Das Programmbuch 4/3

Das Programmbuch der abgelehnten und zurückgezogenen Projekte der Europäischen Kulturhauptstadt hat Gerlinde Schmierer für uns gelesen.

Die Nummer 4 von Dreien ist eine Draufgabe in mehrfachem Sinn.

Das Programmbuch der abgelehnten und zurückgezogenen Projekte der Europäischen Kulturhauptstadt Linz 2009 macht nicht nur auf, was sozusagen abgeschlossen war, sondern schreibt auch die Geschichte der Linz Kulturhauptstadt Programmbücher neu.

Nämlich mit kritischen Textbeiträgen von Marlene Streeruwitz, Niko Wahl, Tanja Brandmayr und Hans Christian Schiff, die sich neben den Beiträgen der Herausgeber_innen Belinda Hofer und Robert Hinterleitner einmal anderem als dem viel beachteten Angebot widmen. Das wird schon im Vorwort sonnenklar, in dem es heißt: »Wir wollen den Beweis antreten, dass ein Jahr dauernde europäische Kulturhauptstädte verzichtbar sind.« Lesen ist Abenteuer im Kopf! Marlene Streeruwitz schreibt, dass das Ende des Kulturhauptstadtprojekts verkündet werden müsste und ein Danach eine völlig andere Auseinandersetzung ermöglicht. Ihr Beitrag wird zu späterer Seite wiederholt, während zwischendurch »Dirty Town« von Hanns Christian Schiff läuft. In seiner Erzählung nimmt Bogdan, alias Jürgen, die Beine in die Hand, weil ihm die eigens für die Kulturhauptstadt gegründete Kulturpolizei das Leben im Volksgarten schwer macht. Aber auch der auswärtige Kriminalist, der in Tanja Brandmayrs »Tatort Linz09« zugezogen wird, hat es nicht leicht, zwischen Sinn, Eitelkeit und echter Skrupellosigkeit Motive für den vermuteten Mord am stellvertretenden Intendanten auszumachen.

Die 75 ausschnitthaft versammelten abgelehnten und zurückgezogenen Projektideen im linz0nein Programmbuch weckten derart eingestimmt schließlich auch meinen kriminalistischen Spürsinn. »Warum glaubst du, dass dein Projekt abgelehnt wurde?« Das war eine Frage in der Einladung, sich an der Publikation zu beteiligen. Und die Antworten reichen von: »Keine Ahnung. Es hat keinerlei Begründung, nur eine formal korrekt formulierte Absage geben.« über »Es war keine kleine, feine Projektidee, die auch touristischen Aspekten genüge trägt«, über »Wegen des fortgeschrittenen Zeitpunktes – das 3.Programmbuch war bereits erschienen – wurde eine Realisierung unwahrscheinlich.«, über »Ich schätze, das Projekt ist in den unergründlichen Organisationsstrukturen des Linz09- Teams verschwunden«, über »Wir hatten das Gefühl, der Verantwortliche von Linz09 verstand unser Konzept nicht.«, über »Wir wurden von den falschen Leuten betreut.«, über »Es ist ein müßiges Ratespiel darüber nachzudenken.«, bis zu »Das Projekt wurde schriftlich mit der Begründung >>zu blutig und zu kriegerisch<< abgelehnt.

Gerlinde Schmierer studiert Medienkultur- und Kunsttheorien an der Kunstuniversität Linz und ist im Vorstand von FIFTITU%.

linz0nein, Das Programmbuch 4/3, (Hg.) Robert Hinterleitner, Belinda Hofer, Eigenverlag, Linz 2009 www.linz0nein.org

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00