TKI open 08 _ pampa

 

Die TKI – Tiroler kulturinitiativen / IG Kultur Tirol lädt Kulturinitiativen und Arbeitsgemeinschaften im kulturellen Feld zur Teilnahme an TKI open 08 ein.

Bewerbungsfrist: 19. Oktober 2007

TKI open 08 will die Konzeption von Projekten anregen, die mit Kunst und Kultur in lokalen Verhältnissen intervenieren. Gemeint sind damit Projekte, die Orte neu betrachten, aufsuchen, bearbeiten und bespielen. Projekte, die Beziehungen herstellen zwischen Stadt und Land, die den gewohnten kulturellen Handlungsraum verlassen und/oder kritisch hinterfragen. Insbesondere zielt die Ausschreibung darauf ab, Kooperationen zwischen unterschiedlichen, vor allem auch zwischen städtischen und ländlichen, (Kultur)Initiativen anzuregen. TKI open 08 öffnet Raum für kulturelles Experiment in und zwischen den Regionen Tirols.

TKI open 08 ist eine Einladung zur Einreichung von experimentellen, zeitgenössischen Kunst- und Kulturprojekten
 

  • in denen Initiativen und KünstlerInnen aus unterschiedlichen Regionen miteinander kooperieren. Auch Kooperationen mit Einzelpersonen und mit Initiativen aus anderen gesellschaftlichen Bereichen außerhalb des Kulturbereiches sind möglich.
  • in denen Kulturschaffende ihr gewohntes Umfeld verlassen. Projekte also, die künstlerisch/kulturelle Interventionen in Räumen setzen, in denen sie nicht zu Hause sind.

     

     

  • in denen sich (regionale, inter/nationale) Kulturschaffende und KünstlerInnen mit regionalen Verhältnissen auseinandersetzen. Hier insbesondere auch Kulturprojekte, in denen die regionale Bevölkerung in eine Hinterfragung des “vertrauten” Handlungsraumes aktiv einbezogen wird.
  • die sich in der jeweiligen Region und/oder im jeweiligen Handlungsfeld des Projektes explizit mit marginalisierten Bevölkerungsgruppen beschäftigen und Partizipation von MigrantInnen, Flüchtlingen und/oder anderen sogenannten Randgruppen ermöglichen.

Formale Kriterien

 

  • Realisierung des Projektes innerhalb des Kalenderjahres 2008
  • Geschlechtergerechtigkeit

     

     

  • Berücksichtigung antirassistischer und antisexistischer Positionen
  • Tirolbezug (z.B. findet in Tirol statt)

Einreichunterlagen
Die schriftlichen Einreichunterlagen müssen in 7facher Ausfertigung an das Büro der TKI geschickt werden und Folgendes beinhalten:

 

 

  • Ausführliche Projektbeschreibung (nicht länger als 7 Seiten)
  • Kurzbeschreibung des Projektes (max. 1.500 Zeichen)

     

     

  • Finanzplan (realistische Einnahmen- und Ausgabenkalkulation, Angabe der gewünschten Förderhöhe durch TKI open)
  • Zeitplan für die Umsetzung des Projektes
  • Informationen über die ProjekteinreicherInnen (Arbeitsfeld, bisherige Projekte, Kontaktdaten, Bankverbindung, etc.)

Wer kann (nicht) einreichen
Einreichen können alle gemeinnützigen Kulturinitiativen und Arbeitsgemeinschaften der autonomen Kulturszene. Gebietskörperschaften (z.B. Kulturreferate von Gemeinden), Wirtschaftsunternehmen, parteipolitische oder religiöse Organisationen und kommerzielle KulturveranstalterInnen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Gefördert werden Kulturprojekte, die sich explizit mit dem Thema befassen (siehe oben). Wiederholungsprojekte (Projekte, die bei TKI open bereits ausgewählt wurden) werden nicht berücksichtigt. Pro EinreicherIn kann maximal ein Projekt ausgewählt werden.

 

 

 

 

Projekte, die bereits von der Kulturabteilung des Landes Tirol gefördert werden, können über TKI open nicht zusätzlich finanziert werden.

Dotierung
TKI open 08 ist mit 68.500,- Euro an Fördermitteln des Landes Tirol dotiert. Davon werden 3.000,- Euro für die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit der ausgewählten Projekte eingesetzt.

Jury
Eine unabhängige, jährlich wechselnde und überregional besetzte Fachjury entscheidet in einer öffentlich zugänglichen Jurysitzung über die Auswahl der Projekte und über die Höhe der Förderung.

Termine

  • Die Einreichfrist endet mit 19. Oktober 2007 (Poststempel).

     

     

  • Die offene Jurysitzung findet am 17. November 2007 statt.

Support für EinreicherInnen

 

  • Für EinreicherInnen und Interessierte bietet die TKI am 21. September 2007 von 14.00-18.00 Uhr einen Informations- und Beratungstag im Kulturgasthaus Bierstindl an.
  • Als Unterstützung in der Übersetzung von Projektideen in ein professionelles Projektkonzept/Förderansuchen, veranstaltet die TKI am 28. und 29. September 2007 den zweitägigen Workshop „Trainingslager. Förderansuchen in Kunst- und Kultur” (Infos und Anmeldung unter www.tki.at)
  • Ab 8. August 2007 bietet das TKI Büro Unterstützung in der Suche nach potentiellen KooperationapartnerInnen an.

     

     

Rechtliche Bedingungen
Den TeilnehmerInnen entsteht durch die Einreichung eines Projektes kein Rechtsanspruch. Die Entscheidung der Jury kann nicht beeinsprucht werden. Die Einreichunterlagen gehen in das Eigentum der TKI über. Die Vergabe und Abrechnung der Fördermittel erfolgt nach den geltenden Bestimmungen des Landes Tirol. Die maximal mögliche Förderhöhe aus dem TKI open Topf beträgt 70% der gesamten Projektkosten (Restfinanzierung von mind. 30% über Bund, Gemeinden, Sponsoren, Eigenmittel, etc. ist notwendig). Die finanzielle Abwicklung erfolgt direkt über die Kulturabteilung des Landes Tirol.

Kontakt und Information
TKI – Tiroler Kulturinitiativen / IG Kultur Tirol
Helene Schnitzer und Gudrun Pechtl
Klostergasse 6, 6020 Innsbruck

Fon 0512/586781

 

 

 

 

mailto:office@tki.at
www.tki.at

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00