Splitter

Über Radio FOAM, den Verlag Backwood Press, das Mühlviertler Kasperltheater u.v.m.

EDITORIAL #74

Und immer wieder: Die Verteilungsfrage   von Udo Danielczyk Verteilung I: der Gabentisch Wieder einmal ist es soweit. Wieder ist ein Jahr vorbei, wieder ist sie da, die sogenannte „Stille Zeit“, die Zeit der Jahresrückblicke und der bunten Packerl unter Lametta-behängten Bäumen. Rück- und Ausblicke kultureller Art auch hier in dieser Nummer: Armin Turnherrs medienpolitisches Impulsreferat zur KUPF-Klausur wird- da textmäßig nicht eingelangt – in letzter Minute durch Martin Krusches Ausschnittsbestimmung der Initiativenszene ersetzt (Seite 8), Josef Haslingers Eröffnungsrede der Gmundner Festwochen (Seite 10) und Florian Sedmaks Eindrücke der heurigen Kulturvermerke (Seite 13). Wie alle anderen auch hat die KUPF …

Weiterlesen …EDITORIAL #74

Eine Frage der Ehre

Eine Frage im Voraus: Was ist das Wesen der Jugendkultur überhaupt? Was ist es, das die kulturellen Vorstellungen und Vorhaben Jugendlicher von denen Erwachsener unterscheidet?   von Klaus Nowotny Ist es der Inhalt der Veranstaltungen? Wohl kaum, denn vielen Projekten des Innovationstopfes konnte man ihren sozialkritischen Charakter klar entnehmen. Oder ist genau das Gegenstand der Jugendkultur, sich mit seiner Umwelt kritisch und dennoch kreativ auseinanderzusetzen? Ist es die Art der Umsetzung, die Projekten von Jugendlichen so besonders macht? Wohl auch nicht, denn bei vielen Projekten waren die Aufgaben klar verteilt, man zog sozusagen „an einem Strang“, wie dies auch bei …

Weiterlesen …Eine Frage der Ehre

Oberösterreich ist noch nicht verloren

Oberösterreich ist noch nicht verloren ab ’98: 3 Freie Radios in OÖ   Mit Radio FRO und dem Freien Radio Salzkammergut werden 2 Voll-Lizenzen, im Innviertel mit dem Freien Radio Innbrücke eine Anbietergemeinschaft nächstes Jahr auf Sendung gehen. von Alexander Baratsits Am 27. November war die vorerst letzte Sitzung der Regionalradiobehörde, in deren Rahmen die Lizenzbescheide formell beschlossen wurden. Hatte es nach der Stellungnahme der Landesregierung vom 4. August vorerst so ausgesehen, daß mit dem Freien Radio Salzkammergut nur ein Freies Radio auf Sendung gehen würde, hat sich das Blatt in letzter Minute gewendet. In Linz war für die Trendwende …

Weiterlesen …Oberösterreich ist noch nicht verloren

Das Milieu

Wovon handelt der Begriff „Initiativenszene?“ Beschreibung eines Ausschnitts. Was sich über gesellschaftliche und historische Prozesse sagen läßt, ist vor allem eines: sie vollziehen sich ungleichzeitig. Pragmatische Politik muß solche Umstände wohl einebnen, um Handlungsfähigkeit generieren zu können – so heißt es. Für kulturelles Engagement auf der Höhe der Zeit, wie ich es verstehe, besteht dieser Zwang nicht. Ganz im Gegenteil. von Martin Krusche Das bedeutet vor allem eines: gestützt auf laufende Theoriearbeit, ständig beeinflußt von wechselnden praktischen Erfahrungen, entstehen Konzepte und Diskussionsbeiträge, die stark von kleinräumigen, regionalen Bedingungen beeinflußt sind. Das bedeutet aber nicht: Enge. Was sich dabei auftut, ist …

Weiterlesen …Das Milieu

Mittelfristig – endlich

Großer Erfolg der KUPF: Nach jahrelangem Tauziehen gibt LH Pühringer grünes Licht für mehrjährige Finanzierungszusagen   von Sylvia Amann Martin Lengauer Als hätte Josef Pühringer geahnt, daß in der KUPF fieberhaft an einem kulturpolitischen Katalog gearbeitet wurde. Ehe er die zuMutungen über sich ergehen ließ, ergriff er selbst die Initiative und sicherte zu, worum die Kulturplattform seit Jahren vergeblich gekämpft hatte. So eröffnete der Landeshauptmann Mitte November den überraschten VertreterInnen der KUPF, daß das Förderungsniveau (Basis 1997) der jeweiligen Kulturinitiative bis zum Jahr 2000 garantiert ist. Damit nicht genug: Jährliche Steigerungsraten des oö. Gesamtbudgets würden anteilsmäßig an die Initiativen weitergegeben. …

Weiterlesen …Mittelfristig – endlich

zuMUTungen

Maßnahmen für eine zukunftsweisende Kulturpolitik von Sylvia Amann & Martin Lengauer Nach der Guttenbrunner Erklärung 1995 veröffentlicht die KUPF mit den „zuMutungen“ erneut ein kulturpolitisches Grundsatzpapier. Der Titel des Katalogs spricht für sich: zuMutungen präsentiert ein Bündel an Vorschlägen und Visionen für eine mutige Kulturpolitik, deren Umsetzung die KUPF von PolitikerInnen aller Gebietskörperschaften erwartet. zuMutungen stellt auf Maßnahmen im doppelten Sinne des Wortes ab. Es wird an der Gegenwart Maß genommen, um die Kulturpolitik hierzulande so zu entwickeln, daß sie einem zukunftsweisenden Selbstverständnis freier Kulturarbeit entgegenkommt. Kulturarbeit, wie sie den zuMutungen zugrunde liegt, versteht sich als Motor der zivilen Gesellschaft …

Weiterlesen …zuMUTungen