Fundraising für Kunst und Kultur am 17. Österreichischen Fundraising Kongress

Fundraising gewinnt in der Kunst- und Kulturszene immer mehr an Bedeutung. War früher der Staat hauptsächlich für die Finanzierung verantwortlich, gewinnen zunehmend private Unterstützer und Sponsoren an Bedeutung. Um diesen Trend gerecht zu werden, wird Kunst- und Kultur-Fundraising auch wieder Thema am Fundraising Kongress von 11. bis 12. Oktober in Wien sein.

Auf dem Fundraising-Kongress wird es dieses Jahr wieder zahlreiche Programmpunkte für Kunst- und Kulturfundraiser geben. So werden Brigitte Kössner-Skoff von Initiativen Wirtschaft für Kunst und Nina Auinger-Sutterlüty, verantwortlich für Kommunikation und Marketing im Kunsthistorischen Museum, in ihren beiden Workshops erfolgreiche Partnerschaften im Kunst- & Kultursponsoring aus der Sicht der Wirtschaft und der Kunst und Kultur betrachten. Der erfolgreiche Fundraiser zahlreicher Kunstbenefizauktionen, Michael Walk, wird über die Organisation solcher Veranstaltungen referieren. Was ist zu beachten und welche Kardinalfehler sollten vermieden werden. Der zweite Kongresstag widmet sich einem weiteren momentan heiß diskutiertem Thema: Stiftungen. Welche Rolle haben sie und welche könnten oder sollten sie einnehmen? Neben StiftungsexpertInnen wie Hans Fleisch, Generalsekretär des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, oder dem Stiftungsfundraiser Thomas Schiffelmann wird als Highlight Martin Essl, Stifter des weltweit größten Sozialpreises – dem „Essl Social Prize“, zu Gast sein und über seine Motivation als Stifter berichten.

Außerdem am Programm: Grassroots-Fundraising am Beispiel der Wahlkampagne für Präsident Obama. Thomas Gensemer, dessen Firma Blue State Digital (USA) diese Kampagne organisierte, wir über seine Erfahrungen sprechen und wie Menschen erfolgreich mobilisiert und motiviert werden können. Wie man emotionale Beziehungen herstellen und neuen Zielgruppen über Medienkooperationen ansprechen kann, wird im Mittelpunkt des Vortrags von Michaela Zichtl, verantwortlich für das Marketing des Kurier, sein. Am Fundraising Kongress werden Dienstleister, NGOs und Interessierte wieder zusammen treffen. Für kleinere NGOs werden auch dieses Jahr wieder Stipendien vergeben. Noch bis Ende August besteht die Möglichkeit, sich dafür zu bewerben.

Alle Informationen und das Programm zum Fundraising Kongress von 11. bis 12. Oktober sind auf der Website www.fundraisingkongress.at abrufbar.

Jetzt teilen