SOS Notstandshilfe – Mitmachen!

Wird die Notstandshilfe in Österreich abgeschafft, verlieren auf einen Schlag 121.000 (!) arbeitslose Menschen ihre Existenzgrundlage. Sie fallen damit automatisch durch das Sicherheitsnetz, und direkt vom Arbeitslosengeld in die Mindestsicherung. Ein Großteil der Bezieher*innen von Notstandshilfe sind langzeitarbeitslose Menschen, sie suchen seit über einem Jahr eine Beschäftigung. Rund 80 Prozent der Bezieher*innen der Notstandshilfe sind Österreicher*innen. Diese Menschen haben ihre Beiträge zur Arbeitslosenversicherung geleistet. So wie wir alle hatten sie Vertrauen in dieses System und darin, dass es sie im Falle von Arbeitslosigkeit auffängt und ihre Existenz sichert. Schicksalsschläge, Krankheit oder einfach weil wir älter werden – Arbeitslosigkeit ist längst kein Randphänomen: Sie kann jede/n betreffen!

Wer sich gegen die Abschaffung der Notstandshilfe engagieren will, kann das tun: www.sosnotstandshilfe.at

Jetzt teilen