BILDUNG SCHLÄGT FUNKEN. DAS ÖSTERREICHISCHE BILDUNGSSYSTEM AUS DER PERSPEKTIVE VON MIGRANT/INNEN

Zeit: 3. Dezember 2009, 18.00 – 20:00 Uhr

Ort: Neues Rathaus, Hauptstraße 1-5, 4040 Linz

Veranstalterin: Netzwerk „Bildung schlägt Funken“

PODIUM

• Dr. Rüdiger Teutsch: Leiter der Abteilung “Migration, interkulturelle Bildung und Sprachenpolitik” im bm:ukk

• Dipl. Päd.in Beate Helberger: Koordinatorin des Netzwerks “Bildung schlägt Funken”

• Prof. Dr. Paul Mecheril: Leiter des Instituts für Erziehungswissenschaften an der Universität Innsbruck

• Mag. Verena Plutzar M.A.: Lehrbeauftragte “Deutsch als Fremd- und Zweitsprache” am Inst. für Germanistik/Uni Wien

INHALTE UND FRAGEN u.a.

• Situationsanalyse der Basisbildung für MigrantInnen: Lernen und Lehren in der Prekarität

• Defizitperspektive vs. Kompetenzanerkennung in der Bildungsarbeit mit MigrantInnen

• Übergang Basisbildung – Arbeitsmarkt: Bewegungsspielräume in einem Umfeld institutioneller Diskriminierung

Weitere Infos: http://www.maiz.at/index.php?id=141&L=1%2Fartikel.php%3Fid%3D-1

!!!! ACHTUNG !!! Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Rückmeldung, ob Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten. Rückmeldung erbeten bis 30.11. an oeffentlichkeitsarbeit@maiz.at. Vielen Dank!

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00