Original Linzer Worte

Ein aus vier Personen bestehender Verein, dessen Mitglieder regelmäßig ihre eigenen, zumeist literarischen, Arbeiten öffentlich in Form von „Lesebühnen“ präsentieren. Die Lesebühne verhält sich zum Poetry Slam wie die Special Olympics zu den Olympischen Spielen. Wir sind die Waldorfschule der Literatur: Es gibt keine Benotung, das Publikum darf seine Meinung spontan und unbürokratisch kundtun – ohne Aufzeigen. Sogar Instrumente und Requisiten sind erlaubt.

Dienstag, 11.12.2018

Fest

Apfent, Apfent, das Auge tränt 4.0 – Keks, Keks, Keks

Theater Phönix