Jurierte Projekte 2010

Pangea – Interkulturelle Medienwerkstatt https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/21-dem-verbrechen-auf-der-spur/

Garstner Hochsicherheitsmatch | Kollektiv https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/22-garstner-hochunsicherheitsmatch/

Bildungsmazin für Innerstes | Balloon Balloon https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/26-bildungsmagazin-fuer-inneres/

Habe ich hier Angst? | Projektgruppe Venus https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/28-habe-ich-hier-angst/

Wachschatten | Social Impact https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/mit-sicherheit-2010/einreichungen-2010/30-die-wachschatten/

Die Innovatiostopf-Jury 2010 bestand aus folgenden Personen:

Juliane Alton Jahrgang 1966, Studium…

Jurierte Projekte

Freiwerk https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/15-kulturarbeit-2-0/

Marginalie | Forum Interkulturalität https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/17-marginalie/

MISS HANDELT! | Medien Kultur Haus Wels/REIZEND! https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/18-miss-handelt/

Pangea goes abseits | Interkulturelle Medienwerkstatt Pangea https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/19-pangea-goes-abseits/

public noise | Kulturverein Dezibel https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/20-public-noise-die-dezibelisierung-vorchdorfs/

Ins Zentrum | Matthias Schlägel & Siegfried Weindl https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/abseits-2009/einreichungen-09/26-ins-zentrum-vernetzung-sichtbarmachung-der-rohrbacher-elektronischen-musik-in-der-wahrnehmung-der-oberoesterreicherinnen/

Jurierte Projekte

href=“https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/08-macht-kommt-von-machen/“>https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/08-macht-kommt-von-machen/

volk:macht:demokratie | Kollektiv https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/09-volkmachtdemokratie/

electro:lobby | Contrust https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/16-electrolobby/

„Sag mal spinnst du?“ Oder „Immer im Zimmer“ | KunstRaum extended https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/22-sag-mal-spinnst-du-oder-immer-im-zimmer/

Heterotopien | maiz https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/25-heterotopien/

anstatt: „Ich will ins Netz – Wir sind das Netz“ | Funkfeuer Bad Ischl https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/27-anstatt-ich-will-ins-netz-wir-sind-das-netz/

Stille Post oder Hörstörung | team:kmr https://kupf.at/projekte/kupf-innovationstopf/archiv/machtdemokratie-2008/einreichungen-08/33-stille-post-oder-hoerstoerung/

Macht – Demokratie |…

Lebendige Archive – die jurierten Projekte

Medienarbeit erkennen. Für die KUPF Grund genug, in diesem Zusammenhang auf die Notwendigkeit einer nachvollziehbaren Medienförderung auf Landesebene hinzuweisen.

Fünf ExpertInnen aus verschiedenen kulturellen Feldern waren eingeladen, im Rahmen einer öffentlichen Jurysitzung über die Förderung der Einreichungen zu entscheiden. Das waren:

Petja Dimitrova künstlerische Praxis zwischen bildender Kunst, politischer und…

Lebendige Archive – die jurierten Projekte

die jurierten Projekte läßt unschwer den Schwerpunkt Medienarbeit erkennen. Für die KUPF Grund genug, in diesem Zusammenhang auf die Notwendigkeit einer nachvollziehbaren Medienförderung auf Landesebene hinzuweisen.

Fünf ExpertInnen aus verschiedenen kulturellen Feldern waren eingeladen, im Rahmen einer öffentlichen Jurysitzung über die Förderung der Einreichungen zu entscheiden. Das waren:

Petja Dimitrova…

Wie ich mit meinem Archiv gewinne

Laune herumstöbern. Macht aber kein Mensch. Was für Neuzugänge spannend wäre, hat seit etwa einem Jahrzehnt keiner mehr eines Blickes gewürdigt. Der Gralshüter dieses Archivs (es handelt sich um den Autor selbst) hält aber auch nicht dieses archivierte Wissen unter Verschluss – im Sinne von Wissen ist Macht und aus...

