Splitter & Termine

hat Herta Gurtner aus ganz Oberösterreich zusammengetragen

 

YOUKI 2000

2.Internationales Jugendfilmfestival in Wels vom 22.-24. November 2000.

Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche mit Gruppen- oder Einzelarbeiten, Privat- oder Schulprojekte. Es können Film- und Videoproduktionen der letzten 2 Jahre (maximale Länge 11 Min.) eingereicht werden. Einsendeschluß: 22.September 2000
Infos und Einreichungen an:

YOUKI, Programmkino Wels,
Hanna Meyer-Votzi, Tel.Nr. 07242-26703,
Email: youki@eduhi.at , http://www.youki-wels.at

 

 

 

1.Integrative Sommerakademie Gallneukirchen

Erstmals bietet das Diakoniewerk Gallneukirchen von 17. – 23. Juli 2000 Workshops für Kulturinteressierte – vom Volksschulkind bis zur SeniorIn an.
Die Workshops werden von qualifizierten KünstlerInnen gestaltet. Durch die offene Begegnung kreativer Menschen in den Workshops werden menschliche Barrieren abgebaut und künstlerisches Potential vervielfältigt.
Das Angebot geht von “Siebdruck”, “Trick- und Animationsfilm”, “Musik & Tanz” bis hin zu “Formen mit Draht” und “Urzeitliches Töpfern”. Die Kostenbeiträge reichen von ATS 900,- bis ATS 2.100,-
Anmeldungen und Infos: Iris Hanousek, 07235-63251-189

 

 

Buch.Preis.2000

Die Arbeiterkammer OÖ und das Brucknerhaus Linz laden zur Einreichung für den Buch.Preis.2000.

Dotierung: 10.000 EURO. Teilnahmeberechtigt sind alle österreichischen und in Österreich lebenden AutorInnen. Eingereicht werden können ausschließlich Bücher erzählenden Inhalts, die in den letzten 3 Jahren in einem anerkannten Verlag erschienen sind. Ausgeschlossen sind Bücher, die im Selbstverlag erschienen sind, sowie Sachbücher, Lyrik, Theaterstücke, Drehbücher und Hörspiele.
Einreichschluß ist der 16. August 2000.
Einreichungen an: Arbeiterkammer OÖ, Kultur, Weingartshofstraße 2, 4020 Linz.
Jury: Reinhard Kannonier, Elfriede Kern, Ingrid Schiller (non-voting member der AK), Silvana Schiller, Walter Wippersberg und Christiane Zintzen Infos: Ingrid Schiller, AK-OÖ, 0732-6906-2612 oder mailto:kultur@ak-ooe.at

 

KulturlosTM

Die Österreichische HochschülerInnenschaft betreibt zur Zeit an den Universitäten in Österreich diese Aktion. Es wurden ähnlich den Brieflosen Kulturlos-Automaten aufgestellt, an denen man sich ein Kulturlos ziehen kann und wenn man Glück hat, so nützliche Dinge wie eine “Handygarderobe”, einen “persönlichen Hintergrund”, einen “Handshaker” und und und gewinnen kann.
Es gibt auch einen sehr schönen Katalog zu dieser Aktion .
Bestellungen bei: Kulturreferat der Österreichischen HochschülerInnenschaft,
Lichtensteinstraße 13, 1090 Wien, 01-3108880-0 oder mailto:barbara.horvath@oeh.ac.at

 

 

“Dort oben im Wald bei diesen Leuten”

Auch heuer präsentiert die “Grenzlandbühne Leopoldschlag” wiederum eine Uraufführung eines österreichischen Autors.
Nach dem Erfolg der letztjährigen Produktion “Notlandung” nimmt sich die Theatergruppe heuer dem Erfolgsroman “Dort oben im Wald bei diesen Leuten” von Friedrich Ch. Zauner aus Rainbach bei Schärding an.
Zauner gelingt es, in eine spannende Kriminalgeschichte verpackt, zwei verschiedene Kulturen gegenüberzustellen und deren Umgang miteinander aufzuzeigen.
Ein Stück, das heute große Aktualität besitzt. Regie führt wiederum Heidelinde Leutgöb, Mitwirkende: Ferry Öllinger, Helmut Fröhlich…sowie zahlreiche BewohnerInnen aus Leopoldschlag und Sandl. Premiere: 21. Juli 2000, 20.30h

Infos und Karten: David Wagner, 0732-793881

 

 

 

Inter- Kultur-Preis

Dieser Preis wird heuer zum fünften Mal vergeben. Er soll zu Projekten im Sinn der interkulturellen Auseinandersetzung anregen. Erstmals wird der Preis in drei gleichberechtigten Kategorien ausgeschreiben: Internet/Neue Medien – Sozio-kulturelle Projekte und Kunstprojekte. “Der Inter-Kultur-Preis der SPOÖ versteht sich als sozialdemokratischen Werten verpflichtetes, gesellschaftspolitisches Statement, als ein Beitrag zur oberösterreichischen Zivilgesellschaft”.
Dotierung: jede Kategorie mit ATS 30.000,-

