Neue Stars in der Manege

Die KUPF lebt im Wandel der Jahreszeiten, und spätestens im Februar vermehrt sie sich. In kulturpolitisch frostigen Zeiten übrigens deutlich schneller als in Zeiten des Überflusses! Insgesamt 12 neue Initiativen wurden Anfang Februar ins KUPFnetzwerk aufgenommen, die KUPF verweist hiermit  auf stolze 134 Mitgliedsinitiativen und ist offenbar noch immer weit entfernt  von den Grenzen des Wachstums.

 

NH10

Die «Neue Heimat» ist der titelgebende Stadtteil im Linzer Süden, in dem diese Initiaitive werkt – kein leichtes Pflaster für KünstlerInnen… NH10 kümmert sich hier um die kulturelle Nahversorgung und organisiert Workshops (Malerei, Percussion, …), Gemeinschaftsausstellungen lokaler Kunstschaffender sowie Konzerte, Lesungen und weitere Veranstaltungen. Heimstätte von NH10 ist ein Vereinslokal in der Schererstraße, veranstaltet wird in Parks, Pfarrsälen und Volkshäusern. «Wir sind offen, herzlich und grenzenlos.»

→ enhazehn.at

OTELO Ottensheim

Für die KUPF ist Ottensheim ohnehin seit geraumer Zeit ein faszinierendes, soziokulturelles Gravitationsfeld. Kein Wunder, dass sich auch dort die OTELO Idee von offenen Räumen im alten Rathaus eingenistet hat und seit über einem Jahr einen «regional wirksamen Freiraum» zum «Teilen, Austauschen, Beleben» ermöglicht wird. Mit anderen Worten: Gravitationsfeld trifft expandierendes OTELO-Universum und das versetzt nicht nur Trekkies ins Staunen, oder? Ob Kost-Nix laden, 3D-Druck oder – besonders schön – «Radio Froheim» (Außenstelle von Radio FRO); die Otelistas wissen – frei nach Frithjof  Bergmann – was sie wirklich, wirklich wollen…

→ otelo.or.at

 

PA Events

Eins vorweg: das «PA» im Vereinsnamen steht nach eigenen Angaben für «Party Animals» und ist somit durchaus  programmgebend zu verstehen. Dementsprechend veranstalten die jungen MacherInnen seit 6 Jahren im Großraum Enns diverseste Partys: Da darf dann sogar mal ein gewisser Insulin Junky auflegen. Darüber hinaus ist der Verein aber für seine Kabarett-Schiene (Stichwort «Ennser Kleinkunstkartoffel») bekannt. Mit 2013 docken PA Events übrigens an die Location eines anderen KUPF-Mitglied an: Die Ennser Zuckerfabrik wird von nun auch von PA Events bespielt.

→ pa-events.at

S.O.U.L. FLAVOUR

Der Verein zur Förderung der Urbanen Kultur und des Querdenkens bespielt sämtliche Urban Arts (Breaking, Parcour, Street Arts, Graffiti, …). Das preisverwöhnte und hiphop-affine Ladies-Kollektiv aus Linz vermittelt jungen Menschen (insbesondere Mädchen und jungen Frauen) in Form von Workshops und Projekten kreative Skills sowie kritisches Denken. Im Rahmen aller Veranstaltungen gibt es Raum für reflektierte Auseinandersetzungen mit gesellschaftsrelevanten Themen.  S.O.U.L. FLAVOUR ist hochaktiv, erstaunlich hip und bringt jede Menge Soul in die KUPF.

→ soulflavour.at

 

Original Linzer Worte

Ein großer Verein mit nur vier Mitgliedern: Präsidentin Dominika Meindl, die erfolgreiche Jungautorin (und KUPF- Kolumnistin!) Anna Weidenholzer, der Journalist Klaus Buttinger und der Slammer Rene Monet veranstalten regelmäßig  «Lesebühnen ». Die Lesebühne verhält sich zum Poetry Slam wie die Special Olympics zu den Olympischen Spielen. «Wir sind die Waldorfschule der Literatur: Es gibt keine Benotung, das Publikum darf seine Meinung spontan und unbürokratisch kundtun – ohne Aufzeigen. Sogar Instrumente und Requisiten sind erlaubt.»

→ linzerworte.blogspot.com

 

KuR – Kraut & Ruam

Das Innviertel ist für die KUPF ja nicht gerade das, was man gemeinhin unter einem fruchtbaren Boden für Kulturarbeit  versteht. Dass dort aber sehr wohl etwas wachsen und gedeihen kann, beweist aufs Neue «KuR – Kraut & Ruam». Dieser Kulturverein macht seinen Namen zum Programm und veranstaltet von «Kabarett über elektronische Tanzveranstaltungen, Vernissagen, Konzerte und Festivals alles, was der Förderung junger Künstler*innen dient.» Apropos Festival: Das größte  Projekt ist das heuer zum zweiten Mal stattfindende «FreeTreeOpenair» in Taiskirchen. So wertvoll und lecker kann Gemüse sein, willkommen!

