Der hörbare Unterschied.

Appell an Radioengagement von Sedjro Mensah   Der Anschein ist manchmal irreführend: ich bin Franzose mit einem dementsprechenden erkennbaren Akzent, nun bin ich etwas dunkel, was unvermeidlich zu der immer selben Frage führt: »Wo kommst du denn her?« Begleitet von seiner quasi obligatorischen Ergänzung : »Ja aber wo kommst du…

Mit leeren Händen

David Chuntschukaschwili über seine Situation als Künstler mit Flüchtlingsstatus in Österreich.   Mein Name ist David Chuntschukaschwili, ich bin 31 Jahre alt. Ich bin Regisseur, Schauspieler und Choreograph. Seit Dezember 2002 wohne ich in Österreich als politischer Flüchtling (in den letzten Jahren in Georgien war ich viel mit politischer Arbeit…

Piefke und Ösi

Nicole Honeck auf der Suche nach dem Ursprung …   Als ich das erste Mal wirklich in die Gesellschaft Österreichs ‹integriert› worden bin, war ich schon eines gehobeneren Alters (22 Jahre) und war über meine anfänglichen Konfrontationen, die ich im jährlichen Urlaub sammeln konnte (meiner Mutter Wurzeln befinden sich in…

Über Hybridität oder das Ignorieren des “richtigen” Diskurses.

Ein Überblick über das Projekt »Hybride Körper« des Forums Interkulturalität von Marissa Lobo   »Hybridität impliziert einen Akt der Translation, ein Denken, welches den Logozentrismus des abendländischen Denkens verwindet. Ansätze dafür finden sich u.a. schon in prämodernen Diskursen und entfalten sich im modernen und postmodernen Diskurs zahlreicher Kulturen. Den Begriffen…

ICH – eine Provokation?!

Amra Commenda, Obfrau der Interkulturellen Medienwerkstatt Pangea fragt: “Ich! Eine Provokation?”   Ich gehöre zu den MigrantInnen, die perfekt integriert sind, mein Deutsch ist akzentfrei, jedoch spricht man/frau mit mir auf sonderbare Art und Weise. Und all das, weil ich ein Kopftuch trage, und offenbar scheint dieses zu signalisieren, dass…

Mzungu

Katharina Benedetter über ihren 6-monatigen Aufenthalt in Tanzania.   Bisher war ich mir meiner Identität als junge Frau, Studentin und während meiner Reisen im europäischen Ausland auch als Österreicherin, bewusst. Identität ist immer ein multiples Konzept und je nach Kontext ist die eine oder andere Form stärker präsent. Dass ich…

Black! oder schwarz sehen! in Linz

Über ein KUPF-Innovationstopf-Projekt berichtet Ikechukwu Okafor.   Mit der Präsenz von (Austro-)SchwarzafrikanerInnen taucht in den Köpfen vieler ÖsterreicherInnen die Frage auf: Wie viel Integration verträgt das Land? Mit der medialen Mißrepräsentation der schwarzen Bevölkerung und der wachsenden gesellschaftlichen Ablehnung wird die Stimme lauter, ob schwarze Hautfarbe sich in Österreich integrieren…

“Sie dürfen nicht hinein!”

Über kopftuchlos genug, weiß genug und akzentfrei genug.   Von Radostina Patulova “Sie dürfen nicht hinein!” So die Aussage am Tor zur Pressekonferenz anlässlich der Präsentation der Studie zur Integration der Moslems in Österreich im Innenministerium. Neben mir unterhielten sich involvierte Männer darüber, was getan werden solle, falls VertreterInnen anderer…

Was ist “Selbst”

Galia Baeva fragt “was ist selbst?”   In einem X-Y Raum unter solchen, wie mich: – Aber ich bin keine Migrantin? – Was bist du dann ? – Ja, ich bin mal anders – manchmal fremd – aber Migrantin ? – Was machst du hier, wenn du keine Migrantin bist?…

das “exotische” und das “banale”

…und die Austauschbarkeit von Attribuierungen. Krisi Hofer berichtet, was passieren kann, wenn man sich von einer gewohnten sozialen Umgebung verabschiedet.   wird man wie ich in eine mehrheitsösterreichische familie ohne aktuellen migrationshintergrund (die ära der böhmisch-mühlviertlerischen querheiraten liegen lange zurück und gelten deswegen nicht) hineingeboren und ergibt es sich, dass…

