Tagung “Paternalismus in der (sprachbezogenen) Erwachsenenbildung – Erkundungen eines migrationsgesellschaftlichen Herrschaftsverhältnisses”

am 19. und 20. Jänner 2012

Organisator_innen der Tagung sind maiz (Linz) und die interuniversitäre Arbeitsgruppe Sprache, Migration und Rassismuskritik.

maiz wird in der Tagung u.a. Ergebnisse aus dem Projekt „Deutsch als Zweitsprache im Rahmen kritischer Bildungsarbeit“ vorstellen und in dem Forum „Sprach-los. Herausforderungen und Widersprüche einer ermächtigenden Sprachbildungspraxis im Feld DaZ“ zur Diskussion stellen. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Innsbruck und einem begleitenden Forschungsprojekt durchgeführt. Es untersucht die paternalistische Figur der sprachbezogenen Erwachsenenbildung sowie  Gegenstrategien der (Selbst-) Ermächtigung im Rahmen von DaZ.

In zwei weiteren Beiträgen zu den Themen „Radical Cheerleading. Eine Form kritischer performativer Pädagogik in der Sprachaneingnung” sowie „Expertise von Sexarbeiter_innen in einer horizontalen Wissensproduktion“ wird maiz Beispiele für alternative emanzipatorische Bildungspraxen vorstellen.

Das Programm der Tagung, eine Liste von Unterkünften und weitere Informationen finden Sie/findet Ihr unter dem folgenden Link:

http://daf.univie.ac.at/tagungen/

Anmeldungen können Sie bis 8. Januar 2012 unter dem folgenden Link eingetragen werden:http://daf.univie.ac.at/iag-sprache-migration-und-rassismuskritik/veranstaltungen/anmeldung/

Die Teilnahme an der Tagung ist für Studierende kostenlos; von Berufstätigen wird ein Tagungsbeitrag von 30.- € erhoben.
 

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00