Konzert

Oysterband (GB)

5.5.2018, 18:30 Uhr - 22.9.2018, 18:33 Uhr
Kino Ebensee

Die OYSTERBAND gehört seit 40 Jahren zu den wichtigsten Impulsgebern der britischen Musik-Szene und wird seit Jahren von der Fachpresse als „beste Roots-Rock Band Englands” umjubelt.

Ihre Wurzeln liegen zwar im Folk, hat man diese Kapelle dann aber einmal live erlebt, steht fest, daß es sich bei der OYSTERBAND auch um eine der besten Rock-Formationen überhaupt handelt. Das Publikum weiß dies zu honorieren, und so wird jeder Aufrtritt der OYSTERBAND zu einem brodelnden Tanz-Spektakel. Die Basis für den Erfolg der Oysters schaffen nach wie vor die kritischen Texte des Fiddlers IAN TELFER, die Energie von Lead-Sänger und Akkordionist JOHN JONES, sowie die exzellenten Gitarren-Parts von ALAN PROSSER. Die rhytmische Basis schaffen Drummer DIL DAVIES und nach dem Abgang des langjährigen Cellist/Bassist Chopper ist Oysterband-Produzent Al Scott nun auch am Bass zu hören. Mit den Alben, die sie ab 1997 zu produzieren begannen, genauer ab „Deep Dark Ocean” gelang der OYSTERBAND eine große Überraschung. Sowohl Presse als auch Fans erwarteten mit diesen Werken eine Fortsetzung des bisherigen Erfolgsrezepts, harter Rock, Folk-Roots, kritische Texte, doch weit gefehlt. Auf „Deep Dark Ocean”, „Meet You There”, „Here I Stand” dominierten erstmals die ruhigen und leisen Töne, eine musikalsiche Seite, die der Band aber ebenfalls ausgezeichnet steht. (Die hinlänglich bekannte Energie und Dynamik der Liveauftritte leidet darunter natürlich keinesfalls!) John Jones, Kopf der Band: „Es war an der Zeit für diese persönlichen, einfühlsamen Platten, deren Stücke uns schon lange am Herzen lagen. Kritik am politischen System und der Gesellschaft war und bleibt aber auch in Zukunft ein wichtiger Bestandteil der Oysterband. Wir haben natürlich Labour gewählt und waren über das politische Erdbeben in England hocherfreut!” (in einem Interview 2008) Diese Alben wurde in allen Fachmagazinen (Rolling Stone, Q, Folk Roots, Stereo, Jazz Thing, Concerto usw.) mit Bestnoten bedacht! Mit „RAGGED KINGDOM” lieferten sie 2011 – im „Frühherbst” ihrer Karriere angelangt – gemeinsam mit Sängerin JUNE TABOR ein wahres Husarenstück, das gleich vier BBC Radio 2 Folk Awards einbrachte (drei für die Band: „Best Album”, „Best Group”, „Best Trad Track” und einen für June Tabor „Folk Singer Of The Year”) und im rennomierten britischen ROOTS zum „Album Of The Year” gekürt wurde.

Jetzt teilen