Wenn einem das Leben schwer fällt…

Otto Tremetzberger schickt in seinem ersten Buch «Nelson Mandela hatte vielleicht eine schöne Zeit auf Robben Island» den Erzähler, einen Museumsangestellten, in einen Alltag, der ihn langsam zerdrückt. Er fährt in die Schweiz, um einen Vortrag zu halten, er kommt zurück und geht zur Arbeit. Alles, was er tut, geschieht durch einen zähen Schleier, gegen den er ankämpft. Bis er sich schließlich in die Isolation zurückzieht.

«Ich gehöre nicht mehr hierher», stellt der Erzähler irgendwann in der Mitte des Buches sich selbst gegenüber fest. So ist das, wenn einem das Leben schwer fällt. Dann gehört man nicht mehr hierher, egal wo man ist.

Wenn einem das Leben schwer fällt, geschehen Sachen, die so nicht geschehen sollten, dann regnet es den ganzen Sommer, und Autos, die nicht ineinander fahren müssten, fahren an Kreuzungen ineinander, an denen das sonst nie passiert. Dann ist man auch alleine, wenn man unter Menschen ist, und gleich vereinsamt, wenn man alleine ist. Dann ist auch das Träumen gefährlich.

Irgendwann schickt man die Briefe weg, die man nicht wegschicken sollte, und die, die man bekommt, liest man nicht mehr. Und jedes Bild, aus dem man Schwermut schöpfen kann, wird irgendwann ins Herz geschlossen, und sei es nur ein Rehbock im Stadtpark oder ein Fischerboot auf einem See. Irgendwann will man verschwinden und ist erstaunt, wenn man es schafft. Wenn einem das Leben leicht fällt, dann kann man sich einfach durch die Welt treiben lassen, aber wenn einem das Leben schwer fällt, dann treibt die Welt nur langsam, zäh und trist an einem vorbei. Wer das alles eh schon weiß, der wird sich in Otto Tremetzbergers «Nelson Mandela hatte vielleicht eine schöne Zeit auf Robben Island» gleich mal zurechtfinden. Und wer von alldem nicht so viel weiß, dem wird es nicht schaden, sich mal damit auseinanderzusetzen. Lesenswert sowieso, vor allem aber erinnerungswürdig. Wenn einem das Leben schwer fällt, bleiben öfters Dinge hängen, die einen sonst gar nicht interessieren, zum Beispiel der Kopf.

 

Lesungen: 11. April Oberösterreichische Landesbibliothek, Linz

  1. Mai Buchhandlung Wurzinger, Freistadt

 

Otto Tremetzberger, Nelson Mandela hatte vielleicht eine schöne Zeit auf Robben Island. Erzählung. Limbus 2014.

http://www.limbusverlag.at/index.php?option=com_content&view=article&id=219:nelsonmandela-schoenezeitaufrobbenisland&catid=37&Itemid=53

 

 

 

Jetzt teilen