AndreasWahl.jpgFoto: Radio FRO

Andreas Wahl

Bau- und Kulturarbeiter

Gut, entschuldige ich mich eben

Wahlkolumne von Andi WahlAuch ich habe geholfen den ersten PEGIDA-Aufmarsch in Linz zu blockieren. Aber dann habe ich mich, geschützt durch meinen Presseausweis, zu den PEGIDA-Leuten gestellt. Von «der anderen Seite» wirkten die Antifaschist_innen nicht gerade sympathisch. Und in den darauf folgenden Tagen sind sie mir immer mehr auf den…

Wer hört Freie Radios – und wer nicht?

Andi Wahl über die Studie zum „dritten Mediensektor in Oberösterreich“ In Oberösterreich existieren vier Freie Radios. Das sind Radiostationen deren Programm zum größten Teil durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen zustande kommt. Eine der Hauptaufgaben dieser Freien Radios in Linz, Freistadt, Bad Ischl und Kirchdorf ist es, Sendeplätze für Menschen zur Verfügung zu…

Eine großartige Frau

Ein Nachruf auf Ulrike Stieger von Andi Wahl. Am 5. Juni 2011 ist Ulrike Stieger an den Folgen eines Autounfalls gestorben. Ich bin immer noch nicht fertig damit, das zu begreifen. Dabei geht es mir wie vielen von Ulrikes Freundinnen. Es gibt Momente, in denen ich mir die Tatsache bewusst…

„…’s is noch immer derselbe!“

 Wir wissen: Andi Wahl liebt Heinz Conrads und die KUPF  Heinz Conrads, der große österreichische Schauspieler, Unterhalter, Conferencier und Wienerliedinterpret hatte ein Lied im Repertoire, das ich schon als Kind gerne hörte. Es handelt von einem Maurer, der den ganzen Tag versucht, einen einzigen Ziegelstein über eine Leiter zu tragen…

Ebenseer Frauen beweisen Hartnäckigkeit

Andi Wahl über winterliche Traditionen im Salzkammergut, wo Frauen nichts verloren haben. Scheinbar.   Die Menschen aus Ebensee stehen im Ruf, ein besonders lauter und mitunter derber Menschenschlag zu sein. Das ist natürlich genau so falsch und richtig wie alle Stereotype, die über Menschengruppen kursieren. Das Stereotyp wirkt auf jene…

Der Geschichtenmacher

Andi Wahl über einen Mann, dem die Einfälle schneller kommen, als ein Ferkel blinzeln kann.   Wenn der Herrgott einmal über Manfred Berghammer zu Gericht sitzt, wird er wohl eine dicke Akte vor sich liegen haben, und es wird nicht leicht sein, Manfreds Taten klar einem Aktiv- oder Passivposten zuzuordnen.…

„Alles so schön bunt hier …“

Zum Verhältnis zwischen Kulturinitiativen und Demokratie anhand persönlicher Erinnerungen von Andi Wahl.   Welchen Einfluss haben Kulturinitiativen auf ihre Umwelt, respektive die Gesellschaft? Und befördert dieser Einfluss – wie lange Zeit von Kulturinitiativen und der KUPF behauptet wurde – die Demokratie? Versuch einer Annäherung zum Verhältnis zwischen Kulturinitiativen und Demokratie…

Audioweg Gusen

Gehen, zuhören, nachdenken und eintauchen in fremde Welten – rät Andi Wahl.   Der Kulturverein TRIBÜNE in St. Georgen an der Gusen bemüht sich seit Jahren um zeitgeschichtliche Themen. Am 5. Mai wurde nun ein beispielgebender Audioweg eröffnet. Andi Wahl hat ihn besucht. Man stellt sich nicht einfach vor ein…

Leserbrief

Vom Auszug des Feminismus aus der KUPF berichtet Andi Wahl   Betreff: Artikel „Machos, Quoten und die Frau Landeskulturreferentin” von Andrea Mayer-Edoloeyi in der KUPF Zeitung Nr.117, S.18 Werte Redaktion, LiebeR LeserIn! Als interessierter Leser der KUPF-Zeitung, aber noch mehr als ehemaliger KUPF-Aktivist kann ich den Artikel von Andrea Mayer-…

Wahl!

Andi Wahl lässt die Hosen runter.   Ich will einmal publizistischen Exhibitionismus betreiben und vor Ihnen sozusagen die Hosen runter lassen. Normalerweise bin ich ja ein zurückhaltender Mensch, aber nachdem mich das Schicksal so hart geschlagen hat, muss ich einige Dinge einfach los werden. Sollte ich Sie mit meinem Gerede…

Antiziganismus und Sozialarbeit

Gernot Haupt’s Neuerscheinung hat Andi Wahl für Sie gelesen.   Gernot Haupt, ein Mensch mit dem ich seit einigen Jahren auf sehr komplizierte Weise verbunden bin, ist vieles: Ehemann, Vater, Germanist, Politikwissenschafter, Theologe, Projektmanager, Pädagoge und noch einiges mehr. Eines aber ist er nicht: ein Angeber. Darum hat er mir…

Am liebsten würde ich ewig so weitermachen!

