BETTER TOGETHER! Gemeinsam Kunst & Kultur fördern und gestalten.

Covid-19 stellt den Kulturbetrieb vor eine nie da gewesene Existenzkrise. Die Pandemie verdeutlicht aber, wie lebenswichtig Kunst & Kultur auf menschlicher und gesellschaftlicher Ebene sind und welch hohen Stellenwert der Sektor für die wirtschaftliche Wertschöpfung und Beschäftigung hat. Im Notbetrieb zeigte sich vor allem, wie erfinderisch einzelne Künstler*innen und Kultureinrichtungen nicht nur in der Neuausrichtung und Digitalisierung ihres kulturellen Programms, sondern auch in der Akquise finanzieller Mittel waren: So spüren viele Einrichtungen gegenwärtig mehr gesellschaftliche Anerkennung – und wollen diese Bereitschaft zur Solidarität im Fundraising professionell nützen.

Am 21. Oktober gemeinsam für den Kultursektor!
Der solidarische Zusammenhalt zeigt sich innerhalb und zwischen Genres, zwischen Institutionen und freien Kulturschaffenden, vor allem aber in einer neuen Bewusstseinsbildung und Unterstützungsbereitschaft bei öffentlichen und privaten Geldgebern.

Ob als Organisationsvertreter*in oder als freiberufliche*r Kulturschaffende*r, laden wir Sie herzlich ein, kostenlos an der Veranstaltung teilzunehmen: Schaffen Sie sich einen Überblick über derzeitige öffentliche Fördermittel und beispielhafte Fundraising-Initiativen. Holen Sie sich Ideen, Tipps, Knowhow und Energie, um über Covid-19 hinaus Ihre eigenen schlagkräftigen Fundraising-Lösungen zu entwickeln.

Button_online+kostenlos

Gemeinsam für den Kulturbereich: Better together!

21.Oktober 2020, 9.00 – 16.30 Uhr

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches wie intensives Programm mit österreichischen und internationalen Referent*innen aus den verschiedensten Bereichen von Kunst und Kultur, Wirtschaft und Beratung, Stiftungswesen und Verwaltung. Unter anderem mit:

Online via Zoom*

*Die Teilnahme ist von Ihrem Computer oder Ihrem Mobilgerät (Smartphone, Tablet) möglich. Sie benötigen lediglich eine Internetverbindung und Lautsprecher bzw. Kopfhörer. Detailinformationen zur Online-Teilnahme sowie zum Einstieg erhalten Sie nach der Anmeldung.

Diese Fachtagung ist kostenlos, allerdings Vertreter*innen von Kultureinrichtungen vorbehalten. Eine Anmeldung ist zwingend notwendig. Ggfs. behalten wir uns vor, Anmeldungen von Vertreter*innen anderer Organisationen abzulehnen, die nicht unter die oben genannten fallen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Schreibe einen Kommentar

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00