NEEDful things: Informationsabende zu berufsspezifischen Fragen

Praktische Infos für den kulturellen/künstlerischen Berufsalltag! Kooperation der KUPFakademie mit FIFTITU% – Vernetzungsstelle für Frauen in Kunst und Kultur in OÖ.

Die Abende finden im FIFTITU% Büro statt: Harrachstrasse 28, Linz
Kosten: EUR 7,- pro Abend

STEUERRECHT FÜR SELBSTSTÄNDIGE
Mittwoch, 21. Jänner 2009, 18.00 – 21.00 Uhr

Anmeldeschluss: Freitag, 9. Jänner 2009
Referentin: Mag.a Gundula Kroy-Maaß, Geschäftsführung WTM Maaß Steuerberatung, Wirtschaftsmediatorin

Der Abend bietet Informationen zu steuerlichen Fragen. Wann ist Einkommenssteuer zu bezahlen, welche Absetzbeträge gibt es? Was ist bei Steuererklärungen zu beachten? Wie wird mit Stipendien und Förderungen umgegangen? Die Referentin geht dabei auch auf Fragen zu speziellen Ausgaben, wie Ateliermieten bzw. Atelier in der eigenen Wohnung, Reisekosten, Taggelder ein. Ebenso wird über die Umsatzsteuer informiert.

PREKÄRES ARBEITEN – EIN BLICK AUF RESSOURCEN
Dienstag, 27. Jänner 2009, 18.00 – 21.00 Uhr

Anmeldeschluss: Freitag, 16. Jänner 2009 – WOMEN & TRANSGENDER ONLY!
Referentin: Andrea Mayer-Edoloeyi, Kulturarbeiterin und Erwachsenenbildnerin, Geschäftsführerin der KUPFakademie: www.andreame.at

KünstlerInnen arbeiten zumeist so, dass sie parallel unterschiedlichen Beschäftigungen nachgehen, um ihre Existenz abzusichern. Meist läuft die künstlerische Arbeit nebenher.
Die Einnahmen aus der eigenen künstlerischen Arbeit allein reichen zur Existenzsicherung oft nicht aus. Der Abend bietet die Möglichkeit, sich über die eigenen Lebensrealitäten, Erfahrungen und Engagements auszutauschen. Darüber hinaus soll der Blick auf die Ressourcen in den jeweiligen Lebenssituationen gelenkt werden. Welches eigene Potential kann ausgeschöpft werden? Welches Potential liegt im Umfeld, in dem sich KünstlerInnen bewegen? Aus welchen guten Erfahrungen kann für die weitere künstlerische Arbeit geschöpft werden? Wo liegen politische Lösungsansätze?

URHEBERiNNENRECHT
Dienstag, 3. Februar 2009, 18.00 – 21.00 Uhr

Anmeldeschluss: Freitag, 23. Jänner 2009
Referentin: Dr.in Elisabeth Vlasaty, Juristin, Expertin für Urheberinnen- und Medienrecht

Dr.in Vlasaty bietet Basisinformationen zum österreichischen Urheberrechtsgesetz. Die Referentin geht darauf ein, was ein künstlerisches Werk im urheberrechtlichen Sinn – und somit vom Schutz des UrhG erfasst – ist. Weiters werden die Verwertungsrechte und die wirtschaftliche Nutzung von Kunstwerken wie z. B. Aufführungs-, Sende-, Vervielfältigungs-, Verbreitungs- oder Bearbeitungsrecht behandelt. Die Referentin geht auf konkrete praktische Fragestellungen ein wie z. B. Regelungen bei selbständigem Verkauf, Umgang mit Galerien und Verwertungsgesellschaften sowie Umgang mit Bildern und Texten, die von Firmen oder auf Homepages publiziert werden.

SOZIALVERSICHERUNG FÜR KÜNSTLERiNNEN
Dienstag, 10. Februar 2009, 18.00 – 21.00 Uhr

Anmeldeschluss: Freitag, 30. Jänner 2009
Referentin: Mag.a Daniela Koweindl, Geschäftsführerin IG Bildende Kunst

Stets schwankende Einkommen, wechselnde Beschäftigungsverhältnisse, finanzielles Risiko und mangelnde soziale Absicherung entsprechen der Lebensrealität vieler KünstlerInnen. Der Abend beleuchtet Fragen der sozialen Absicherung. Wer muss sich zur Pflichtversicherung melden? Was umfasst und kostet die Sozialversicherung? Was ist der Künstlersozialversicherungsfonds? Unter welchen Voraussetzungen ist ein Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen möglich? Wer gilt als KünstlerIn?

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00