Grenzen (ver)setzen im Umgang mit Neuen Medien

Ergebnisse von Gruppeninterviews wurden in Zusammenarbeit mit internationalen und lokalen Partnerorganisationen Maßnahmen entwickelt. Durch Beratung, Workshops und Lernprogramme will maiz die medien-pädagogischen Kompetenzen von Migrantinnen fördern und das Bewusstsein hinsichtlich der Gefahren und Chancen, die mit der Nutzung von Neuen Medien verbunden sind, stärken. Ziel ist die Stärkung des Selbstvertrauens...

Freie Medien!

sich darum nicht hauptsächlich handelt, ist indes die Voraussetzung dafür, so etwas wie Öffentlicheiten in nennenswertem Maß und nennenswerter Qualität überhaupt herstellen zu können. Die Freiheit Freier Medien ist also zunächst möglichste Freiheit von Vermarktungserfordernissen zugunsten freier, ausführlicher, kritischer und unspektakulär kontroversieller Informations- und Gedankenveröffentlichung. Freie Medien wollen nicht Zielgruppen...

„Was kann Radio?“ Langversion

...Also man konnte der Entscheidungsebene nicht verständlich machen, dass Freie Medien und kommerzielle Medien zwei paar Schuh sind? Helga: Aus meiner Wahrnehmung nicht. Es gibt einzelne Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen auf der Entscheidungsebene, die aus irgend welchen Gründen auch mehr inhaltlichen Bezug und fachliche Kompetenz in dem Bereich haben, aber tendenziell ist...
Pro/Plus-Zeichen

Medien fördern?

Journalismus erhalten, müssen wir ihn fördern – und zwar im Rundfunk- und Onlinebereich. Die Druckerpressen des Boulevards querzusubventionieren hilft außer den Dichands und Fellners dieser Welt niemandem. Stattdessen sollte die Regierung neben dem Qualitätsjournalismus auch kleine Medienorganisationen und Nischen stärker bei der Reform der Medienförderung berücksichtigen. Denn dort, an den...

Einreichfrist verlängert!!! Marianne.von.Willemer.2010 – Preis für digitale Medien

Web 2.0-Projekte, Medienperformances, Medienarchitektur etc. eingereicht werden.

Einsendeschluss: 07. Juni 2010

Dotierung EUR 3.600,–

Jury Die Fachjury setzt sich aus Expertinnen aus dem Bereich „Neue Medien – Kunst“ zusammen:

Univ-Prof.in Dr.in Marina Grzinic, Professorin an der Akademie für bildende Künste Wien, und Videokünstlerin Dir.in Stella Rollig, Direktorin…

KUPF Forderungskatalog: „zuMUTungen“ (2009)

…des Freien Rundfunks, ebenso wie Public-Access-Medienlabors, aber auch den Freien Printbereich.

• die Schaffung eines Förderansatzes für Freie Medienprojekte.

Sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene muss ein eigener Förderansatz für Freie Medienprojekte geschaffen werden, aus welchem die Bereiche Freier Rundfunk, Public-Access-Medienlabors und Freie Printmedien finanziert werden.

• dass

logoB138

Befreite Radios

die oö. Medienlandschaft. Freie Radios sind unabhängige selbstbestimmte, „offene“ Massenmedien, die nichtkommerziellen, basisdemokratischen Gesellschaftsrundfunk betreiben, der sich kritisch mit den bestehenden gesellschaftlichen Verhältnissen auseinandersetzt und nach eigener Aussage die freie Meinungsäußerung fördern soll.“ Wikipedia, Mai 2016 Zum anderen betreut jede Freie Station in irgendeiner Form auch redaktionelle Sendeformate. Weil wir...

Zur Europäischen Vernetzung der Freien Medien

…bis 13. Juni in Prag und Freistadt, will den Austausch und die Zusammenarbeit verschiedener BürgerInnenmedien zwischen Ost und West, auch über die Grenzen der erweiterten EU hinaus, fördern.

Die Arbeitsbedingungen für unabhängige Medien unterscheiden sich in den verschiedenen Regionen des ?neuen Europa? stark nach politischen, wirtschaftlichen, gesetzlichen und gesellschaftlichen Vorgaben….

ZwischenSpielRäume

...in den Bereichen Medien, Kunst und Kulturproduktion hat. Das Projekt versucht genau diese stereotypisierte Berufswahl zu thematisieren, in Frage zu stellen und andere Berufsmöglichkeiten zu visualisieren. Bereits im Vorfeld des Projektstarts konnten zahlreiche Organisationen als Kooperationspartner gewonnen werden. Nicht nur der non-profit Sektor Kunst, Kultur und freie Medien, sondern auch...

Beisst die Hand, die Euch füttert!

...agieren kann) die Auseinandersetzung und das Erlernen von Konfliktkultur bildet, bleibt es dem widerständigen 3. Sektor nicht erspart, neue Medien zu erschließen und zu nutzen. Diese Medien müssen – nach Robert Zöchling – als Antagonismen zu den „gängigen“ Medien fungieren. Gerade durch die Schaffung neuer Medien kann der parteipolitischen Vereinnahmung...