Ein Werkstattbericht von Andi Wahl zur KUPF-Publikation.   Was ein Kollateralschaden ist, wissen Sie ja wahrscheinlich. Ein nicht beabsichtigter (manchmal aber in Kauf genommener) Schaden, der bei einer Aktion „passiert”. Aber was ist das Gegenteil davon? Wie sagt man zu einem unbeabsichtigen und unerhofften Gewinn? Kollateralgewinn oder einfach Glück? Ich…

Sanft im Ton, hart in der Sache.

Andi Wahl über den scheidenden KUPF Geschäftsführer Udo Daniekzcyk.   Nach einigen Jahren im Vorstand und fünf Jahren als Geschäftsführer scheidet Udo Danielczyk aus der KUPF aus. Da Udo nach wie vor einer der aktivsten Kulturpolitiker im Lande bleiben wird, ist hier kein Nachruf auf diese bemerkenswerte Persönlichkeit angebracht. Andi…

Lorbeeren für das Stadtarchiv

Das Linzer Stadtarchiv stellt sich der NS-Zeit, erzählt uns Andi Wahl   Das Archiv der Stadt Linz hat viel um die Ohren. Es gilt nicht nur alles (selbst den E-Mail-Verkehr des Herrn Bürgermeisters) zu archivieren, sondern es müssen auch laufend Anfragen schnell und korrekt beantwortet werden. Wenn diese Arbeiten (und…

Vom Fluss der Zeit

Einige KUPF-Mitgliedsvereine feiern heuer runde Geburtstage. Drei davon erfahren an dieser Stelle eine Laudatio.   Von Andi Wahl. Eine der augenfälligsten Eigenschaften der Zeit ist, dass sie vergeht. Unterschiedlich schnell im übrigen, je nach dem, wie schnell man sich bewegt. Bewegt man sich mit Lichtgeschwindigkeit (so behauptete zumindest Albert Einstein)…

Beschädigung der Demokratie

Kommentar von Andi Wahl zum Gespräch mit Gunther Trübswasser   Die Grünen sind nun bereits seit einiger Zeit in der Regierung. Gut so, da wollten sie ja auch hin. Das Problem dabei ist aber, dass ihr Kultursprecher Gunther Trübswasser vor den letzten Wahlen einer der besten und fundiertesten Kritiker der…

Es gibt keine ideale Welt

Das Buch „Um 6 kommt Meier“ von Doris Rögner (Text) und Margit Feyerer-Fleischanderl (Illustration) stellt Andi Wahl vor.   Als Mensch mit Kindern muss man sich allabendlich durch ganze Stapel schlechter Kinderliteratur fräsen. Bücher, die ein Klischee nach dem anderen herunterklopfen, Bücher, die die junge Leserschaft aufs Gröbste indoktrinieren und…

Man darf die Leute nicht erschrecken

Andi Wahl im Gesräch mit der Integrationsbeauftragten des Landes OÖ, Josefine Staudinger.   Seit 2001 gibt es in Oberösterreich eine Integrationsbeauftragte für MigrantInnen im Rahmen des Sozialressorts von Landesrat Ackerl. Diese Stelle wurde nicht, wie man vermuten möchte, auf Drängen der EU eingerichtet, sondern geht auf einen Landtagsbeschluss aus dem…

„Des mach ma, Fritz!“

Die oberösterreichische Kulturpolitik am Vorabend ihrer Verlotterung   von Andi Wahl 1997 legte die KUPF als erste Dachorganisation „Freier Kulturinitiativen“ einen Forderungskatalog vor, der sich an Politik und Verwaltung richtete und sowohl unzumutbare Beschränkungen als auch mögliche Entwicklungspotenziale Freier Kulturarbeit verdeutlichte. Nun wurde eine überarbeitete Neuauflage dieses Forderungskatalogs im Rahmen…

Bremst Pühringer!