Innovationstopf 2006 – PROVOKATION

zur Bühne für eine antikonsumistische und zur Aneignung anstiftende Musikperformance. Ein Konvoi von ca. sieben Autos, in denen sich MusikerInnen und andere Akteur- Innen befinden und die jeweils am Dach ein Lautsprecherhorn befestigt haben, fahren von der Stadtwerkstatt in eine Tiefgarage. Aus den Hörnern ertönt eine im Vorfeld eigens kreierte...

CALL FOR PAPERS: (Intersektionale) Perspektiven auf Behinderung, Geschlecht und Medien

 Deadline:   1. September 2012  Das komplexe Verhältnis von Behinderung – als einer scheinbar eindeutigen und sichtbar zumachenden Zuschreibung – und Medien wie Fernsehen, Film oder Fotografie wurde bishervor allem unter den Gesichtspunkten von Diskriminierung und Teilhabe analysiert (Barnes1992; Darke 1999; Bosse 2006). Dabei wurde aufgezeigt, dass die Bilder von (Menschen

Österreich 2005: Kulturkampf ohne Ende?

 

Zu einem diskursiven Beitrag zum Gedankenjahr 2005 laden die KUPF OÖ und die IG KULTUR ÖSTERREICH, am Do., 5. Mai 2005, 19.00 Uhr, im Zeitgeschichte Museum Ebensee.

Ist das so genannte Gedankenjahr ein von einem breiten Verständnis getragener Anlass, Geschichte und Gegenwart Österreichs kritisch zu beleuchten? Oder manifestiert sich

15% aufgehoben

Anteils an landeseigenen Kultureinrichtungen und Zahlungen an Einrichtungen der Stadt Linz am Kulturbudget (über 80%) erstaunt. Tatsache ist, dass das Land OÖ 2005 auch bei den eigenen Einrichtungen Einsparungen vornimmt, sogar das kulturelle „Leitprojekt“ Musikschulwerk muss 2005 ? erstmals in seiner Geschichte? ? reale Kürzungen hinnehmen, auch wenn diese mit...

Neue Geschäftsführung stellt Arbeitsprogramm vor

kulturpolitischer Lobbyarbeit in Oberösterreich ist.

Der KUPF Vorstand: Manfred Berghammer (KUPF Vorsitzender) Andrea Mayer-Edoloeyi (FIFTITU%) Mag.a Eva Schobesberger (FIFTITU%) Katha Wagner (KIK Ried) Mag.a Betty Wimmer (KAPU) Dr. Andre Zogholy (qujochö)

Die neue KUPF Geschäftsführung

Seit Anfang März 2005 gibt es in der KUPF das Modell einer geteilten Geschäftsführung. Die…

08 | cartographies of life II

Wissen, das sich ständig verändert und somit ein ?lebendes Archiv des Wissens? formt. Diesem lebenden Archiv wird ein Archiv gegenübergestellt, dass Leben selbst archiviert: das Archiv einer Saatgut-Samenbank. Ursula Hansbauer und Wolfgang Konrad haben mit dem Projekt cartographies of life 2002 an der Wiener Akademie der bildenden Künste diplomiert.

Historische Stadtgeschichten

schon reichhaltiges Geschichtsmosaik kleben. An diesem Tag versammelte sich im Kulturhaus Röda die KUPF zur alljährlichen, statutarisch verankerten Jahreshauptversammlung, um neue Mitgliedsvereine aufzunehmen, Rechenschaft über das vergangene Jahr abzulegen bzw. zu erhalten und die Vorhaben für 2005 zu diskutieren. Was hierbei historisch von Bewandtnis sein könnte? Bei der Generalversammlung 2005...