Medieninitiativen als neue Herausforderung für die Kulturpolitik

Medienproduzent und Medienkonsument. Grundsätzlich kann sich jedermann vom Status des bloßen Rezipienten emanzipieren und selbst als Anbieter von Inhalten auftreten. Eingesponnen sind diese Entwicklungen in einen grundsätzlichen Umbruch im Medienbereich, der – auf europäischer Ebene – mit dem Stichwort der Konvergenz bezeichnet wird. Das technische Zusammenwachsen von Telekommunikation, traditionellen Medien...

Stetes Seufzen wendet keine Not

...der ÖVP geplant. Das Bildungsministerium (Kultur, Bildung, Wissenschaft) und das Kunststaatssekretariat (Kunst, Medien) sollen erhalten bleiben, die bisherigen Ressortverantwortlichen (Gehrer, Bildung; Morak, Kunst und Medien) sollen ihre Arbeit fortsetzen. Die FPÖ tritt ebenfalls für die Beibehaltung der bisherigen Ressortverteilung ein und meldet – aus Gründen der Zufriedenheit mit den bisherigen...

free speech day kick off

schlicht die Darstellung utopischer Ideen. von Andi Liebl Wichtigste Funktion dieser Medien ist, mit der Verbreitung von Information einen differenzierten Blick auf die Wirklichkeit zu werfen und so die LeserInnen in ihrer kritischen Auseinandersetzung zu fördern. Das gemeinsame solcher Medien ist, dass sie nicht auf Gewinn orientiert sind und dass...

Antworten der SPÖ OÖ

…politischen Schwerpunktsetzungen.

15. Treten Sie ein für die Schaffung eines Medientopfes, der aus Mitteln des Kultur-, Bildungs- und Wirtschaftsressorts sowie aus dem Zukunftsfonds finanziert wird, der zur Förderung freier nichtkommerzieller Medieninitiativen (Radios, Public Access, Medienlabors, Contentproduktion, Vermittlung von Medienkompetenz…) dienen soll?

Wir unterstützen die Entwicklung von nicht-kommerzieller Medienarbeit und treten…

KUPF 2000: Zivilgesellschaftlicher Motor

...begünstigt durch die Möglichkeiten der Nutzung Neuer Medien und Freier Radios in Richtung aktiver Medienarbeit, Medienvermittlung/Medienpädagogik und Medieninitiativen. In einem anderen Bereich verschwimmen die Grenzen zwischen Kultur- und Sozialarbeit immer mehr. Viele Initiativen, die aus den Bereichen MigrantInnen- und Behindertenkultur oder der Sozialinitiativen stammen, besetzen Positionen aktiver Kulturarbeit. Diese Tatsache...

Körberlgeld

Staat seine medienpolitische Verantwortung wahrnimmt und die Förderung von Qualitätsmedien gesetzlich regelt. Stichwort „Marktversagen“. Aber warum auch den Boulevard subventionieren? Die angekündigte Reform der „Presseförderung“ plant nun erstmals, Gratismedien einzubeziehen: „Heute“ und „Österreich“ – jene disruptiven Medienmarktteilnehmer, die (mit der “Kronen Zeitung”) schon jetzt die größten Kuchenstücke am Werbemarkt einheimsen...

Parteien und Positionen

...KPÖ dezidiert von politischem Antirassismus spricht. Die FPÖ wünscht sich hingegen die Integration von MigrantInnen in hiesige Heimat- und Brauchtumsvereine. Freie Medienszene Die Freien Medien (unter diesem Label firmieren vor allem die freien Radios sowie Dorf-TV) in Oberösterreich waren der KUPF sogar zwei Fragen wert. An ihrer Sinnhaftigkeit zweifelt zumindest...

Medienkonferenz, vier Jahre danach.

Raum ergreifen. Wenn das gelingt – die Beteiligung der Kultur- und Medieninitiativen am Austrian Social Forum bietet eine erste Gelegenheit dazu -, dann stehen Österreichs politischer Kultur abwechslungsreiche Zeiten ins Haus. Sie könnte auf alle Fälle endlich politisch werden. Martin Wassermair Lesetipp: sektor3medien99. Kurskorrekturen zur Kultur- und Medienpolitik, IG Kultur...

Migrantinnen und Kultur

...Sex und Arbeit. Abseits der Forderung der Kulturplattform OÖ, MigrantInnen im Kulturbereich sowie deren Vernetzung und Selbstvertretung zu fördern, haben sich MigrantInneninitiativen zu einer Plattform zusammengefunden, um an vergleichbaren Inhalten zu arbeiten bzw. ihre eigene Situation im kulturellen Feld zu reflektieren. Nach einem ausgedehnten Prozess, in dem auch der Oberösterreichische...

Reden übers Fördern

Eine sommerliche Medienbeobachtung mit Nachfrage von Stefan Haslinger.   Wenn es um das Stopfen von Sommerlöchern geht, legen Medien und PolitikerInnen eine Findigkeit an den Tag, die ihresgleichen sucht. Da Loch Ness in Österreich kein Thema ist werden die Löcher anders gestopft. Dass hierbei durchaus interessante Statements zu Tage treten...