2016 wird Politik

Eigentlich grüble ich schon seit längerem, was nach dem Ende der Politik folgen soll.

Zum Jahreswechsel schien mir dann ein kleines Licht aufzugehen. 2016 wird Politik – was denn sonst? Gemeinsam mit dorf TV und Radio FRO kremple ich nun die Ärmel hoch – für noch mehr Auseinandersetzung mit Politik und politischen Entwicklungen in den jeweiligen Programmen. Die Veränderungen in der oö. Landespolitik, die anwachsende Stimmungsmache gegen Asylsuchende, Arme und Andersdenkende, ein ungebrochener Soziala bbau sowie die Krise der Menschenrechte gefährden zunehmend die demokratischen Grundlagen. Umso wichtiger ist es, dagegen zu halten und einen – im Grunde längst überfälligen – medialen Diskurs zu etablieren, der sachliche Information mit politischer Bewusstseinsbildung eng verknüpft.

Auf diese Weise konnte ich mit den beiden nicht-kommerziellen Sendern schon in den ersten zwei Monaten in der Politik- und Medienszene für ein paar kräftige Ausrufezeichen sorgen – mit wichtigen Diskussionen und Debatten, die in Mainstream-Medien nicht die dafür erforderliche Aufmerksamkeit erhalten. Und so bleibt Politisierung auch weiterhin al dente.

 

Jetzt teilen