macht Selin Abitur. Die Geschichten sind miteinander verschränkt erzählt. Zejn veranschaulicht Parallelen und Unterschiede der Generationen sowie den Einfluss der Frauenbewegungen.

Julia Zejn, Drei Wege, avant 2018, ISBN 978-3-945034-99-6

Für eine enkeltaugliche Zukunft

Ein optimistisches Bild für die nachfolgenden Generationen zeichnet dieses Handbuch. Im Band sind 58 inspirierende Geschichten des nachhaltigen Gelingens aus allen Kontinenten versammelt. Der utopische Anspruch in Hinblick auf eine zukunftsfähige Gesellschaft zieht sich wie ein roter Faden durch die einzelnen Erfolgsgeschichten und fordert zu einem Perspektivenwechsel auf: Die Zukunft lässt sich positiv gestalten!

Harald Welzer, Saskia Hebert, Dana Giesecke (Hg.), FUTURZWEI Zukunftsalmanach 2017/18 – Themenschwerpunkt Stadt, Fischer 2016, ISBN 978-3-596-03693-6

Staffelübergabe im Verein

Die Broschüre setzt sich damit auseinander, wie neue Vorstandsmitglieder gewonnen werden und wie eine Übergabe im Verein gelingt. Aufgeschlüsselt wird zudem, warum sich Menschen aus verschiedenen Generationen engagieren, was ehrenamtliche Arbeit ausmacht und wie Vorstandsarbeit gut angelegt wird. Bereitgestellt werden Fragebögen, Checklisten und Factboxen, die eine Qualitätssicherung, den Aufbau einer Struktur und personelle Wechsel stützen und den einzelnen Vorstandsmitgliedern beim Finden ihrer Rolle im Team helfen können.

Der Paritätische NRW (Hg.), Übergabe. Wie der Vorstandswechsel im Verein gelingt, 2017, online unter -> paritaet-nrw.org

Österreich nach Türkis-Blau

Was ist los? Was wird sein? Was tun? Darauf einzugehen wurden Menschen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur für diesen Sammelband gebeten – mit Fokus auf ihren jeweiligen beruflichen und politischen Kontext. Mit dabei sind u.a. Eva Blimlinger, Markus Binder, Gabriele Michalitsch, Robert Foltin, Petra Ziegler und Judith Pühringer sowie Adrienn Petrovics und Ralf Drack. Die beiden steuern ein politisches Märchen bei, das sich auf Wels bezieht und Entwicklungen unter einem FPÖ-Bürgermeister aufzeigt – entstanden in einer Textwerkstatt im Freiraum Wels, einer Mitgliedsinitiative der KUPF.

Nikolaus Dimmel, Tom Schmid (Hg.), Zu Ende gedacht. Österreich nach Türkis-Blau, mandelbaum 2018, ISBN 978385476-681-0

___

Alle in der KUPFzeitung rezensierten und empfohlenen Publikationen können in der Bibliothek der KUPF entlehnt werden. Eine Liste der mehr als 900 Bücher in der KUPFbibliothek findet sich unter → kupf.at/service/bibliothek

Jetzt teilen