Konzert

Miroslav Vitouš & Emil Viklický Duo

11.5.2017, 18:00 Uhr - 11.5.2017, 21:00 Uhr
Landesmusikschule Bad Goisern

Miroslav Vitouš: bass
Emil Viklický: piano

Miroslav Vitouš, eine der bestimmenden Figuren des europäischen Jazz, trifft auf den preisgekrönten Pianisten und Komponisten Emil Viklický. Vitouš´ opulente Basslinien verschmelzen mit Viklickýs lyrischem und doch robustem Spiel voller dynamischer Feinheiten.
Miroslav Vitouš hat in den 60er Jahren die New Yorker Musikszene massiv beeinflusst. Er schrieb Jazzgeschichte als Gründungsmitglied der einflussreichen Fusion Band „Weather Report“ mit Wayne Shorter und Joe Zawinul, spielte im Trio mit Chick Corea und Roy Haynes, gründete in den 70er Jahren die MiroslavVitous Group mit John Surman, Kenny Kirkland und Jon Christensen. Sein virtuoses Spiel katapultierte ihn in die absolute Oberliga der Jazz-Bassisten. Starkes Rhythmusgefühl, innovative walking lines und Intensität in der Improvisation zeichnen ihn aus. Er baut auch elektronische Effekte und Samples in seine Kompositionen ein – zu hören z.B. auf dem Album „Universal Syncopations“ mit Jack DeJohnette, John McLaughlin, Chick Corea und Jan Garbarek 2003.
Emil Viklický, Jahrgang 1948, studierte zuerst Mathematik, gewann erste Preise für Improvisation und Komposition in den 70ern, und ging 1977 ans Berklee College of Music in Boston. Seit seiner Rückkehr nach Prag hat er zahlreiche Ensembles geleitet, komponiert, arrangiert, Workshops gegeben, Filmmusik und auch zeitgenössische klassische Musik geschrieben, z.B. 2009 CD „Sinfonietta – Janáček of Jazz“. Am bekanntesten ist Viklický, einer der besten zeitgenössischen Pianisten, für seine einzigartige Synthese von Modern Jazz mit den Melodien und Tonalitäten mährischer Volksmusik.
„Combine elements of Bud Powell and Oscar Peterson with a deep infusion of Moravian soul, and you have Emil Viklický, the patriarch of Czech jazz piano“ (Jack Massarik, Evening Standard)

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00