Die Zukunftsgestalter

...Gruppierungen. Was es bringt, ist nicht der Ausgleich von rasant wachsenden Ungleichstellungen innerhalb der Gesellschaft, sondern die Verfestigung dieser. Sozial-, Bildungs- und Kulturpolitik sind dafür wesentliche Steuerungselemente. Sie sind die entscheidenden Machtmittel zur Gestaltung unserer politischen und gesellschaftlichen Ordnung, die gegenwärtig den Namen Soziale Krise trägt. Für wen wird Kulturpolitik...

IG Kultur Ö: „Eine Niederlage für die österreichische Kulturpolitik“

„Eine Niederlage für die österreichische Kulturpolitik“, so beurteilt die IG Kultur Österreich das Maßnahmenpaket der Bundesregierung. Im neuen Gemeinnützigkeitspaket wird es weiterhin zu einer massiven Benachteiligung für Kultureinrichtungen kommen.

Wien (OTS) – „Eine Niederlage für die österreichische Kulturpolitik“, so beurteilt die IG Kultur Österreich das Maßnahmenpaket der Bundesregierung

Wer steht wofür? Landtagswahl 2003

...persönliches Kommentar zur Kulturpolitik der verschiedenen Parteien gebeten LINK Abschließend sei festgehalten, dass es nicht Ziel dieses Artikels ist, eine Wahlempfehlung für eine bestimmte Partei abzugeben. Vielmehr werden Informationen angeboten, um sich selbst ein Bild zu den einzelnen Parteien und ihren Positionen zu Freier Kulturarbeit zu bilden. Wir hoffen, das...

Stetes Seufzen wendet keine Not

...nicht personen- bzw. institutionenbezogene Förderung.“ Den Schwerpunkt ihrer Kulturpolitik sehen die Grünen „in der Einbindung der Kulturpolitik in eine größere gesellschaftliche Verantwortung und einer Ermutigung der BürgerInnen zu einem unmittelbaren Umgang mit Kunst und Kultur. Dies impliziert ein Bekenntnis zu einer kompetenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Grüne Kulturpolitik steht für Offenheit und Vielfalt...

Linz09 – Bilanz ziehen?

...getätigten monetären Investition vor der Bevölkerung an. Inhaltliche Aspekte werden dabei selten genannt. Noch seltener wird die Ausübung der Kultur um der Kultur, bzw. der Kunst um der Kunst willen ins Spiel gebracht. Kurz: In der Kulturpolitik wird zunehmend um den heißen Brei herumgeredet. Kulturpolitik-Kritik-Krise Vor kurzem las ich in...

Bitte keine Kanten

machen. In Linz fehlt es an einer strategischen Kulturpolitik. Stattdessen haben wir es mit einer Kulturverwaltung zu tun, die hin- und hergerissen ist zwischen Management und Kulturpolitik. Die Kulturverwaltung macht Kultur für Linz. Ich glaube, sie sollte vielmehr Kultur mit Linz machen. Denkmaier: Man kann darüber streiten, ob die Kulturarbeit...
Comic von Stephan Gasser

Sechs Fronten im Kulturkampf

Früher war die Linke internationalistisch, heute ist es die Rechte. Ihre Methoden und Kampagnen gleichen sich europaweit an. Das macht sie gefährlicher – und gleichzeitig berechenbarer. Sechs Beispiele rechtspopulistischer Strategien und sechs sehr persönliche Vorschläge, wie man ihnen begegnen könnte. Von Barbara Tóth. Erstens: RechtspopulistInnen lieben es,...

