Wozu Wozu Wirtschaft?

Der deutsche Soziologe Dirk Baecker versammelt in seinem neuen Buch eigene, thematisch zusammenhängende Aufsätze, um eine Wirtschaftstheorie zu erläutern. Wozu Wirtschaft? ist in sechs Teile gegliedert: System, Geld, Die Börse, Karl Marx, Kapital und Gott und die Welt.
Der von Baecker verwendete Jargon ist sehr durch den akademischen Diskurs geprägt und für Lai*innen schwer verständlich, weswegen es nötig sein könnte, dass man etwas Hintergrundrecherche betreibt.
Baecker betrachtet Wirtschaft im ersten Teil System aus soziologischer Sicht und veranschaulicht, wie eine soziologische Wirtschaftstheorie lautet und wovon sie ausgeht: Ein Paradoxon, das den Texten als Thema zugrunde liegt, ist die Knappheit, die die Wirtschaft erschafft, um sie letztendlich zu beseitigen. Baecker erforscht vor allem, wie jene Knappheit kommuniziert wird und welche Mittel zu diesem Zweck verwendet werden, wobei speziell die Analyse des Geldes einen wichtigen Platz einnimmt. Was denken Sie, ist Knappheit an vielen Gütern eine reine Kreation oder nicht? Erhält sich Wirtschaft rein zum Selbstzweck? An welche Güter müssen Sie gerade denken, um das zu überprüfen? Dem Paradox bzw. Baeckers These zu widersprechen oder zuzustimmen, sei Ihnen überlassen – und ein Grund, das Buch selbst zu lesen.
Und selbst, wenn Sie dem Thema nicht nahestehen und sich auch nicht in den Diskurs einbringen oder positionieren wollen, hält das Buch interessante Erkenntnisse bereit, die Ihr Weltbild bereichern können: von Verweisen auf den Zins und die Kirche im Mittelalter über philosophische Einwürfe zu Schmerz und Erinnerung bei Nietzsche bis zu Widersprüchen zu Aussagen Adornos. Neben vielen alten, weißen Männern finden sich – wenige aber doch – jüngere Wirtschaftssoziologinnen wie Ekaterina Svetlova als Autorinnen verwendeter Quellen.
Was Sie von Baeckers neuem Buch nicht erwarten dürfen, ist die Vorstellung einer Alternative, einer Utopie. Es beschäftigt sich quasi ausschließlich mit der Wirtschaft, wie sie ist, wie sie sich vollzieht und wie sie sich in die Gesellschaft einfügt.

Dirk Baecker, Wozu Wirtschaft? Metropolis-Verlag 2020, 320 Seiten.

Rezensiert vom Infoladen Wels – KUPF OÖ-Mitglied, Kulturverein und linke Buchhandlung mit hoch- und niedrigschwelliger Literatur zu Wirtschaft, Utopien und Diversität.

kvinfoladenwels.wordpress.com

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00