Regionalisierung.

Das Moraksche Zauberwort steht im Zentrum dieser Ausgabe von Radio Kupf. Anlässlich der eröffnung des Festival der Regionen bietet sich wieder

einmal die Gelegnheit, der gegenwärtigen Kulturpolitik die Zähne zu zeigen. Zu einem Gespräch trafen sich Standard Kulturredakteur Claus Philipp, Festivalleitung Uli Böker und Ferry Öllinger, die Hälfte von Attwenger Markus Binder, Waschächtsekretär und Geschäftsführer Stefan Haslinger und Geschäftsführer der Kulturplattform OÖ Udo Danielczyk.

gesendet am: 1.7.03

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00