Foto: Manu Friederich

Philippe Saner

Philippe Saner war wissenschaftlicher Mitarbeiter und Ko-Projektleiter (zusammen mit Sophie Vögele) von «Art.School.Differences. Researching Inequalities and Normativites in Higher Art Education» am Institute for Art Education der Zürcher Hochschule der Künste. Seit 2017 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Facing Big Data: Methods and Skills Needed for a 21st Century Sociology“ und Doktorand am Soziologischen Seminar der Universität Luzern. Seine Arbeits- und Forschungsinteressen umfassen Wissenschafts- und Technikforschung, Bildungssoziologie, Kultursoziologie, Wirtschaftssoziologie, qualitative Methoden sowie textanalytische Verfahren.