Liebe Kulturinteressierte

begegnen könnte, umreißt Barbara Tóth. Einen Überblick, woher der Begriff „Kulturkampf“ kommt und wie mit ihm das Verhältnis von Staat und Religion verhandelt worden ist, gibt Michael Wimmer. Zur Wiederauflage dieser Debatte berichtet Thomas Schmidinger aktuelle Beispiele aus Österreich und deckt auf, was dahintersteckt. Alev Korun veranschaulicht, was...
kupfbalkon

Kulturinitiativen im Kulturkampf

...Wissenschaft und vieles mehr sind heute diskreditiert und haben auch aus eigener Schuld viel an Glaubwürdigkeit, Bindungskraft und Erklärpotenzial verloren. Tabus sind gefallen und diskursive Grenzen wurden systematisch überschritten. Rechte Politik ist heute Mainstream. Kulturkampf in einer neuen Dimension Wenn man den Kulturbegriff weiter fasst und sich darunter grundlegende Regeln...

Fäkalkünstler und asoziale Alimente

Der Kulturkampf der 1990er, 20 Jahre Guttenbrunner Erklärung der KUPF – und was wurde. Rechtsextremismus in allen seinen Facetten ist ein allgegenwärtiger Tatbestand im politischen Spektrum Oberösterreichs. Die KUPFzeitung hat den Journalisten Thomas Rammerstorfer gebeten, die Geschichte und Gegenwart des rechten „Kulturkampfs“ gegen freie Zeitkultur in Oö nachzuzeichnen. «Bombe...

Ausschußware Kulturausschuß

...Kulturpolitik heißt für die FPÖ nicht mehr Kulturpolitik im engeren Sinn, sondern immer stärker die – viel breiter formulierte – Politik der Erlangung der kulturellen Hegemonie. Diese Politik geht weit über das kulturelle Feld hinaus, versucht über das Kulturelle in allen Feldern die politische Macht zu gewinnen; KünstlerInnen werden dabei...

Der Stachel im Fleisch

Wenige Monate vor den Landtagswahlen hat die KUPF OÖ. im KAPU-Beisl „Zapata“einen Round-Table zu aktuellen Themen der Kulturpolitik arrangiert. Mit Martin Wassermair und Martin Lengauer diskutierten LH Josef Pühringer (ÖVP), Karl Frais (SPÖ), Gunther Trübswasser (Die Grünen) und Wolfgang Denkmair (Liberales Forum).   von Martin Lengauer Martin Wassermair KUPF:Gerhard Marschall...

Kultursprecherdiskussion

Martin Lengauer Martin Wassermair Der Stachel im Fleisch   Für die KUPF diskutierten Martin Lenaguer und Martin Wassermair mit den Kultursprechern Wenige Monate vor den Landtagswahlen hat die KUPF OÖ. im KAPU-Beisl „Zapata“einen Round-Table zu aktuellen Themen der Kulturpolitik arrangiert. Mit Martin Wassermair und Martin Lengauer diskutierten LH Josef Pühringer...

Kulturleitbild … Sind wir im Bilde?

...Kulturpolitik» der 1970er Jahre scheinen auch 2019 zum guten Ton derartiger Prozesse zu gehören. Parteiübergreifend wird hier auf eine Beteiligung der endogenen (also regional bereits vorhandenen) Akteur*innen und Akteurskonstellationen gesetzt. Kultur ist Gesellschaftsgestaltung, Kulturpolitik ist Gesellschaftspolitik. Wie ist die Lage in Oberösterreich? 2007 startete ein erster KLB-prozess für Oberösterreich. 2009...

KUPF Radio Show: Alternativen zum Verlust der Kulturpolitik

Was bedeutet es für eine Kulturpolitik, wenn die selben Fragen und Probleme noch immer aktuell sind, die sich bereits vor Jahren dringend gestellt haben? Über ökonomische Zwänge, prekarisierte Arbeitsverhältnisse, das Desinteresse der Politik und alte neue Forderungen. Die Beiträge der Radio Show beruhen auf einer Artikelserie der IG Kultur Österreich

Dazu „fehlt“ eine krisenhafte Situation!

Grüne Kulturpolitik“ wurde 2003 „Ein kulturpolitisches Leitbild für Oberösterreich“ gefordert. Ist das Kulturleitbild das, was ihr euch vorgestellt habt? GT: Ein kulturpolitisches Leitbild wäre über die kulturpolitische Verfassung hinausgegangen. Kulturpolitik heißt für mich Schwerpunktsetzung. Nachdem nicht alles gleich wichtig sein kann, müssen Schwerpunkte gesetzt werden. Das hätte eines Konsens...

