Fachtagung Kultur-Finanzierung

8. November 2017, 9:00-17:30

Haus der Ingenieure, Eschenbachgasse 9, 1010 Wien

GELD IST MEHR ALS GELD
Private Kulturförderung bewegt – Neue Ideen, neue Wege

Geld ist mehr als Geld – wieder ein Schlagwort mehr? Sicher nicht. Fest steht: Private Kulturförderung ist eine sinnvolle Ergänzung zur bestehenden Finanzierung. Sie eröffnet Geldquellen, die im Kunst- und Kulturbetrieb sonst fehlen würden. Anders gesagt: Privatinitiative ermöglicht durch zusätzliche Mittel und Engagement das Entstehen, die Realisierung, aber auch die Sicherung wertvoller Kulturprojekte.

Erfolgreiches Fundraising und Sponsoring im Kulturbetrieb erfordert ständig neue Ideen und entsprechende Umsetzungen. Wie aber entstehen neue Ideen? Und wie unterscheidet man sich von den Anderen? Sowohl in Österreich als auch international zeichnen sich Trends im Fundraising und Sponsoring ab. Letztlich ist aber jede Kultureinrichtung in sich einzigartig: Genauso wie ihr künstlerisches, kulturelles oder wissenschaftliches Programm, so sollte auch die Einbindung privaten Engagements sein: kreativ, experimentell und herausstechend.

Der Keynote-Speaker Bernard Ross ist Innovationsexperte im Fundraising – er gibt uns wichtige Impulse auf diesem Weg. Zudem haben wir uns ein neues Format ausgedacht: Out-of-the-box soll Sie anregen, die besten Ideen und das praktische Knowhow von anderen Sektoren kennen zu lernen, um an Ihrem ganz individuellen Programm zu feilen.

Der Fundraising Verband vergibt auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit seinen Stipendienpartnern Tagungs-Stipendien. Unser Ziel ist es, MitarbeiterInnen von kleinen Kulturorganisationen und -einrichtungen die Möglichkeit zu geben, kostenlos an der Fachtagung teilzunehmen, mit zu diskutieren und zu netzwerken. Nutzen Sie diese einmalige Chance und bewerben Sie sich noch heute!

Wer ein Stipendium haben möchte, schickt eine Bewerbung als .doc oder .pdf per Email an kultur@fundraising.at mit folgenden Angaben:

  • Ihre Motivation: Warum sollten gerade Sie das Stipendium bekommen?
  • Ihre Ausgangslage: Kurze Beschreibung Ihrer Organisation (falls kein FVA-Mitglied),
  • Kurze Beschreibung Ihrer Position bzw. Ihrer Aufgabe in der Organisation
  • Informationen zu Ihrer Person (Kurzvita)
  • Kurze Beschreibung zu den bisherigen Fundraising- und Sponsoring-Aktivitäten Ihrer Organisation
  • Organisation, Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer
  • Umfang: max. 1 Seite

Einsendeschluss ist der 18. Oktober!

Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit internationalen Vortragenden aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie dem Stiftungswesen:

Bernard Ross (Management Centre/National Arts Fundraising School, London),  Sabine Haag (Kunsthistorisches Museum Wien), Markus Roboch (Jüdisches Museum Wien), Rudolf Scholten (eh. Bundesminister für Kunst und Bildung), Esther Widmer (erbprozent Kultur, Schweiz), Johannes Ruzicka (Brakeley, München), Annette Welling (w-k Büro für Wirtschaft und Kultur, Berlin), Katharina Steinkellner (Science Museum, London), Ruth Goubran (Erste Bank), Christian Henner-Fehr (CHF Kulturmanagement) u.v.m.

Kontakt:

Eva Estermann
Fundraising Verband Austria

eva.estermann@fundraising.at
projekte@fundraising.at

Mehr Infos gibt es auf der Website des Fundraising Verbands.

Jetzt teilen