Eine LEADER-Rundschau

LEADER ist ein Programm der EU zur Förderung von Maßnahmen und Strategien für die Entwicklung ländlicher Regionen. Das LEADER-Förderprogramm ist dafür bekannt, primär Biogasanlagen, Wanderwege oder der Privatwirtschaft förderliche Maßnahmen zu finanzieren. Dabei gibt es auch viele Möglichkeiten für den Kunst- und Kulturbereich.

Ein Alleinstellungsmerkmal des LEADER-Förderprogramms ist das Bottom-up-Prinzip. Geförderte Projekte sollen von engagierten Menschen bzw. Kulturinitiativen lokal entwickelt und getragen werden. „Grundlage für eine LEADER-Förderung ist, dass ein Projekt einen Beitrag zur Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie der jeweiligen LEADER-Region leistet. Erste/r Ansprechpartner/in ist daher immer das LEADER-Büro vor Ort oder in der Region.“ (land-oberoesterreich.gv.at)

Neben der Förderung finanzstarker Projekte gibt es für gemeinnützige Kulturvereine sogenannte Kleinprojekte in der Größenordnung von 1.000 bis 5.700 €. Der zeitliche und bürokratische Aufwand ist hier zumindest eine Spur leichter zu stemmen als bei großen Projekten.

Laut den Kulturinitiativen ist der Weg zu einer LEADER-Förderung – unabhängig von der Projektgröße – lang und zum Teil verworren. Die Qualität der Unterstützung beim Projektantrag hängt von der jeweiligen Region ab.

Und doch: Die Möglichkeiten, durch LEADER längerfristige Strukturen für die eigene Kulturarbeit zu schaffen, sind erstaunlich. Erfindet das Rad nicht neu, informiert euch gerne vorab bei der KUPF über die Chancen und Herausforderungen des LEADER-Förderprogramms oder über eines der vielen erfolgreich umgesetzten Projekte aus der Freien Szene! Hier ein kleiner Überblick:


Region Mühlviertler Kernland

Wer? Kulturverein Raml
Was? Produktion von Buttons

Vereine und Initiativen können bei Veranstaltungen oder Festen Buttons verteilen und damit Spenden lukrieren. Den kostenlosen Verleih für die eigene Button-Produktion des Projektes organisiert das Büro der LEADER-Region „Mühlviertler Kernland“.

Wer? Freies Radio Freistadt
Was? Das Kernlandmagazin

„Das Kernlandmagazin“ ist ein neues Sendeformat im Freien Radio Freistadt mit ausführlichen Studiogesprächen und Veranstaltungstipps aus dem „Mühlviertler Kernland“. Das „Kernlandmagazin“ wird zugleich als TV-Sendung produziert und ist auf DORF TV und online zu sehen und zu hören.


Region Mühlviertler Alm

Wer? Otelo Mühlviertler Alm
Was? Radiostudio

JedeR kann ein Radioprogramm in Form von Live-Sendungen oder Aufzeichnungen gestalten. Dieses Programm wird direkt vom Radionest aus der Otelo Mühlviertler Alm über den Radiosender „Freies Radio Freistadt“ ausgestrahlt.


Region Vöckla-Ager

Wer? OKH & Otelo Vöcklabruck
Was? Co-Operation-Space

Kernstück des Projektes ist der „Co-Operation-Space“ mit gemeinschaftlich genutzten Arbeitsplätzen für gemeinnützige Kultur- oder Kreativschaffende am Sprung in die Selbstständigkeit. Es soll ein Entwicklungs- und Experimentierraum entstehen, in dem innovative Lern- und Arbeitsmodelle erprobt werden können.


Nationalpark Region Oö. Kalkalpen

Wer? Trägerverein Bertholdsaal
Was? Kauf des Bertholdsaales

Der Trägereverein Bertholdsaal in Weyer möchte den Bertholdsaal, die langjährige Homebase der Kulturinitiative Frikulum, kaufen und für eine breite kulturelle Nutzbarkeit adaptieren. Dabei wird er durch das LEADER-Förderprogramm unterstützt. Wer den Trägerverein Bertholdsaal ebenso unterstützen und damit einen wichtigen Kulturpfeiler in der Region retten möchte, kann sich hier informieren: bertholdsaal.at Crowdfunding noch bis 31.10.2017 — save the place!


Region Traunviertler Alpenvorland

Wer? Radio B138
Was? BürgerInnen-Radio

Das Freie Radio aus Kirchdorf möchte mit dem Projekt „StadtLandFlucht“ alle BürgerInnen, Kultureinrichtungen, Gemeinden, Schulen, Vereine und Randgruppen in der LEADER-Region mit einem gemeinsamen Bürger/innen-Radio versorgen und miteinander vernetzen. Im Zuge dessen entsteht auch die Radiosendung „LEADER on air“, in der regionale Projekte präsentiert werden.


Traunsteinregion

Wer? Kunst:Raum Gmunden
Was? Stadtentwicklung

„Modell KUNST:RAUM GMUNDEN“ ist ein Pilotprojekt für nachhaltige Stadtentwicklung am Beispiel der Stadt Gmunden und für die Stärkung der Region durch künstlerisch verbindende und begleitende Aktivitäten.


Regionalentwicklung Inneres Salzkammergut

Wer? Multiauge Salzkammergut
Was? TV & Internetstream

Das nichtkommerzielle TV-Angebot von Multiauge ergänzt und erweitert die regionale Medienlandschaft. Die usergenerierten TV-Sendungen werden auf der eigenen Website gestreamt und auf DORF TV ausgestrahlt.

Wer? Freies Radio Salzkammergut
Was? Sendeanlage

Das Freie Radio in Bad Ischl ist ein zugangsoffener und beliebter Sender, der die SalzkammergutlerInnen zur direkten Teilhabe einlädt. Mit einer neuen Sendeanlage kann das Sendegebiet weiter ausgebaut und die Sendequalität gewährleistet werden.

Jetzt teilen