European Conference: Artistic Processes and Cultural Participation

Wichtiger denn je erscheint die Auseinandersetzung mit den Entwicklungen in den ländlichen Räumen, mit Kultur und Gesellschaftsgestaltung jenseits der Metropolen.

Zahlreiche Akteure haben inzwischen staunenswerte Projekte und Forschungsansätze zum Thema entwickelt, haben Neues erprobt, Bewährtes wiederbelebt, ungewöhnliche Wege gesucht und erste Ansätze zu einer europäischen Bedeutung des Themas erfahren.

Es wird Zeit diese Erfahrungen zu bündeln und zum Austausch zusammenzukommen.

Gemeinsam mit dem europäischen Netzwerkverband der kulturellen Zentren ENCC lädt das Institut für Kulturpolitik der Stiftung Universität Hildesheim ein zur EUROPEAN CONFERENCE 2017.

Vom 25. – 27. Oktober 2017 treffen sich an der Stiftung Universität Hildesheim Akteure aus der vielfältigen Praxis der Kulturarbeit in ländlichen Räumen, aus Forschung und Lehre, Politik und Verwaltung, Regionalentwicklung und Gesellschaftsgestaltung, um Erfahrungen im Feld auszutauschen, Netzwerke zu knüpfen und vielleicht gar gemeinsame Positionen und Handlungsideen zu entwickeln.

Weitere Informationen & Anmeldung: https://encc.eu/activities/events/culture-and-civic-participation-new-perspectives-rural-development

Jetzt teilen