Gegründet um zu bleiben…

Die Situation von Pangea aus der Sicht der Mitarbeiterin Amra Racic.   Wie bereits schon in nebenstehendem Artikel erwähnt, ist Pangea nun seit 2005 ein eigenständiger Verein. Und seit Anfang des Jahres bangen wir um unsere Existenz. So ein Verein kostet Geld, da gibt’s Miete und Betriebskosten, Strom und Gas,…

Es ist die Wahl der Qual

Die Wahlen der Qualen kennt Vina Yun.   Als Kind der so genannten “Zweiten Generation” stehen mir für gewöhnlich zwei einander gegenüber stehende Repräsentationsfiguren zur Verfügung: Entweder bin ich das zerrissene Wesen zwischen zwei vermeintlich unvereinbaren Kulturen (Samuel Huntington in der light-Version) – psychisch und emotional instabil, auf jeden Fall…

Knowledging the Background

Vlatka Fretic über das gleichnamige Innovationstopfprojekt.   Projekte zu und über Migrantinnen werden vorwiegend von Mehrheitsangehörigen konzipiert, geleitet und natürlich verfügen die Letztgenannten auch über entsprechende Zugänge zu Ressourcen. Dieser Umstand wurde schon so oft beschrieben, kritisiert und angefochten, dass es fast banal klingt. Trotzdem: Die Situation hat sich nicht…

Allianzenbildung

Ljubomir Bratic über Allianzenbildung zum Jubiläumsjahr 2005   Wenn wir auf eine wesentliche Unterscheidung zwischen kritischem Denken und der Herstellung von Meinungen, wo wie der jetzige Bundeskanzler sagte, Aufmerksamkeit die wichtigste Währung ist, pochten, dann können wir im allerallgemeinsten Sinn sagen, dass das kritische Denken im Wesentlichen durch eine in…

Alte und neue Abgrenzungen

Eine Wiener Straßenzeitung als lebendige Galerie im öffentlichen Raum: Eine schöne Idee, doch in dem Projekt “Interventionen gegen Rassismen” wurden strukturelle Probleme der antirassistischen Szene deutlich.   Vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch: Als Daniela Koweindl und Martin Krenn von der IG Bildenden Kunst in der Redaktion der Bunten…

Ist es uns ernst mit Integration?

Ikechukwu Okafor fragt, wie ernst es uns mit der Integration ist.   Das Land Oberösterreich hat am 26. Mai zu einer Informationsveranstaltung im Zusammenhang mit der Erstellung eines Leitbildes zur Integration von MigrantInnen eingeladen – ein Veranstaltungsrückblick. Die Schaffung eines Leitbildes zur Integration von MigrantInnen in Oberös- terreich ist notwendiger…

Alle Menschen sind gleich !?

Entwurf des oö. Antidiskriminierungsgesetzes zur Begutachtung vorgelegt.   Wir alle wissen, dass dem nicht so ist. Alle Menschen sind einzigartig und unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. Worum es in diesem Artikel geht ist die Unterscheidung von Menschen auf Grund rassischer oder ethnischer Herkunft, Religion, Weltanschauung, einer Beeinträchtigung, des Alters oder…

Wir bleiben!

„Wir bleiben!“ postulieren die MAIZ-Frauen   Eine Ohrfeige hat noch keinem geschadet … ein oft eingebrachtes Argument innerhalb von Diskussionen über den Einsatz von Gewalt als Erziehungsmethode. Anscheinend ist die ältere Frau, die vor ca. einem Monat in die Räumlichkeit von MAIZ schreiend und schimpfend einstürmte und einer Mitarbeiterin eine…

Parangolès

Ikechukwu Okafor im Interview mit Bettina Mayr-Bauernfeind über den Ausländer-Integrationsbeirat Linz   Sie sind 2. Vorsitzender des Ausländer-Integrationsbeirates in Linz. Was ist die Aufgabe dieses Gremiums? Der AIB hat in erster Linie beratende Stimme, wir arbeiten mit dem Gemeinderat und der Stadt Linz zusammen und versuchen eine Brücke zwischen Inländern…
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00