Wolfshaut

Florian Klenk’s Blogeintrag mit dem Titel “Fall Krems: Die Geschichte der verbannten Mutter” zeigt ein “Wolfshaut”-Österreich, ein Österreich, wie es Jelinek beschreibt, ein Österreich, das in seinem Gesamtgefüge erbarmungslos handelt, wie auch Unterlassungssünden begeht, damit es schuldlos bleibt.
Und dabei denkt man gerne, dass eine solche Haltung in der jüngsten Vergangenheit begraben liegt, weil heute doch alles ganz anders ist.