Landeskulturpreise und Talentförderungsprämien 2011

Das Land Oberösterreich schreibt jährlich in unterschiedlichen Sparten Kulturpreise und Talentförderungsprämien aus: Einerseits als Anerkennung herausragender künstlerischer und wissenschaftlicher Leistungen. Andererseits zur Förderung junger Wissenschaftler/innen und Künstler/innen.

2011 sind ab sofort Kulturpreise in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Interdisziplinäre Kunstformen und Wissenschaft (Fachbereich Rechtswissenschaft) ausgeschrieben. Darüber hinaus vergibt das Land Oberösterreich heuer einen Landeskulturpreis für Kunst im Interkulturellen Dialog. Talentförderungsprämien sind in den Sparten Bildende Kunst, Literatur, Interdisziplinäre Kunstformen sowie Wissenschaft (ohne Einschränkung) ausgeschrieben. In Kooperation mit der Energie AG wird zudem heuer erstmals ein „Klemens Brosch-Preis für junge Talente“ mit dem Schwerpunkt Zeichnung vergeben.

„Förderung und Anerkennung, das sind die beiden wesentlichen Ziele, die wir mit den Landeskulturpreisen und Talentförderungsprämien verbinden“, erklärt Kulturreferent Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. „Wir wollen besondere Leistungen anerkennen, gleichzeitig aber junge Kunstschaffende in ihrem Weg motivieren und unterstützen. Durch diese Verzahnung machen wir auch deutlich, dass das Kulturland Oberösterreich hervorragende Künstlerinnen und Künstler aller Generationen braucht, um sich erfolgreich weiter entwickeln zu können.“

Landeskulturpreise sind mit jeweils 7.500 Euro dotiert (der „Kleine Landespreis für Kunst im Interkulturellen Dialog“ mit 3.000 Euro), Talentförderungsprämien mit je 5.400 Euro, der „Klemens Brosch-Preis“ mit 4.000 Euro.

Über die Vergabe aller Preise und Prämien entscheiden Fachjurys. Bewerbungen für alle Preise und Talentförderungsprämien sind bis 6. Mai 2011 möglich (es gilt das Datum des Poststempels).

Nähere Informationen, auch zu den genauen Einreichmodalitäten: Amt der Oö. Landesregierung, Direktion Kultur, Promenade 37, 4021 Linz, Tel.: (+43 732) 77 20-154 68, E-Mail: kd.post@ooe.gv.at. Die Ausschreibung im Wortlaut gibt es auch im Internet:
www.land-oberoesterreich.gv.at

Jetzt teilen