Jubiläumsjahr 2005

in der Produktion von Geschichtsauffassung emanzipatorische und bisweilen unterdrückte Perspektiven nicht gänzlich unter die Räder der massenmedial geölten Propagandamaschinerie geraten. Anhand von künstlerischen Interventionen, Diskussionsrunden und Medienprojekten sollen sich breite Öffentlichkeiten über die vielschichtige Problematik des Jubiläumsjahres informieren können. Die Information der anderen Art ist dringend vonnöten. Jubiläen wollen vermeintliche...

Vereinsrechtliche Konstrukte

war. Erste journalistische Erfahrungen in KAPU-Zine, OÖN, imc und KUPF-Zeitung. Und dann, plötzlich, in einem kurzen Moment des Innehaltens, als ich schon fast dachte, es wird langweilig: Berufung zum KAPU-Geschäftsführer im Herbst 2005. Und weil man als Geschäftsführer eines solchen Kulturbetriebs eine gefährlich-amüsante Wanderung zwischen Establishment und den Inhalten inzwischen...

Jahrbuch für Kulturpolitik 2006

Die Neuerscheinung der Kulturpolitischen Gesellschaft hat Elisabeth Greif für Sie gelesen.   Im Juni 2006 wird die Kulturpolitische Gesellschaft 30 Jahre alt. Aus diesem Anlass erscheint das „Jahrbuch für Kulturpolitik 2006“ zum Thema „Diskurs Kulturpolitik“. Damit soll der Versuch einer kritischen Reflexion des kulturpolitischen Diskussions- und Modernisierungsprozesses seit den 1970er...

Provokacija

garantuju jedan ravnopravan stav prema spolu – koji kao ciljnu grupu imaju osobe i grupe koji su na neki nacin zapostavljeni od drustva.

Formalni kriteriji: – projekte mogu predati neovisne kulturne incijative kao i pojedinci i grupe (neovisno od porijekla, mjesta stanovanja ili drzavljanstva) – prijave od upravnih tijela,…

Vom Leben und Überleben

Zugang der Erinnerungsarbeit, die immer auch eine Arbeit für eine humanere Zukunft ist. Nur wenigen der 132.000 Frauen, die in das Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück verschleppt wurden, wurde die Gnade und gleichermaßen die Qual der Erinnerung zuteil. Eine Erinnerung, die schwer zu teilen, schwer mit-zu-teilen ist. Die größte Achtung gebührt den Zeitzeug-...

FEM.POP – Musik, Betrieb, Geschlecht

Fanzines wie Nylon, Female Sequences und fiber berichten über Szenen und Musikerinnen aus feministischer, queer-feministischer und antirassistischer Perspektive. Die Möglichkeiten der freien Medien schaffen es, Musikerinnen Platz zu machen – auf Augenhöhe. Ja, und es gibt sie alle, die Tontechnikerinnen, die Metallgitarristinnen, die Technoproduzentinnen, die Autorinnen, die Musiksendungsmacherinnen und die...

Lorbeeren für das Stadtarchiv

dem Credo des Elitenaustausches ? scheiterten jedoch an der Realität. Das vorliegende Buch bietet mehr als eine Zusammenschau der aktuellen Forschungsergebnisse. In vielen Bereichen (wie etwa der Situation in Wien, Burgenland und Kärnten) kommt durch diese Publikation neues wissenschaftliches Material in die Forschung. Damit werden (wie bereits mit vorhergegangenen Publikationen)...

Provocación

públicas supraregionales y acompaña / documenta los proyectos en sus propios medios. A petición soporta a los / las exponentes de(l) proyecto al mantener las relaciones públicas de ellos / ellas. Además habrá una reunión para despejar preguntas referentes al contenido y a la organización: Viernes, el 20 de enero…

Provocation

a great deal of willingness to take risks.

Yet like so many other instruments, the effectiveness of provocation has been dampened by oversaturation, which raises numerous questions.

– Is provocation necessary to get attention today?

– Now, at a time when everything seeks to provoke, is it not perhaps more…