Ausstellungen

RISE. Turnton2047

6.5.2021, 10:00 Uhr - 17.10.2021, 20:30 Uhr (ics/ical Kalender Download)
OÖ Kulturquartier (Ursulinenhof & OK)

Ein Barbesuch in der Zukunft

RISE erlaubt das Eintauchen in einen möglichen Alltag des Jahres 2047. Die zum Erforschen einladende immersive Rauminstallation zeigt eine von Umweltkatastrophen dominierte Welt. Doch anstatt sich dieser Dystopie hilflos zu ergeben, hat die Gesellschaft die kommenden Dekaden genutzt um das Miteinander anstelle dem Gegeneinander ins Zentrum des Zusammenlebens zu stellen und Pfade eingeschlagen, die ein „besseres Leben für alle“ erschaffen.

Mittelpunkt von RISE ist die Medusa Bar. Beliebter Treffpunkt für ein bunt gemischtes Publikum im Hafenviertel von Turnton in einer möglichen und nicht mehr allzu fernen Zukunft. Durchreisende, Ankommende und in der Stadt angesiedelte Menschen treffen aufeinander, lernen sich kennen und tauschen sich, beim Genuss der regionalen Quallenspezialitäten, aus. Sie informieren sich über Aktuelles, teilen Gerüchte, Anekdoten und Legenden, bekunden ihre Ängste und Sorgen, offenbaren ihre Hoffnungen und Freuden.

Wir begegnen Figuren wie der ehemaligen Meeresbiologin und hochgeschätzten Quallenköchin Fenfang Lin, dem Radikal-Recycling-Spezialisten Baron Trashy oder der auf ihre Weiterreise wartende Dokumentaristin Nele Rahimi, die seit Jahren den emotionalen Bindungen zwischen Menschen und künstlich intelligenten Maschinen auf den Grund geht. Von ihnen und weiteren Barbesucher*innen erfahren wir, was sie in ihrem Leben, ihrem Alltag im Jahr 2047 beschäftigt, verängstigt, überrascht oder schlicht nur verärgert.

Das Meer als Lebens- und Wirtschaftsraum, als Handelsweg und Reiseroute ist ein facettenreich untersuchtes Motiv unserer Arbeiten. Dessen fortschreitende Zerstörung durch den Klimawandel, Überfischung und Verschmutzung steht stellvertretend für die Herausforderungen, die sich die heutige Gesellschaft angesichts der drohenden, oder bereits existierenden Szenarien wie dem Anstieg des Meeresspiegels, der Algenblüte oder dem Artensterben stellen müss(t)en.

Das im Rahmen dieser Projektreihe entwickelte Szenario geht davon aus, dass nicht gelungen ist, die daraus resultierende Konsequenzen abzuwehren. Das Ökosystem ist kollabiert, Totzonen haben sich ausgeweitet, das Meer wurde zu einem lebensbedrohlichen Ort, der nur mehr zum Teil und mit besonderen Schutzmassnahmen für die Menschheit nutzbar ist.

Diesen umweltbedingt apokalyptischen Bildern stellen wir gesellschaftspolitische und systemveränderte Alternativen entgegen. Gespeist anhand bereits im Heute existierender Konzepte und Visionen skizziert „Turnton 2047“ Vorschläge, die sowohl einen nachhaltigeren Umgang mit unseren Planeten erlauben als auch ein besseres, faireres Leben für alle ermöglichen. Eine mutige sozial-ökonomische & soziopolitische Utopie, in der zunehmende Ungleichheit und Ungerechtigkeit als grundlegendes Problem erkannt und unterbunden wurde.

RISE ist eine “Experiential Future”, eine begehbare Erzählung, die dazu einlädt anhand von Erinnerungen an die Gegenwart ein mögliches Morgen explorativ zu entdecken. Umgesetzt mit an Theater- oder Filmkulissen erinnernden Elementen, erweitert um Licht-, Duft- und Tonlandschaften, ergänzt und mit medial und haptisch aufbereitete Requisiten angereichert schafft die Inszenierung einen Rahmen in dem sich die Besucher*innen selbständig immer tiefer in die Erzählung hinein begeben. Den aktuell beklemmenden Bildern der Klimakrise zum Trotz wird dabei die Diskussion darüber eröffnet, wie eine Welt aussehen kann, in der wir in Zukunft leben wollen.

 

Ausstellungsdauer: 06.05. – 17.10.2021

Öffnungszeiten: täglich 10:00 bis 20:30 Uhr geöffnet.

Letzter Einlass: 19:30 Uhr

Ort: OÖ Kulturquartier, OK Platz 1, 4020 Linz

http://www.hoehenrausch.at

Mehr Informationen: https://timesup.org/RiseTurnton2047
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00