Konzert

Mocking the Macho Tropes

8.6.2019, 20:30 Uhr - 7.7.2020, 18:42 Uhr
Quitch

Aja (GBR) ///
Claire Grube & Rhotar & DJane Hell (AUT) ///

Sa, 8. Juni 2019, 20:30 Uhr ///
quitch, Untere Donaulände 10, Linz ///

AJAs Industrial Beats und verzerrte Drones, kombiniert mit einer psycho-viszeralen, intensiven Performance, fordern das Publikum heraus, indem sie Barrieren abbauen und Grenzen akustisch und visuell verschieben. Beunruhigender Lärm, verzweifelte Schreie, handgemachte Elektronik aus gefundenen und gesammelten Elementen.

Sie bespielt seit Jahren eine Reihe von Genres von Grind Noise bis Techno. Vor ihrem Fokus auf ihre neuen Soloprojekte, lebte und arbeitete sie in Berlin und spielte im Noise Ensemble Batalj. Inspiriert von der Berliner Noise-Szene kehrte sie nach Großbritannien zurück, um ihr neues Live-Performance-Projekt zu starten, das von Musiker*innen wie Puce Mary, Emptyset oder Pharmakon beeinflusst und inspiriert ist und die Grenzen zwischen Industrial und Noise weiter auslotet.

AJA spielte bei der Berlin Alternative Fashion Week für den Designer LU LA LOOP, live im NTS Radio, war Featured Artist des englischen Kollektivs für elektroakustische Musik und Performance metanast, und nachdem sie die Soundausgabe für den Musiker Joey Holder für das Stück “Ophiux” gestaltet hatte, wurde sie für den von der PRS-Stiftung finanzierten Oram Award nominiert. Zu hören sind ihre neuesten Tracks im auf Opal Tapes veröffentlichten “Pageant Crack” und auf Percs neuem Album Bitter Music.

“She’s the antithesis of the macho tropes that have for years surrounded noise music. Falling somewhere under the umbrella of ‘New Weird Britain’, her live shows symptomatic of it. Built upon the idea of audience immersion, Aja beckons you to share the extreme emotion her performances convey and the strangeness that surrounds it.” (thequietus.com/articles/24493-aja-ireland-interview)

“Psychosexual rhythmic noise, blackest ever beats, tortured banshee wails and skullcaving drone. Sonic, visual and physical over-stimulation.” (residentadvisor.net/dj/aja)

CLAIRE GRUBE ist Mitglied der Wohnzimmer- und Dancefloor-Go-to-Party-Animals madhou5e. Gemeinsam mit RHOTAR und DJANE HELL (Cesky Urfahr) sorgt sie für reichlich Bass, Extrem House Elektro und Technomusik, und gehört derzeit noch zu den Geheimtipps in Linz. One more time. But different.

Jeweils solo als auch zu zweit oder als Trio bringen die drei Musiker*innen in ihren unterschiedlichen Konstellationen jedes Mal zuverlässig mitreißende Sets, die gleichzeitig überraschen und die üblichen House- und Techno-Codierungen zur Freude aller tanzerprobten Hüften kräftig ungeniert aufmischen.

Links:
ajamusicblog.wordpress.com
opaltapes.com/album/aja
soundcloud.com/opal-tapes
madhou5e.tv/artist/claire-grube
www.mixcloud.com/madhou5e/188

Mehr Informationen: https://qujochoe.org/mocking-the-macho-tropes/
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 items - 0,00