Delia Sparrow

Vertretung im Kabinett: Rockkolumne von Tamara Imlinger London, frühe 90er. In einem besetzten Haus proben fünf Frauen für ihren nächsten Gig. Delia Sparrow ist von klein an musikbegeistert, hörbeeinträchtigt, extrovertiert, lernt Gitarre, gibt als Jugendliche ein Zine heraus – auch um mit Bands reden zu können, ohne als Groupie...

Kabinett Threat – Die Vorstellung

des leicht Anrüchigen. In Schulgebäuden zum Beispiel beinhalten Kabinette oft Ekliges, Angestaubtes und Ausrangiertes: anatomische Wachsmodelle, ausgestopfte Zicklein, Bandwürmer in Formalin. Dieser doppelten Aufladung entsprechend findet feministisches Schaffen im Rock’n’Roll ebenfalls in einer Art Kabinett statt. Auf der vermeintlichen Männer*spielwiese erscheinen feministische Bemühungen gleichzeit marginal und exotisch. Kabinett Threat sammelt...

Liebe Kulturinteressierte

...“Erst recht!”. Als Kolumnistin neu mit dabei ist Jelena Gučanin und auch sie erklärt, warum wir Emanzen brauchen. Unterstützt werden die Protagonistinnen der verschiedenen Frauenbewegungen von unserer neuen, anonym verfassten Sexkolumne und von der Rockkolumne – weil unsere Kolumnistin Ana Threat das Popfest Wien kuratiert, darf mich...
idon_AnaThreat_DJ_2_16.jpg

Ana Threat

Demolition Grrrl (Vienna)

Ana Threat ist seit Mitte der 1990er Jahre als Musikerin in do-it-yourself- und Garagenszenen aktiv. Mit den Duos „The Happy Kids“ und „Kristy And The Kraks“ veröffentlicht sie u. a. auf Independent-Labels wie Totally Wired Records und Fettkakao, sowie den von ihr mitbetriebenen Trash Rock Productions. Ihr

Journalistische Plazenta

...als Staatssekretärin im Sozialministerium arbeiten, denn in seinem Kabinett des Lichtes bräuchte es dringend eine Mutter Courage, so der SPÖ-Spitzenkandidat in seiner grenzenlosen Ahnungslosigkeit. Vielleicht hat ihm noch niemand gesagt, dass die Mutter Courage in Brechts Stück eine Kriegsgewinnlerin der ganz zweifelhaften Sorte ist. Eine Marketenderin, die zwar ein Kind...
z165_mala-herba.jpg

Mala Herba

Ex Kabinett – Musikkolumne von Ana Threat Die in Wien ansässige Synthpunkerin Zosia Hołubowska hat als kültürgemma-Stipendiatin* im letzten Jahr nicht nur mit ihrer Workshop- und Performancereihe «Sounds Queer?» wichtige Grundlagenarbeit in Sachen Sichtbarmachung und Vernetzung von queer_feministischen elektronischen Musikerinnen* geleistet. Zosia Hołubowska hat unter dem nom de...

Unruhig bleiben für Generationen

...der beunruhigende Hypno Trash Cassette Vol. X2 Sound von Musikerin und KUPFzeitungs-Kolumnistin Ana Threat zu hören ist, erfahren wir, dass Threat schon mal im Oktopuskostüm auf der Bühne steht. Im Interview mit dem Magazin skug zitiert Threat Haraways Motto im Original „Make kin, not babies“. In Linz verwies Haraway auf...

Ilse Jung

Rockkolumne von Tamara Imlinger Duisburg, 1960er: Die Ruhrgebeatgirls The Rag Dolls mischen die Beat-Welt auf. In dieser Zeit – 68er, Hippies, Beat, Twist, Festivals – schließt Ilse Jung ihre Ausbildung zur Kindergärtnerin ab. Sie kommt aus einer musikalischen Familie, bricht klassischen Klavier- und Gitarreunterricht ab und beschäftigt sich lieber...

Eliane Radigue

Rockkolumne von Tamara Imlinger   Eliane Radigue Die zeitgenössische Komponistin Eliane Radigue gilt als Wegbereiterin für elektronische Musik. Sie wird 1932 in Paris geboren, spielt Klavier und Harfe, studiert elektroakustische Komposition und arbeitet mit Protagonisten der französischen Avantgarde – Stichwort Musique concrete, Field Recordings, Tape Loops. Radigue entwickelt ihren...
z165_editorial.jpg

Liebe Kulturinteressierte!

...Fanja Haybach und Magdalena Reiter im Interview über das medienpolitische Symposium in Linz. Heraus aus dem Abstellkammerl – Ex Kabinett! Ana Threat und Tamara Imlinger schreiben künftig abwechselnd nicht mehr eine reine Rock- sondern eine Musikkolumne. Andi Wahl danken wir für seine...

By all means?

…canon with a carrot on a stick, thus establishing the theme of a threat at the base of the security debate, which is no less fuzzy than the construct of security.

The increasingly vociferous call for security and surveillance measures fundamentally contradicts social freedoms, successively undermines democratic rights and, not…

Neue KUPFzeitung #153 erschienen

Die neue KUPFzeitung widmet sich diesmal der Kultursalami: Wer kriegt was?

Mit Beiträgen von Andi Wahl, Christian Diabl, Juliane Alton, Martin Fritz, Mario Friedwagner, Edith Huemer, Klemens Pilsl, Richard Schachspieler, Ana Threat, Martin Wassermair, Olja Alvir, Anna Weidenholzer, Stephan Gasser, Tasten Tami, Nikola Staritz und anderen sowie Layout von Michael Reindl.

Lektüre