Konzert

Roberto Magris „EUROPLANE FOR JAZZ“

25.4.2024, 20:00 Uhr - 25.4.2024, 23:00 Uhr (ics/ical Kalender Download)
Festsaal – Bad Goisern

Konzert im Rahmen der Kulturhauptstadt 2024
Premiere

Roberto Magris: piano (I)
Florian Bramböck: alto & baritone sax (A)
Tony Lakatos: soprano & tenor sax (H)
Lukáš Oravec: trumpet & flugelhorn (SK)
Rudi Engel: bass (D)
Gašper Bertoncelj: drums (SLO)

 Foto: Roberto Magris
EUROPLANE FOR JAZZ
„Ein besonderes europäisches Jazzensemble unter der Leitung des Pianisten Roberto Magris, das originelle Musik und Arrangements vorschlägt und im Geiste der Kultur, Harmonie und Freundschaft eine europäische Jazz-Prägung liefert.“
Roberto Magris, Pianist aus Triest, war schon zu Zeiten des „Eisernen Vorhangs“ ein Brückenbauer zwischen Musiker_innen aus Ost und West. In diesem Geist gründete er das Europlane Orchestra 1998, zur Integration von Musiker_innen aus dem Osten und Westen Europas – mit dem EU-Beitritt der letzten Länder war diese Mission eigentlich erfüllt. In kleinerer Form bestand das Roberto Magris Europlane aber immer weiter, der nächste große Einschnitt in die Konzerttätigkeit war die Pandemie.
Zitat Roberto Magris: „Dann hat auch noch der Ukraine Krieg begonnen und ich bemerkte eine wachsende physische, intellektuelle und emotionale Trennung zwischen den Menschen, sogar unter den Künstler_innen. Diese Situation hat auch in meiner eigenen Welt dazu geführt, dass Brücken der Zusammenarbeit und Freundschaft zerstört wurden, die ich in meinem musikalischen Leben mit Kraft und Entschlossenheit aufgebaut hatte. Während dieser langen „Stille“ habe ich immer den Plan beibehalten, im Frühling der Psyche mit einer neuen kreativen und spirituellen Energie neu zu starten.
Als ich einen Namen für dieses neue Projekt kreieren musste, hatte ich keinen Zweifel: Jetzt ist die Zeit für EUROPLANE FOR JAZZ.
Am Ende der Pandemie, mit den erschwerenden Auswirkungen des Krieges müssen wir uns in den Dienst einer blühenden Zukunft der Künste, der Musik, des Jazz, des Friedens, der Liebe stellen und allgemein einen Geist für eine bessere Zukunft schaffen.“
Das „Europlane for Jazz“ hebt ab mit: Roberto Magris, hochgeschätzter Pianist, Komponist und Bandleader mit 40-jähriger Karriere in den USA und Europa; Lukáš Oravec, slowakischer Trompeter, Komponist und Jazzproduzent; Tony Lakatos, ungarischer Saxofonist auf Top-Level; Florian Bramböck, österreichischer Saxofonist, Dozent und Komponist; Rudi Engel aus Deutschland, einer der renommiertesten Bassisten der europäischen Jazzszene; Gašper Bertoncelj, arrivierter slowenischer Drummer, bekannt für seine Fähigkeit zu grooven und swingen aber auch melodiös zu spielen.

Mehr Informationen: http://www.jazzfreunde.at/jazz/index.php/program/aktuelle-veranstaltungen/11-programm/373-roberto-magris-europlane-for-jazz
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00