Presseaussendung der Kulturplattform OÖ

PA: Usergeneriertes TV in OÖ: DORF bekommt Zulassung für digitales Fernsehen auf MUX-C

Pressemitteilung, Linz 1.4.2010: Innovatives TV Projekt aus OÖ „DORF“ bekommt Zulassung für digitales Antennenfernsehen für „weite Bereiche des Bundeslandes“. Medienbehörde KommAustria vergibt erstmals Lizenz für terrestrisches „Usergeneriertes TV“.

DORF steht für „der Offene Rundfunk“. „DORF ist eine echte Innovation und Alternative in der digitalen Fernsehlandschaft. Erstmals verfügt ein nichtkommerzieller Anbieter über eine Zulassung“, so Geschäftsführer Otto Tremetzberger. Der Sendestart soll so bald wie möglich erfolgen. „Angesichts des notwendigen technischen Aufbaus wirds wohl der Juni sein“, so Tremetzberger.

Mit der Zulassung als Fernsehveranstalter ist für DORF jedenfalls ein weiterer entscheidender Schritt getan. Immerhin seit 2005 wird an DORF gearbeitet, u.a. 2007 mit einem Sendeversuch im Linzer Kunstmuseum Lentos. Vergangene Woche hat man sich mit dem regionalen MUX-C Betreiber LT1 über die Verbreitung von DORF geeinigt. Das künftige Sendegebiet umfaßt „weite Bereiche Oberösterreichs“. Die Linzer Kunstuniversität konnte als Kernpartnerin gewonnen. Im ehemaligen „Schirmmacher“ am Linzer Hauptplatz soll in den nächsten Monaten gemeinsam mit Kunstuniversität und ÖH ein offener Studio- und Begegnungsraum etabliert werden.

„DORF steht für Der-Offene-Rund-Funk“, so Programmgeschäftsführerin Gabriele Kepplinger. „Die Mitarbeit am Programm soll so unkompliziert und niederschwellig wie nur möglich sein. Mehr als 50 Vereine und Einzelpersonen haben bei uns bereits ihr Interesse an der Mitarbeit am Programm depoiniert.“

Hinter DORF steht die DORF TV GmbH, an der u.a. das Medien Kultur Haus in Wels, Radio FRO 105.0, die Community TV Initiative MATRIX e.V. und das Linzer Programmkino „Moviemento“ beteiligt sind. Geschäftsführer sind Otto Tremetzberger, der auch Geschäftsführer des Freien Radio Freistadt ist und Gabriele Kepplinger, ehemalige Leiterin der Kultur- und Medieninitiative „Linzer Stadtwerkstatt“.

Jetzt teilen

Pressekontakt

Telefon: +43 664 78 24 525
Mail: kupf@kupf.at

Pressedownloads

Thomas Diesenreiter
Thomas Diesenreiter, Geschäftsführer der KUPF OÖ
Foto: Jürgen Grünwald
Verena Humer, stv. Geschäftsführerin der KUPF OÖ Foto: Sascha Schlegel
KUPF Logo 2018