KUPF 2000: Zivilgesellschaftlicher Motor

...Landschaft, die integrativ und interkulturell zu gleich ist, zu ermöglichen. Daher ist es notwendig, eine demokratische Kulturpolitik zu fordern, welche Minderheiten in ihrer Vielfalt wahrnimmt, anerkennt und die Entfaltung kultureller und künstlerischer Initiativen von MigrantInnen gleichberechtigt fördert. Eine Kulturpolitik, die im Sinne einer interkulturellen Arbeit Dialog, Auseinandersetzung und Konflikt ermöglicht....

Kulturleitbild OÖ: Der Kurs stimmt nicht

...auch weiterhin von der KUPF eingefordert werden. Wohin, das steht ohnehin im Kulturleitbild geschrieben.   [1] Grundlagenquelle: Sievers, Norbert / Föhl, Patrick S. (2013): Kulturentwicklungsplanung. In: Jahrbuch für Kulturpolitik 2013 – Kulturpolitik und Planung. Bonn / Essen: Klartext Verlag 2013 Richard Schachinger hat diesen Text auf Basis eines Vortrags geschrieben,...

Kurzrezensionen Z109

Hintergrund haben. Der Kongress „inter.kultur.politik“ diskutierte neue Weltsichten und Formen multiethnischer Praxis mit dem Ziel, interkulturelle Kulturpolitik auch in Deutschland verstärkt als öffentliche Aufgabe zu formulieren. Letztlich geht es um eine konzeptionelle Neu-orientierung der innerstaatlichen und auswärtigen Kulturpolitik, die sich der interkulturellen Herausforderung stellen muss, will sie sich weiterhin als...

Kultur? – Kein Thema!

Die KUPF – Kulturplattform OÖ und der Kulturrat Österreich stellen die Abwesenheit von Kulturpolitik in Österreich fest.

Im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung am 27. September 2006 wurde die österreichische Kulturpolitik auf den Prüfstand gestellt.

Das Podium, welches sich aus VertreterInnen regionaler Kulturvereine und Interessensvertretungen zusammensetzte ließ es an Kritik an

0,0… % Kulturausgaben

Kulturpolitikerinnen und Journalisten stellten sich am 29. Juni 1998 auf Einladung der KUPF – Kulturplattform Oberösterreich in der Linzer Stiftergalerie der Diskussion zur Zukunft der EU-Kulturpolitik. Mitdiskutiert haben: Angela Orthner (Erste Präsidentin des OÖ. Landtags), Dr. Hilde Hawlicek (Europa-Abgeordnete, Vizepräsidentin des Kulturausschusses im Europäischen Parlament) sowie Mag. Michael Jungwirth (Journalist,...

Call for Papers: Jahrbuch Kulturmanagement

Fachverband Kulturmanagement

Call for Papers Beiträge für das Jahrbuch 2011

Schwerpunktthema des nächsten Jahrbuches für Kulturmanagement ist das mitunter spannungsreiche Beziehungsgeflecht von Kulturpolitik und Kulturmanagement. Aus der Perspektive des Kulturmanagements wird Kulturpolitik zumeist als Instanz verstanden, die inhaltliche Ziele formuliert, Rahmen definiert, Ressourcen bereitstellt und Antworten darauf zu finden hat,

Islamischer Kulturkampf?

...Frage der öffentlichen Präsenz von Religion in Europa neu verhandelt. MuslimInnen sind in diesem Prozess Projektionsfläche und letztlich auch Opfer rassistischer Agitation. Wie sieht es aber umgekehrt aus? Führt der Politische Islam einen Kulturkampf in Europa? Viele SäkularistInnen, darunter auch dezidiert linke, antirassistische und feministische EuropäerInnen fürchten genau dies. Und...