Internationale Druckgrafik Triennale Wallsee 2010

Die der Förderung der zeitgenössischen internationalen Druckgrafik gewidmete Grafik-Triennale gibt folgende Ausschreibung bekannt:
“Die internat. Druckgrafik Triennale Wallsee 2010” findet heuer erstmalig statt. Ihr Ziel ist die Förderung der zeitgenössischen internationalen Druckgrafik. Veranstaltet wird die Grafik-Triennale vom Kunstverein Kulturwerkstatt Uferstöckl.

Zulassungsbedingungen
Zugelassen sind professionelle Künstler und Künstlerinnen (keine Altersbeschränkung ) Die eingereichten Arbeiten müssen der Druckgrafik zuzuordnen sein, wobei neue grafische Techniken ebenso akzeptiert werden wie die traditionellen Drucktechniken Holzschnitt, Linolschnitt, Radierung etc. Die jeweilige Technik muss als Mittel inhaltlicher und formaler Ausdruckskraft überzeugen und darf nicht als reine Reproduktionstechnik verstanden werden. Dreidimensionale Arbeiten und Unikate sind – sofern sie dem Bereich der Druckgrafik zuzuordnen sind – ebenfalls zugelassen. Ausschlaggebend ist die innovative, künstlerische Qualität.

Vorauswahl
Im ersten Durchgang wird von einer internen Jury anhand von online eingereichten Fotos eine Vorauswahl zur Fachjury getroffen. Jeder Künstler/jede Künstlerin kann Fotos/Ausdrucke von bis zu 4 Arbeiten einreichen, die mit dem Namen des Künstlers/der Künstlerin, sowie Titel, Jahr, Technik und den Maßen der Arbeiten versehen sein müssen. Des Weiteren sind ein Lebenslauf und ein kurzes Statement über die eigen künstlerische Arbeit anzuschließen.

Einsendeschluss ist der 30.August 2010.

Die Benachrichtigung über die Zulassung zur Fachjury erfolgt spätestens bis zum 17.09.2010.

Fachjury und Preisgelder
Die in der Vorauswahl ermittelten Künstler und Künstlerinnen werden aufgefordert, sich zur Fachjury mit den Originalgrafiken zu bewerben. Einsendeschluss zur Fachjury ist der 1. Oktober 2010. Die Arbeiten sollen ungerahmt eingesandt werden. Der Veranstalter übernimmt die Rahmung (bis zu einem Format von 70 x 100 cm). Obligatorisch für die Teilnahme ist die Beifügung einer CD mit den digitalen Daten der eingereichten Arbeiten, die für eine Abbildung im Katalog geeignet sind (Auflösung mind. 300 dpi in der Abbildungsgröße von mind. 21 cm für die lange Seite des Formats)inklusive Verkaufspreisliste. Von allen EinsenderInnen zur Fachjury wird eine Teilnahmegebühr von 20,- Euro erhoben. Wenn der Rücktransport der Werke wegen Verkaufs oder Selbstabholung entfällt, wird dieser Betrag zurückerstattet.

Die 5-köpfige Jury setzt sich zusammen aus:
Mag. Alexandra Schantl, Stellvertretende Leiterin des NÖ Sammlungszentrums Kunst & Ausstellungskuratorin d. Landes Niederösterreich
Dr. Heidemaria Gürer, österr. Botschafterin Ankara, Kunstsammlerin
Dir. Rolf Feichtinger, Artmanagement Oberbank
Dr. Paul Lehner, Kulturdirektion d. Landes Oberösterreich
Dr. Georg Spiegelfeld, Unternehmer, Kunstsammler
Die Jury ermittelt sowohl die Exponate für die Ausstellung als auch die PreisträgerInnen.
Es werden drei Preise in Höhe von 2.500.- Euro, 1.500.- Euro und 1.000.- Euro vergeben.

Ausstellung und Katalog
Die Ausstellung der ausgewählten Arbeiten findet vom 28.11. – 09.12.2010 in der Kulturwerkstatt Uferstöckl statt. Zur Ausstellung erscheint ein zweisprachiger Katalog (deutsch/englisch), der alle Arbeiten aus der Ausstellung abbildet.

Provision
Der Kunstverein erhebt bei einem Grafikverkauf eine Provisionsgebühr von 30%.

Haftung
Die Haftung des Veranstalters für die Originale beginnt mit dem Zeitpunkt der Anlieferung bei der Kulturwerkstatt Uferstöckl, 3313 Wallsee, Austria. Beschädigte Arbeiten können nicht angenommen werden. Die Haftung endet mit der Ablieferung der Arbeiten zum Rücktransport.

Kulturwerkstatt Uferstöckl e. V. | Uferstöcklweg1 | A-3313 Wallsee

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00