Schauspieler, die Schauspieler spielen…

Und wieder, wurde erzählt, war eine Studie, eine Untersuchung aufgetaucht, in der das Prekariat untersucht oder zumindest das Thema Kunst- und Kulturarbeit in seiner ganzen Tristesse dargestellt wurde. Heute, – es ging um Jungdesignerinnen und Junggrafikerinnen – gerieten schon die 25jährigen, die glaubten schon zu wissen wie der Hase läuft,…

Hasen auf Motorrädern

Lifestyle-Report. Auch wenn man seit Dekaden weiß, wie der Erdball aussieht, ist uns klar, die Welt ist zwar endlich in ihren Grenzen, aber sie ist auch sehr groß und sehr weit. Entscheidungen sind schwierig zu treffen; es ist unvorhersehbar, wie sich diese Dispositive in der Wirklichkeit zeigen und welche Auswirkungen…

Eyes Only

Es liegt in der Natur des Telefonierens, dass es eine halböffentliche Handlung ist. Schon in den frühen Telefonzellen befindet sich der Telefonierende in einer exponierten und fixierten Lage: Halte dich kurz! Es gab die Beobachter und die An-die-Scheibe- Klopfer. In der Ära Viertelanschluss half ein Sabotageakt und zwar Nadel-rein-ins-Telefonkabel, um…

DIN 8325-2:1989-12

Falls Sie im Sommer mit ihren Lieben auf einem Campingplatz verweilten, dann stehen die Chancen gut, dass Sie ihren inneren Rhythmus, ihre innere Uhr wieder „richtig“ gestellt haben – und zwar schon nach etwa fünf Tagen. Soviel Abstand von fremdbestimmten Einflüssen braucht es, dass sich der Körper wieder an Sonnenstand,…

Autobahn ins Nirgendwo

Ein Stück Autobahn liegt quer am Ende der Straße. Eine Horizontale aus Asphalt. Daumen mal Pi sind das etwa 500 m² Brache mitten im Stadtraum. Es ist quasi ein lost Highway mit ruralem Gewächs rundherum und Fahrbahnmarkierungen mit Vorankündigungspfeilen; es gibt auf dieser vergessenen Autobahn zudem erheiternde Flick- und Ausbesserungsarbeiten, doch…

Amazonas

Das schmale Taschenbuch habe ich während düsterer Tage via Amazon erworben. Eigentlich leiste ich mir die Bequemlichkeit von Amazon-Geschäften nicht. Für Bücher gehe ich in den Buchladen, was viel mehr Weg, nämlich hingehen und bestellen und wieder abholen bedeutet; Wege, die allerdings nicht die ausgebeutete Aushilfskraft in Leipzig oder in…

Die Komplizen

Deutschland. Unterhalten sich öffentlich, über die Medien, zwei ältere Männer über deren erwachsene Söhne. Der Grund: “Es ist, als hätte jemand den Stecker rausgezogen”. Diese “lost Generation” (man spricht von  jungen Männern ohne Strom) hegt keine Ambition. Gut, sie treiben etwas Sport, aber nur, um letzten Endes doch auf die…

Halleluja Falada!

In South Park entdeckt Cartman das Potential des Subgenres Christenrock! Als Interpret Gottes steigt er auf, weiß im Gebet wie beim Angebot würdig die Augen zu schließen (und sieht dabei Pfarrer Franz Brei ziemlich ähnlich). Dem kleinen, amerikanischen Dreckskerl Cartman ist nichts heilig. Sie glauben ihm trotzdem. Die Cartman-Christenrock-Songs handeln…

Das kleine Ich-bin-ich

Lifestyle-Report. Der Kinderbuchklassiker von Lobe/Weigel wurde heuer sage und schreibe 40 Jahre alt. Die Geschichte vom Phantasietier auf der Suche nach seiner Identität ist in der Tat lieblich. Aber auch wenn dem Büchlein allerorts ein Revival zukam, dem Ich geht es in Wirklichkeit gar nicht gut. Es wird belächelt, angezweifelt…

Geräusche

Lifestyle Report Ohne absoluten Bezugspunkt ist es schwierig. Das Chaos ist total, die Erzählung fragmentarisch. Widerspruch und Ambivalenz überall. Vermutlich ist das Stimmige bloß eine Erfindung der Psychotherapie. Der ökologische Fußabdruck erzählt eine andere Geschichte. Andere Parameter, keine Stimmigkeit. Wer kann erklären, wie sich die Dinge zueinander verhalten. Ist die…

ILD

Franz Schuh sagt, er findet das Wort Kulturphilosophie ziemlich blöd. Vielleicht weil mit „Kultur“ nur weitläufige und Nichts-mehr-als-Kultur-sagende Inseln bemüht werden. Die Allgemeinplätze im Heute. Um die sogenannten Kulturtechniken ist es nicht besser bestellt. Alles kann eine Kulturtechnik sein. Wir haben eben sehr viel Kultur vorzuweisen. Es gibt jetzt Depression…
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00