TKI open 16: FEMINISMUS reloaded

Die Tiroler Schwesternorganisation der KUPF, die TKI, lädt zur künstlerischen uns kulturarbeiterischen Auseinandersetzung mit Feminismus ein.

Schlusspunkt? Ausrangiert, archiviert – unter F wie Feminismus? Weil wer braucht den heute noch? So emanzipiert und gleichgestellt? F wie Falle, zurück an den Start. Feminismus reloaded.

Widerständig handeln, widersprechen. Wider die Tristesse: die notwendige Utopie, der Traum vom „guten Leben“. Nicht für wenige, sondern für alle. Nicht selbstoptimiert, sondern selbstbestimmt. Nicht Ellbogen, sondern Solidarität. Wir klopfen den Staub ab und spinnen weiter. Zu den Vordenker_innen gesellen sich Nachfolger_innen, zu den Aufrührer_innen Überlebenskünstler_innen. Nicht einstimmig, sondern vielstimmig. Nicht versteckt, sondern verwegen. Feminismus? Fuck, yeah!

TKI open 16 regt zur feministischen Reflexion an, ermutigt dazu, Feminismus mit frischen Inhalten aufzuladen, umzuschreiben, abzufeiern. In seine Teile zu zerlegen und Neues entstehen zu lassen. Die Ausschreibung lädt zur Einreichung zeitgenössischer Kunst- und Kulturprojekte ein, die sich Feminismus analytisch, spielerisch oder queerdenkerisch nähern.

Bis zum 12. Oktober 2015 (Poststempel) können themenspezifische Projekte eingereicht werden.

Ausführliche Informationen zur Ausschreibung: http://www.tki.at/tki-open/tki-open-16/ausschreibung.html 

 
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00