UNESCO Internationaler Kulturförderungsfonds

Der Internationale Kulturförderungsfonds (International Fund for the Promotion of Culture – IFPC) wurde 1974 im Rahmen der 18. Generalkonferenz der UNESCO eingerichtet. Ziel des Fonds ist die Förderung der Kultur als nachhaltige Quelle des Wissens, der Identität sowie der Kreativität unter Berücksichtigung der Freiheit der künstlerischen Ausdrucksformen und die Unterstützung internationaler kultureller Kooperationen.

Unterstützt werden individuelle kulturelle und künstlerische Produktionen sowie Veranstaltungen mit nationaler, überregionaler oder internationaler Reichweite, die zur Etablierung von Kultur- und Entwicklungsprogrammen beitragen.

Priorität wird auf junge KünstlerInnen (18-30 Jahren) und Projekte, die der Jugend zugutekommen, gelegt. Weiteres werden Projekte von bzw. zugunsten der Entwicklungsländer bevorzugt.

Die Unterstützung erfolgt in Form von:

  • technischer Unterstützung durch Zurverfügungstellung von ExpertInnen oder
  • finanziellen Zuschüssen zwischen USD 20.000 bis max. USD 100.000 – maximal 80% des gesamten Projektbudgets.

Antragsberechtigt sind:

  • Öffentliche Einrichtungen, die sich in den Bereichen Kulturförderung oder Kunstproduktion engagieren.
  • Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) und nicht profitorientierte private Einrichtungen, deren Ziele in Übereinstimmung mit jenen des Fonds sind und deren Aktivitäten zur Förderung des kulturellen und künstlerischen Schaffens beitragen.
  • Einzelpersonen, insbesondere Kunst- und Kulturschaffende.

Nicht antragsberechtigt sind Projekte, die bereits eine andere finanzielle Unterstützung von der UNESCO erhalten.

Einreichfrist für die Ausschreibung 2014 ist der 30. Mai 2014.

Infos: http://kulturellevielfalt.unesco.at/cgi-bin/page.pl?id=37&page=3

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00