Einreichfrist: 31 .Juli 2000
Einreichungen und Infos: Klaus Wallinger, SPOÖ,
Landstraße 36, 4020 Linz, 0732-772611-44

 

 

 

Freie Räume – SZENEn für die Stadt

So nennt sich die diesjährige Sommer Szene Salzburg. 75 Veranstaltungen, 23 Produktionen, 6 Uraufführungen, 13 Österreichpremieren – umfangreicher war das Angebot der Sommer SZENE seit Jahren nicht.
Von 29. Juni bis 22. Juli 2000 werden neue Plätze und Räumlichkeiten in Salzburg mit Kultur besetzt. Von Suzanne Vega – Songwriterin aus New York – auf der Pernerinsel über Brice Leroux einem Ausnahmetänzer, der neue Technologien nutzt um seinen Soundtrack direkt durch Bewegung zu beeinflussen, im SEAD-Theater bis zu internationalen Tanzcompanien im Stadtkino reicht die Palette.
Infos: Szene Salzburg, Tel.Nr. 0662-840349

 

 

 

 

nichts tun

vom flanieren, pausieren, blaumachen und müßiggehen

So nennt sich eine Sonderausstellung im Österreichischen Museum für Volkskunde, erarbeitet von der Projektgruppe “Freizeitforschung” des Institutes für Europäische Ethnologie der Uni Wien.
Ergänzend zur Ausstellung wurde unter http://www.nichtstun.at eine Website über den Zeitvertreib im Netz eingerichtet. Hier kann man diskutieren, Infos über Anonymität und Kontrolle im Netz sowie dem Thema “Surfen und Online-Spiele am Arbeitsplatz” finden.

 

 

OÖ. Kultursommer

1700 kulturelle “Events” in Oberösterreich auf 80 Seiten – das bietet die Broschüre “Kulturland OÖ – OÖ. Kultursommer”. Ein handlicher Wegweiser durch die Vielfalt des oberösterreichischen Kulturgeschehens im Sommer 2000.
Kostenlos zu bestellen: Camillo Gamnitzer, 0732-7720-5477

 

 

 

 

“Ein Schiff wird kommen …”

Kulturschiff Ottensheim

Am Ufer des Ottensheimer Donauparks verwandelt sich der Donaudampfer “Schönbrunn” von 25. August bis 10. September 2000 in das Kulturschiff Ottensheim.
Generalthema der zahlreichen Veranstaltungen, Präsentationen und sozialer Prozesse rund um das Kulturschiff ist: “Zeit im Fluß” – als Metapher für Fließendes, für Momentaufnahmen, Vergangenes und Ausblicke in die Zukunft der Region.

Ausstellungen von Christian Thanhäuser (Illustrator und Verleger), Erwin Reiter, Horst M. Jaritz, der Meisterklasse Architektur, sowie ein dicht gedrängtes Programm von Medien bis Musik, Theater und Literatur werden dem hoffentlich zahlreichen Publikum angeboten. Infos: Günther Stockinger, 0064-2601202, oder http://www.kulturschiff.ottensheim.at

 

 

 

 

Sommer-rhythmen auf CD

Das Programm der Sommerrhythmen 2000 bringt von 12. Juni bis 19. August 2000 wieder etliche musikslische Highlights nach Freistadt und Umgebung. Renommierte Künstler wie Wimme Saari, John Abercrombie und Francesco Guccini, die in ihrem Fach das Prädikat Weltklasse verdienen finden heuer den Weg ins Mühlviertel. Von der Qualität kann man sich heuer auch schon vorweg überzeugen, denn die Local-Bühne Freistadtbringt eine CD heraus, auf der jede Gruppe mit einer Nummer vertreten sein wird.
Infos und Programmfolder: Harald Kalupa,
07942-77733 oder local-buehne@aon.at

 

 

Prager Fotoschule

“Sommerakademie”

von 2. Juli bis 1. September: Workshops von Aktfotografie bis Bromöldruck.
Infos: Prager Fotoschule
Sepp Puchner, 07941-8651 oder mailto:pfs@magnet

 

 

Konsortium Netzkultur

Die österreichische Netzkulturszene formiert sich – Konsortium Netzkultur ist ein loser Zusammenschluß von Kunst- und Netzkulturprovidern. servus.at aus OÖ. ist mit dabei. In der ersten gemeinsamen Erklärung heißt es “e-Austria ist ohne ein kulturelles Rückgrat undenkbar!” – mit Hinweis auf die unentbehrliche Pionierfunktion der Netzkultur.
Infos: http://www.konsortium.at

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00