Aktion 20.000 fördert Arbeitsplatzschaffung - auch für Kulturvereine

Mit 1. Juli 2017 läuft in den Modellregionen Linz und Bezirk Urfahr-Umgebung die Aktion 20.000 an, zum Jahreswechsel wird sie flächendeckend starten. Die Arbeitsmarktinitiative richtet sich an gemeinnützige Initiativen und Kommunen und unterstützt maßgeblich die Beschäftigung von über 50jährigen Langzeitsarbeitslosen. Auch Vereine aus dem Kulturbereich kommen als Arbeitgeber in Frage, das AMS unterstützt mit bis zu 100% der Lohn- und Lohnnebenkosten.

AWS: Kreativwirtschaftsscheck

Die KUPF möchte auf diese äußerst niederschwellige Fördermöglichkeit hinweisen und darauf aufmerksam machen, dass die zur Verfügung stehende Fördersumme von gesamt 1,5 Millionen € unter allen eingebrachten innovativen Projekten verlost wird. Die KUPF selbst oder z.B. auch das Radio FRO sind bereits erfolgreiche EmpfängerInnen des Kreativwirtschaftschecks.

RAUMSCHIFF LINZ: Open Call

Die Ausstellung vom 14. - 30. Juli 2017 behandelt die Verbindung von historischer Umgebung mit zeitgenössischer Kunst. Raumschiff lädt dafür KünstlerInnen aller Sparten ein, mit ihren Arbeiten die Geschichten der Menschen und die Geschichten des Linzer Pfarrplatzes zu erzählen.

Einladung zum LEADER Stammtisch

LEADER ist ein von EU, Bund und Ländern getragenes multisektorales Förderprogramm zur Stärkung des ländlichen Raums, in dem auch Kulturprojekte realisiert werden können. Die KUPF lädt daher zum LEADER-Stammtisch ein, um alle jene Kulturaktivist*innen zu vernetzen, die am LEADER Programm interressiert sind, oder bereits Kultur-Projekte umsetzen oder umgesetzt haben.

KUPF Bibliothek

Die KUPF hat eine kleine, aber feine Sammlung von mehr als 900 Büchern, Publikationen, Sammlungen und Diplomarbeiten zu kulturpolitischen und kulturnahen Themen. Auch alle in der KUPFzeitung rezensierten Bücher werden in der Bibliothek abgelegt.

Eine kostenfreie Entlehnung ist für Interessierte zu den normalen Bürozeiten jederzeit möglich.

Die aktuelle Bibliotheksliste gibt es hier zum Download:

Informationsabend zum MAS-Lehrgang „Kulturmanagement“

Im IKM-Lehrgang werden in unterschiedlichen Lehrformaten kulturtheoretisches Wissen, kultursoziologisches Verständnis, Ästhetik, betriebswirtschaftliches Know-how, Projektmanagement-Skills und rechtliche Aspekte vermittelt – mit Selbstreflexion und starkem Praxisbezug. Der enge Kontakt zu renommierten österreichischen Kultureinrichtungen sowie der Freien Szene ermöglicht wertvolle Einblicke in die tatsächliche tägliche Arbeit und den Aufbau eines spartenübergreifenden, persönlichen Netzwerks.

Ausschreibung leonart 2017: "Haltestelle"

Die leonart richtet sich an Projekte, die gesellschaftspolitisch relevante Themen aufgreifen und Räume für Diskurse öffnen, mit Orten arbeiten, zum Abbau von Ungleichheiten in unserer Gesellschaft beitragen, antirassistisch oder verbindend sind, Utopien entwickeln, die Kinder und Jugendliche als Zielgruppe adressieren, nachhaltige Veränderungen des öffentlichen Raumes bewirken, Leerstände bespielen …