KUPF Innovationstopf 2010

Es ist wieder soweit: der KUPF Innovationstopf 2010 wurde vergeben. Heuer stand des Thema Sicherheit im Zentrum.
Eine illustre Jury entschied letzten Freitag, welche Projekte mittels KUPF Innovationstopf gefördert werden. In der heutigen Sendung stellen wir einige der Projekte vor, informieren aus welchen Personen sich die Jury zusammensetzte und welche Aspekte ihr wichtig waren und was es grundsätzlich mit dem KUPF Innovationstopf auf sich hat.

Grenzenlose Sicherheit! Ein Widerspruch?

“Der immer lauter werdende Ruf nach Sicherheits- und Überwachungsmaßnahmen steht mit gesellschaftlichen Freiheiten in einem fundamentalen Widerspruch, höhlt demokratische Rechte sukzessive aus und ebnet nicht zuletzt der extremen Rechten ihren Weg. Diese Begleiterscheinungen sind nur scheinbar zufälliger Natur, in Wahrheit aber Teil der immergleichen Strategie: Wenn die Öffentlichkeit eine Macht darstellt, so braucht diese eben Kontrolle. Und kontrollieren, also einschränken lässt sich nur, wer dafür etwas bekommt”.

Der KUPF Innovationstopf stellte die Frage der Sicherheit in das Zentrum des Interesses. 30 ProjektanträgerInnen setzten das Thema auseinander und die Jury entschied letzte Woche, welche Projekte eine Förderung erhalten. Von Radiointerventionen, einem Facebook Spiel, bis hin zu Maskeraden oder die Frage der Sicherheit von MigrantInnen – eine breite Palette an Ideen diskutieren das Thema Sicherheit auf unterschiedlichen Ebenen.

Am Mikrofon: Pamela Neuwirth

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00