Presseaussendung der Kulturplattform OÖ

Kunstministerin besucht Linz!

Auf Einladung von KUPF – Kulturplattform OÖ und maiz –
Autonomes Zentrum von & für Migrantinnen besucht Kunstministerin in spe Maria Ministra Hofer da Silva die Landeshauptstadt Linz!

Dr.in Maria Ministra Hofer da Silva ist die unabhängige Kandidatin für den Posten der Kunst- und Kulturministerin in Österreich bei den kommenden Nationalratswahlen.

Zur Eröffnung der Ars Electronica 2006 besucht die Ministerin in spe, im Rahmen ihrer Bundesländertour auch Linz, wo sie bei einem Pressegespräch zu aktuellen kulturpolitischen Themen Stellung nimmt, und Auszüge aus ihrem Wahlprogramm präsentieren wird.

Cafe-Bar-Restaurant Lentos
Ernst-Koref-Promenade 1, 4020 Linz
Mittwoch, 30.8.2006

12:00 Uhr

Kurzbiographie Maria Ministra Hofer da Silva:
geboren 6.9.1969 in Vitoria da Conquista / Brasilien
Mutter, Tochter, Tante, Hausfrau, (Kultur-)Arbeiterin, Migrantin

Sprachen: Portugiesisch, Italienisch, Englisch, Tupi-Guarani, Deutsch, Körpersprache

Studium: Kunst und Philosophie (Sao Paulo / Brasilien 1998 -2002)

Diplomarbeit zum Thema: Was ist die Hochkultur? Eine Odyssee in die kulturelle Dialektik.

Doktorat – Studium: Die westeuropäische kulturelle Anthropophagie
(Rom / Italien 2002/2004)

Phd: Die Reproduktion der Makrostruktur der Privilegien und der Macht der Weißen auf die Mikrostruktur des diskriminierenden Verhaltens des weißen europäischen Individuums. (London 2004/2005)

30. August 2006

Jetzt teilen

Pressekontakt

Telefon: +43 / 732 / 79 42 88
Mail: kupf@kupf.at

Pressedownloads

Thomas Diesenreiter
Thomas Diesenreiter, Geschäftsführer der KUPF OÖ
Foto: Jürgen Grünwald
KUPF Logo 2018