Programmkino Wels

Unser Programm reicht von den Klassikern der Stummfilmzeit bis hin zu den neuesten cineastischen Werken. Es war und ist unser Anliegen, qualitätsvolle und kritische Filme, möglichst authentisch, also in Orignalfassung mit deutschen Untertiteln (OmU) unter optimalen technischen und räumlichen Voraussetzungen dem interessierten Publikum zu präsentieren.

Oftmals sind RegisseurInnen und themenspezifische Gäste zu einem Gespräch im ProgrammKINO Wels. Das Erlebbarmachen von Film-Kultur und die Vermittlung von Seh-Weisen bei gleichzeitiger Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der Zeit sehen wir als unsere Aufgabe.

In zwei digitalisierten Kinosälen – der große Saal verfügt auch über eine analoge 35mm Kinotechnik – bieten wir täglich Filmkultur an. Saal 1 heißt 90 und Saal 2 50 BesucherInnen willkommen.

Wir veranstalten, gemeinsam mit dem Filmfestival FRAUENFILMTAGE WIEN, die FRAUENFILMTAGE WELS und arbeiten immer wieder mit verschiedenen Filmfestival zusammen, wie z. B. YOUKI, CROSSING EUROPE, IFFI, dem HEIMATFILMFESTIVAL Freistadt.

Der monatliche Schwerpunkt KUNST IN WORT & BILD gibt der Kunst und ihren Formen filmisch und sprachlich Raum, unsere Gäste waren bisher Dr. Peter Assmann, Josef Dabernig, Otto Zitko, Norbert Pfaffenbichler, Dr. Reinhard Seiß, Pavel Borodin, Doron Rabinovici, Günter Guni, Nina Schulz, Olga Swietlicka u. a.

Unsere Zukunftsvision ist es, INTERNATIONALE STUMMFILMTAGE im Programmkino Wels zu etablieren.