Ein Kommentar zur aktuellen oberösterreichischen Kulturpolitik.   von Andi Wahl Die Zeiten, in denen wir leben, werden unbestritten schwerer und undurchsichtiger. Das wissen nicht nur wir, die es betrifft, sondern das wissen auch jene, die an den Macht- bzw. Entscheidungshebeln dieses Landes sitzen. Und da in solchen Zeiten die Verunsicherung…

Gegen Sumpertum

Nachrichten aus einer Zeit, als die KUPF-Zeitung noch gar keine war.   von Andi Wahl Anlässlich der einhundersten Ausgabe der KUPF-Zeitung ersuchten wir einen altgedienten KUPF-Aktivisten, sich ein wenig im KUPF-Archiv umzusehen. Beim Stöbern erinnert sich ein KUPF-Methusalem an alte Zeiten. Herausgekommen ist ein sehr persönlicher Erinnerungsbericht. Da Bescheidenheit eine…

Abschied nehmen

Zwei scheidende Vorstandsmenschen der Kupf verabschieden sich gegenseitig.   von Ulrike Stieger & Andi Wahl Sie kennen das ja vielleicht. Man liest ein Buch oder sieht sich im Fernsehen ganz vertieft einen Film an. Auf einmal geschieht etwas Unvorhergesehenes, der Strom fällt aus oder es kommt eine Schubraupe durch die…

Von Porto Alegre bis Afiesl

Globales denken legt Andi Wahl GemeindekulturreferntInnen nahe.   Die KUPF macht nun ernst mit dem Grundsatz, global zu denken und lokal zu handeln. Mittels eines Bildungsangebotes für GemeindekulturreferentInnen will sie ihren Beitrag zur Herausbildung neuer Demokratieformen leisten. Angesichts des Bedeutungsverlustes nationalstaatlicher Entscheidungsstrukturen stellt sich die Frage nach neuen Demokratie- und…

MigrantInnen setzen wichtige Wegmarke

Das Forum Interkulturalität, ein seit etwa zwei Jahren bestehender Zusammenschluss von oberösterreichischen MigrantInnenvereinen und Einzelpersonen, hat kürzlich einen Forderungskatalog für MigrantInnenrechte vorgelegt. Dieses Papier, das sich an Gesetzgeber und öffentliche Verwaltung wendet, wird sich in Hinkunft wohl als Meilenstein in der “AusländerInnendebatte“ erweisen.   Der Umgang mit AusländerInnen hat hierzulande…

Begegnung der dritten Art

Die Künstlergruppe „wunderkinder KG“ war bei Andi Wahl zu Gast.   Bei mir in der Küche sind kürzlich zwei zeitgenössische Künstler gesessen, ganz echte, und haben Unmengen an Kokosstangerl verdrückt und schwarzen Tee getrunken. Das ganze auch noch am helllichten Vormittag, wo ich doch immer gedacht habe, dass der Vormittag…

Die KUPF kenn ich schon lange

Andi Wahl verucht sich an einen erstes Porträt der neuen KUPF Mitarbeiterin Bettina Bauernfeind.   Wussten Sie, dass in den 20er und 30er Jahren die ersten Enthaarungsmittel auf den österreichischen Markt kamen? Seit dieser Zeit haben sich die Körperpflegeprodukte immer mehr ausdifferenziert. Nicht nur was die verschiedenen Körperregionen betrifft, sondern…

Nichts ist wie es einmal war

Die KUPF beteiligt sich an einer Diskussionsreihe zum Thema „Sicherheit und Kontrolle“.   von Andi Wahl Die beiden Türme des World-Trade-Centers in New York standen noch, aber es loderten bereits Flammen aus den oberen Stockwerken und Fernsehkommentatoren rund um den Erdball stammelten verschreckte und verwirrende Sätze. Bereits in diesem Moment…

Welche Welt ist möglich?

Politische KommentatorInnen, WissenschafterInnen und selbst PolitikerInnen sind sich einig: Der Nationalstaat ist am Ende. In Zukunft werden die wirklich wichtigen Entscheidungen, noch mehr als schon bisher in anderen Zusammenhängen getroffen werden. Aber wie wird es dann mit dem vielgepriesenen „westlichen Werten“, etwa der demokratischen Mitbestimmung aller, aussehen? Eine Fragestellung der…

Erbgut

In Oberösterreich gibt es die Tradition, landwirtschaftliche Betriebe, so sie mindestens über 200 Jahre hinweg in einer Familie geblieben sind, mit dem Ehrentitel des „Erbhofes“ auszuzeichnen.   von Andi Wahl Die Bauersleut‘ erhalten durch Beschluß der Oberösterreichischen Landesregierung eine prächtige Urkunde und eine Tafel mit der Aufschrift „Erbhof“ ausgehändigt, um…

Herzfleischentartung

Ein Roman von Ludwig Laher, vorgestellt   von Andi Wahl Franz Kubinger hatte im Jahre 1939 eine gute Idee. Warum nicht jede verfügbare Arbeitskraft zum Aufbau des Deutschen Reiches nutzen? Auch, und vor allem, die Arbeitskraft jener Volksgenossen, die sich dieser historischen Aufgabe durch Faulheit oder Widerborstigkeit zu entziehen suchen.…

