Von Hexen und verrückten Kühen – Filmpräsentation

Von Hexen und verrückten Kühen – Filmpräsentation mit anschließender Podiumsdiskussion: 17. März 2011, 19.00 Uhr / STADTWERKSTATT Linz, Kirchengasse 4, 4040 Linz

Filmpräsentation “Von Hexen und verrückten Kühen” (Nicaragua 2011, Regie: Oona Valarie Schager, Ufuk Serbest).
Anschließend Podiumsdiskussion mit der „Radiohexe“ Jamileth Chavarría und der Schriftstellerin Yolanda Rossman Tejada; Politische Aktivistinnen aus Nicaragua zu Gast in der Linzer Stadtwerkstatt.

„Von Hexen und verrückten Kühen “
Eine künstlerische Dokumentation über aktive Frauenbewegungen, autonome Frauenradiosender und Künstlerinnen in Nicaragua. In einem der ärmsten Ländern der Welt waren und sind „Frauenrechte“- großteils noch immer – klein geschrieben. Dass es doch zu Veränderungen kommt, ist einzelnen Aktivistinnen und Kollektiven zu verdanken. Im Mittelpunkt der Dokumentation steht der Wandel von der sandinistischen Revolution der 80er bis zur reaktionären Rechtsregierung von heute.
Ein Dokumentarfilm von Oona Valarie Schager und Ufuk Serbest.

LIVE DISKUSSION mit den nicaraguanischen Frauenaktivistinnen Jamileth Chavarría und Yolanda Rossman Tejada

Jamileth Chavarría ist das Herz des Radiosenders „Palabra de la Mujer“ in Bocana de Paiwas/Nicaragua. Als satirische Kunstfigur „la bruja“ (die Hexe) spricht sie im Radio offen gewaltsame Übergriffe gegen Frauen an. Damit ist innerfamiliäre Gewalt nicht länger Privatsache. Frauen werden ermutigt, ihre sexuellen und reproduktiven Rechte einzufordern und werden dabei vom Team des Frauenhauses unterstützt. Repressalien und persönliche Bedrohung können diese mutige Frau nicht einschüchtern.

Yolanda Rossman Tejada ist Koordinatorin von Frauen- und Jugendprojekten bei HORIZONT 3000 (Österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit). 2008 und 2010 hat sie am Internationalen Poesie-Festival in Granada teilgenommen, im August 2010 am mittelamerikanischen Dichterkongress in San Salvador. Bis dato sind zwei Gedichtbände erschienen. In ihrer Lyrik thematisiert Yolanda Träume der AtlantikbewohnerInnen für Freiheit und eine bessere Zukunft.

Ein Projekt des KV PELIGRO.at und Helga Schager von SPACEfemFM Frauenradio.
Gefördert durch Stadtwerkstatt Linz, Kultur Stadt Linz, Kultur Land OÖ, “Städtepartnerschaften” Magistrat Linz, Austrian Development Agency, Gesellschaft für Politische Bildung, Welthaus Linz.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00