Verflüssigungen

Wege und Umwege vom Sozialstaat zur Kulturgesellschaft. Zusammengefasst von Katja Haller.

 

Die Stärke des Buches liegt u. a. in der Darstellung zahlreicher konkreter Beispiele, wie kulturelle Tätigkeiten gesamtgesellschaftliche Wirkung entfalten können.

Goehler schildert z. B. interkulturelle Gärten in deutschen Städten oder erzählt von einem Projekt, das israelische und arabische Jugendliche über politische wie religiöse Schranken hinweg für gemeinsame Proben und Konzerte gewinnt. Die Politik steht mit der Veränderung Sozial- und Arbeitswelten vor komplexen Herausforderungen.

Wo Politik bei der Umgestaltung der Gesellschaft an ihre Grenzen stößt, weist Goehler auf das Potenzial von KünstlerInnen als SpezialistInnen für Übergänge, Zwischenräume und Laboratorien hin. Adrienne Goehler plädiert für eine Politik, die sich an schöpferischen Prozessen von Kunst und Wissenschaften orientiert. In einer ebenbürtigen Einbeziehung von Kunst und Wissenschaft sieht sie mögliche neue Lösungsansätze aktueller gesamtgesellschaftlicher Fragen.

Katja Haller ist Geschäftsführerin von FIFTITU%.

Verflüssigungen. Wege und Umwege vom Sozialstaat zur Kulturgesellschaft Goehler, Mareike Dittmer und Sophie Krempl Campus Verlag, 2006, ISBN-10: 3593378124 276 Seiten, ca. Euro 24,90

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00