Festival der Regionen 2017: Ausschreibung läuft!

Das nächste Festival der Regionen findet vom 30. Juni bis 9. Juli 2017 statt und macht Station in Marchtrenk. Unter dem Motto UNGEBETENE GÄSTE sollen Aspekte des Flüchtens und der Bewegung, der Gastfreundschaft und des Ressentiments sowie dem künstlerischen Umgang damit thematisiert werden. Im Rahmen der internationalen Ausschreibung können bis 13. Mai 2016 Projektvorschläge eingereicht werden.

„UNGEBETENE GÄSTE“ als achtsame Auseinandersetzung mit Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit

Marchtrenk war immer schon fluktuierender Durchzugsort und Rastplatz. Nach dem Zweiten Weltkrieg vergrößerte sich Marchtrenks  EinwohnerInnenzahl durch den Zuzug damals sogenannter volksdeutscher Flüchtlinge und Heimatvertriebener innerhalb weniger Jahre um mehr als das Doppelte. Insgesamt nahm die Republik Österreich rund 1,650.000 Flüchtlinge, Vertriebene und Displaced Persons auf, die auch damals vielfach als „unerwünschte Elemente“ behandelt wurden. Mit dem Thema UNGEBETENE GÄSTE widmet sich das Festival der Regionen den Aspekten des Flüchtens, der Gastfreundschaft und den Feindseligkeiten, des Fluktuierens, Ankommens und Bleibens sowie dem kulturellen Umgang damit. Neugierig ist man auf künstlerische Bezugnahmen und Formulierungen zu den angesprochenen Themen; schließlich ist auch die Kunst nicht immer willkommener Gast im öffentlichen Raum und in der Gesellschaft.

Marchtrenk und B1: Festivalschauplätze mit Symbolkraft

Zwischen Linz und Wels gelegen, braust entlang von Marchtrenk der Verkehr der Bundesstraße 1, wodurch sich auch räumlich weitere Bedeutungsfacetten des Festivalthemas eröffnen: Bewegung und Dynamik. Wir haben es mit einer wirtschaftlich, sozial und kulturell prosperierenden Gemeinde mit spürbarer Aufbruchsstimmung und Offenheit für neue Akzente zu tun. Insofern ist das Festival der Regionen seitens der Stadt ein willkommener Gast. Doch auch das Gelände an den Rändern der Stadt, mit seinen Firmenarealen und Brachen soll in die Programmüberlegungen einbezogen werden.

Einladung zur Projekteinreichung bis 13. Mai 2016

Im Rahmen einer internationalen Ausschreibung lädt das Festival der Regionen Interessierte nun ein, Projekte zu entwickeln und einzureichen. Willkommen sind Projektvorschläge aus allen künstlerischen Bereichen und Genres. Vorhaben für ortsspezifische Arbeiten werden bevorzugt, ebenso Ambitionen, die sich generell mit den genannten Themen oder den gesellschaftlichen wie kulturellen Verhältnissen von Marchtrenk beschäftigen. Alle Details zur Ausschreibung auf: www.fdr.at

Lokalaugenschein in Marchtrenk

 Am Freitag, 1. April 2016, 15 Uhr veranstaltet das Festival der Regionen eine Besichtigung der Festivalschauplätze Marchtrenk und B1 und bietet die Möglichkeit, gemeinsam mit den Organisatorinnen und Organisatoren des Festivals und lokalen Vertreterinnen und Vertretern einen Eindruck vom Festivalort zu gewinnen. Treffpunkt: 15 Uhr, Platz vor dem Stadtamt, Linzer Straße 21 Bitte um Anmeldung unter Office@fdr.at (Zug ab Linz: 14:21 Uhr, Ankunft in Marchtrenk: 14:31 Uhr).

Persönliche Gesprächstermine mit der künstlerischen Leitung des Festivals werden am Mittwoch, 6. April ab 14 Uhr in Marchtrenk, (Der Weinphilosoph, Marktplatzcenter, Linzer Straße 35, 1. Stock), am Donnerstag, 7. April ab 14 Uhr in der Kunstuniversität Linz (Hauptplatz 8, Sitzungszimmer, 2. Stock) und am Mittwoch, 13. April ab 14 Uhr in 1010 Wien (Café Ludwig & Adele im Künstlerhaus, Akademiestraße 13) angeboten, Anmeldungen bitte unter: +43 (0)664 5239209.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00