KUPF RADIO SHOW: Sommerserie “Regionale Kulturentwicklung”

Diese Woche und im August übernimmt die KUPF Radio Show eine Sendereihe der TKI – Tiroler Kulturinitiativen / IG Kultur Tirol zu regionaler Kulturentwicklung:

 

In der ersten Sendung hören wir Ausschnitte aus einem Vortrag, den Franz Kornberger im Mai in Kundl gehalten hat. Kornberger ist u.a. Berater von Gemeinden und Workshopleiter bei „Kultur vor Ort“, einem von der TKI initiierten Kulturentwicklungsprozess. Sein Impulsreferat ist integraler Bestandteil des zentralen Workshops bei Kultur vor Ort und stützt sich auf vier Hauptthesen, nämlich, dass erfolgreiche, nachhaltige Kulturarbeit Strukturen, Autonomie, Sicherheit und Chancengleichheit braucht.

 

Im August folgt die dreiteilige Sendereihe “Über die Stärkung zeitgenössischer Kulturarbeit in den Regionen”, die letztes Jahr von Michael Haupt für die TKI produziert wurde:

Ab 12. August: Was zeichnet Kulturinitiativen am Land aus, gibt es überhaupt ein einheitliches Bild von regionaler Kulturarbeit? Und: wie schaut es mit Förderungen für Kulturinitiativen aus? Mit welchen Problemen sind vor allem auch junge Initiativen konfrontiert?

Ab 19. August: Welche konkreten Ideen, wie regionale Kulturarbeit gestärkt werden kann, gibt es? Unter anderem wird ein Konzept vorgestellt, das dem Land seit vergangenem Herbst vorliegt. Darüber hinaus geht es um den Kultur vor Ort-Prozess in Wörgl und Inzing.

Ab 26. August: Ein Gespräch zum Kultur vor Ort-Prozess mit dem Workshopleiter Franz Kornberger, mit den Geschäftsführerinnen der TKI und mit Armin Saxl, dem Obmann des Kulturausschusses der Gemeinde Inzing.

 

Am 5. August gibt es wie gewohnt den Bewegungsmelder, die monatliche Radiosendung der IG Kultur Österreich, zu hören. 


Weiterführende Links:

 

Sendezeiten:

Sendungen nachhören:

 

 

 

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00