→ kraut-ruam.at

 

Bongo Flavour

Bongo-Flava Rapper sind eine progressive Jugendbewegung in Tansania und Namensgeber für ein jährliches Benefiz in Frankenburg /Redleiten, dessen Einnahmen die Trägervereine Kwetu ni Kwenu, Papo Frankenburg und Azubi Kibwigwa für ihre gemeinnützigen Projekte in Tansania verwenden. Unter dem Motto «Musik, Solidarität und Nachhaltigkeit» ist das  Bongo Flavour ein «Freiraum kreativer Solidarität» mit dem die Veranstalterinnen nicht nur helfen, sondern auch die Kulturlandschaft ihrer Region beleben wollen. Für die nachhaltige Umsetzung wurden sie sogar vom Klimabündnis Oberösterreich als «Green Event 2011» ausgezeichnet. Das Bongo Flavour findet heuer am 30. August statt. Herzlich willkommen in der KUPF!

→ bongoflavour.org

 

EF.KK — Eferdinger Kultur Klub

Im Eferdinger Becken gibts seit 2011 nicht mehr nur Gurkerl zu ernten, sondern feine musikalische Gustostückerl, serviert von 10 engagierten Mitgliedern des Eferdinger Kultur Klub, für die ihr Werken mehr «Berufung» als Hobby ist. Ihr Rezept: «zukunftsorientierte Kunst und Kultur» im Raum Eferding fördern, und damit der ebenso flachen wie tristen Welt der  Zeltfeste und Chartmusik-Buden etwas entgegenzusetzen. Bei so einer Mission lassen sich auch die Stars nicht lumpen. Gleich im Gründungsjahr gastierten z.B. unsere Freunde von Attwenger im Eferdinger Stadtsaal und zeigten der Welt, dass nur Idioten bei Eferding sofort an Gurkerl denken. Die KUPF freut sich auf viele tolle Partys!

→ efkk.at

 

KIA — Kulturinitiative Aurach

Der hiesige Dialekt legt den phonetischen Kurzschluss nahe, hinter dem Kürzel «KIA» würden sich Wiederkäuer verbergen.

In der Tat mangelt es in der beschaulichen Gemeinde in unmittelbarer Nähe zum Attersee nicht an Wiederkäuern, bis vor kurzem allerdings sehr wohl an initiativer Kulturarbeit. Genau darin liegt auch die Motivation dieser kulturellen Nahversorgerin, welche konsequenterweise «Schönes säen und Unerträgliches ausmisten » zum Motto erklärt. Insofern überrascht es auch nicht, dass KIA schon bald auf sich aufmerksam machte und mit dem eigenen Flugblatt «Hongarhirsch» (richtig, auch Hirsche sind Wiederkäuer) gar für einige Wochen zum politischen Thema Nummer 1 in der Gemeinde aufstieg. Toi, Toi, Toi beim weiteren «Widerkauen»!

→ facebook.com/pages/Kulturinitiative-Aurach/394238913959783

 

KEK — Krenglbach erlebt Kultur

Krenglbach gehört zum erweiterten Speckgürtel von Wels und ist vor allem auch jungen Dino-Fans ein Begriff, die im dortigen Vogelpark Schmiding ihrer Faszination nachgehen können. Mindestens so keck wie manch schlaue Krähe gibt sich die Initiative «Krenglbach erlebt Kultur». Die Initiative nimmt sich nämlich vor, «jährlich etwa vier ‹nachhaltige› Kulturveranstaltungen in Krenglbach durchzuführen. » Heißt in diesem Fall: Kulturarbeit so gut wie möglich mit ökologischen sowie sozialen Themen zu kombinieren und sich dabei nicht entmutigen zu lassen. Da kann es schon mal vorkommen, dass eine geplante Radtour zum Ottensheim-Open-Air wegen strömenden Regens eben alleine angetreten wird. Hut ab!

→ facebook.com/KrenglbachErlebtKulturKEK

 

OTELO Vöcklabruck

Eine Idee geht um in Oberösterreich. Bereits an sechs Standorten schaffen Menschen offene Räume für technische und kreative Aktivitäten. Werkstätten und Kleinlabore, wo jede/r die/der möchte neue Ideen diskutieren und ausprobieren kann. Den Anfang nahm die Expansion der Offenen Technologielabore 2010 in Vöcklabruck, wo der Verein in der alten Landesmusikschule untergebracht ist. Wer sich zum Beispiel für Freie Medien, Open Hardware und regionale Community-Prozesse interessiert, ist dort bestens aufgehoben. Wer eigene und völlig andere Ideen einbringen möchte mindestens genauso. Seit 2012 ist OTELO Vöcklabruck als eigenständiger Verein organisiert und schon heuer dürfen wir ihn als  KUPFMitglied begrüßen.

→ otelo.or.at

 

OTELO Vorchdorf

Die OTELO-Idee ist von Vöcklabruck auch auf Vorchdorf übergesprungen und im Herbst 2012 konnte im Schulzentrum das

Offene Technologielabor Vorchdorf eröffnet werden. Es versteht sich als «Begegnungsraum und Werkstätte», als Freiraum, wo Menschen auf ~ 200 m2 «mit ihren eigenen Fähigkeiten und Interessen experimentieren können». Von Drechseln und Stricken, über Veranstaltungen zu Gemeinschaftsgärten und nachhaltiger Lebensmittelproduktion, bis hin zu  Kunstgeschichte-Workshops: OTELO Vorchdorf hat bereits wenige Monate nach der Gründung viel zu bieten. Werkraum, Küche und EDV-Raum der Schule stehen ebenfalls zur Verfügung. Wir freuen über eine weitere Mitgliedsinitiative aus Vorchdorf und wünschen alles Gute!

→ otelo.or.at

Jetzt teilen