Frühstück bei Susanne

„∑= „, eine erste Bilanz und Gedanken über mögliche Fortsetzungen.   von Andi Wahl Zwischen Februar und Juni dieses Jahres führten der Kunstraum-Goethestraße und die KUPF eine Veranstaltungsreihe zur „kulturellen Hegemonie“ durch. In sechs Veranstaltungen wurde verschiedenen Aspekte kultureller Meinungsführerschaft bzw. der gesellschaftlichen Rolle von Kultur bei Machterringung nachgespürt. Eine…

Netzwerk Memoria

Rudolf Habringer und Walter Kohl, zwei oberösterreichische Literaten, starteten mit einer Förderung aus dem KUPF-Innovationstopf 2000 ein sehr ambitioniertes Projekt. Die Erinnerungen des 20. Jahrhunderts sollen in einem Archiv festgehalten werden. Diese Gedächtnisbibliothek soll in weiterer Folge KünstlerInnen, HistorikerInnen aber auch vielen Anderen zur weiteren Bearbeitung des gesammelten Materials zur…

Psst!

  MigrantInnen sind eigentlich ganz normal. von Andi Wahl Im Februar fand die Jurysitzung zum 5. KUPF-Innovationstopf statt. Unter dem Titel „DaSein“ wurden KünstlerInnen und Kulturschaffende aufgefordert Projekte einzureichen, die sich mit der Situation von MigrantInnen in Oberösterreich auseinandersetzen. Von den eingereichten 29 Projekten wurden neun von der Jury dem…

Grundstruktur der Förderpolitik überdenken!

Freie Szene Linz fordert raschere Umsetzung des Kulturentwicklungsplans.   von Andi Wahl Im März ’00 wurde nach langer Diskussion der Linzer Kulturentwicklungsplan (KEP) vom Gemeinderat einstimmig angenommen. Die Schwerpunkte der kulturellen Entwicklung von Linz sollen laut KEP fürderhin die Bereiche Technologie und Neue Medien, Offene Räume und die Freie Szene…

Triumph des Normalen

Seit 13. September, dem Tag der Aufhebung der sogenannten „EU-Sanktionen“, haben wir es also so gut wie amtlich: Österreich und seine Regierung sind kein Sonderfall mehr. von Andi Wahl Gut, die eine Regierungspartei steht unter dem dringendem Verdacht faschistisch zu sein und tummelt sich gerne in beunruhigender Nähe des NS-Verbotsgesetzes…

Wiedereinbürgerung der Ausgebürgerten

„Herr Müller fährt mit seiner Freundin auf der Autobahn bei strahlend schönem Wetter in Richtung Salzburg. Die im Kofferraum befindliche Bierkiste ist schon wieder einmal leer. Und ausgerechnet hier finden sie keine Tankstelle. Seine Frau aber war sowieso schon rund.“ Armin Krieger, aus Special Poetics 1998 Künstlerisches und kulturelles Schaffen…

Schwarz.Buch

Kulturpolitische Protokolle   Schwarzbücher erfreuen sich seit einigen Jahren ungebrochener Beliebtheit. Nun hat die edition selene eine Materialsammlung von Gerhard Ruiss und Ulrike Stecher zur österreichischen Kulturpolitik herausgegeben. von Andi Wahl Gerhard Ruiss, Schriftsteller, Schlagersänger, Vortragsreisender sowie Gelegenheitsschauspieler und -regisseur, ist seit 1982 Geschäftsführer der IG Autorinnen und Autoren und…

EDITORIAL #84

„Wir lieben die Stürme, die brausenden Wogen, der eiskalten Winde rauhes Gesicht“   von Andi Wahl … heißt es in einem alten Volkslied, das mein „Komm sing mit“ als mündlich überliefert ausweist. Fürwahr kann ein kräftiger Luftstoß etwas ungemein erfrischendes an sich haben – vorausgesetzt, man hat gute Aussichten, demnächst…

Heute schon Radio gehört?

Seit 1. April können nun jene, die im Herbst des vergangenen Jahres die Lizenz zum Senden bekommen haben, ihr Programm durch den Äther schicken. Haben auch Sie sich schon von Welle 1 durch den Tag tragen lassen oder Life-Radio aufgedreht? Und hat Sie dabei auch das Gefühl beschlichen, daß die…

EDITORIAL #72

Ein kulinarischer Rundgang   „Heuer sind sie aber wieder streng zu uns …“ von Andi Wahl soll laut Zeitungskommentar ein Besucher des diesjährigen Kaleidophon des Jazzatelier Ulrichsberg angesichts des wieder sehr experimentellen Programms geseufzt haben. Auch wir sind in der vorliegenden Nummer der KUPF-Zeitung ein bisserl streng zu Euch. Sehr…