Kabarett

Ludwig W. Müller – Absolute Weltklapse-eine Einweisung

27.1.2018, 19:00 Uhr
Kultur im GUGG

Man kennt Ludwig W. Müller als Schöpfer zeitloser Pointen, Parodien und legendärer Wortwitz-Nummern. Und natürlich als Vorsitzenden des Vereins der Freunde des Schüttelreims mit Sitz in Vaduz. In seinem Programm „Absolute Weltklapse – eine Einweisung“ wirft der WORDaholic nun einen humor-vollen und sachkundigen Blick auf unseren wichtigsten Körperteil: die Psyche. Man weiß zwar nicht genau, wo sie sitzt. Aber rund um sie herum boomt ein gewaltiger Wirtschaftszweig.
Haben Sie sich schon mal testen lassen? Hat Ihnen Ihr Partner schon mal einen handfesten Dachschaden attestiert? Fragen Sie sich manchmal selber, ob Sie noch ganz dicht sind? Oder nehmen Sie schon heimlich Pillen? Falls nicht, keine Sorge: wenn Sie ein handfestes Symptom mit nach Hause nehmen wollen, ist an diesem Abend bestimmt was für Sie dabei.
Ludwig W. Müller geht dabei als gutes Beispiel voran. Und tritt – auf Druck seiner besorgten Ehegattin – den Gang zum Facharzt an. Dieses dauernde Worteverdrehen, Alles-mit-einem-Witz-Quittieren und permanente Zutexten – das ist doch ein Merkmal von ADHS! Ist dieses Auf- und Ab mit der Stimmung vielleicht doch schon bipolar und Rapid Cycling bei ihm nicht nur ein exzessiver Fahrradsport? Und sind seine Spontanerregungen über den Zustand dieser Welt nicht doch ein verstecktes Tourettesyndrom?
Aber wer ist dann eigentlich noch gesund? Die da oben ganz bestimmt am allerwenigsten. So landen die Tyrannen dieser Welt endlich in der Selbsthilfegruppe für narzisstisch gestörte, paranoide Machthaber. Chairman ist Wladimir Putin, der Erfinder der Ein-Mann-Meinungsumfrage. Wie sich da wohl Recep, Kim und Donald outen ?
Müller hat seine eigenen Symptome mittlerweile ins Herz geschlossen. Schließlich lebt er schon seit Jahren gut davon. Die Pharmaindustrie will ständig unser Bestes: aber das geben wir Ihnen bestimmt nicht!

„Wie immer mit pointiertem Wortwitz, wohlüberlegt und dosiert, macht Müllers Programm Lust auf mehr.
Das Premierenpublikum im Wiener Kabarett Niedermair war begeistert und das absolut zu Recht. Um Ende ist man sicher, dass man all dem täglichen Irrsinn aus den üblichen Stressfaktoren des Alltags wie Ehe, Schule oder der Weltpolitik wohl am besten mit Humor beikommen sollte.“ – Wiener Zeitung
Im Rahmen der Aktion „Hunger und Kunst“ freier Eintritt mit Kulturpass (Nach Verfügbarkeit und nur an der Abendkasse erhältlich).

Kartenpreise: 24 €/22 € ermäßigt, Halbpreiskarten für Schüler und Studenten an der Abendkasse.

Jetzt teilen