Film & Kino

Living Room Cinema: s_xarbeit und beziehung

14.10.2022, 19:00 Uhr - 24.10.2022, 21:30 Uhr (ics/ical Kalender Download)
PANGEA. Werkstatt der Kulturen der Welt

Beim Living Room Cinema im Oktober sehen wir uns gemeinsam die Kurzdokumentation s_xarbeit und beziehung an. Der Film ist von und mit Sexarbeitenden entstanden, die aus drei verschiedenen Ländern stammen und mit und ohne Migrationshintergrund sind. Alle beteiligten Personen haben Erfahrung mit Straßenstrich bis Escort. Das Projekt wurde produziert von den queeren Sexarbeiter*innen und Aktivist*innen Pa und Aaron, und wurde von dem Verein Maiz und der Organisation Red Edition unterstützt. Es soll das Bewusstsein schärfen, aufklären und einen sozialen Wandel fördern. Bei der Filmvorführung wird Pa, ein*e der Produzent*innen des Films anwesend sein und anschließend mit uns über das Projekt und die Thematik Sexarbeit und Beziehung sprechen.

Produzent*in des Flims:
Pa (keine Pronomen)
Pa ist seit 2018 Sexarbeiter*in (Escort und Porno), body worker, Aktivist*in, Schriftsteller*in, Moderator*in des Freudensalon Linz – ein sexpositiver Raum für Austausch und Workshops, arbeitete bei dem Projetk Sex and Work @maiz

Co-Produzent*innen des Films:
Aaron (sie/ihnen)
Aaron sind Künstler*innen, Aktivist*innen, body worker und Sozialarbeiter*innen aus Deutschland, die zurzeit in Wien leben. Sie arbeiten mit Video, Skulptur, Sound- und Bodyart. Ihre aktuelle Forschung untersucht Identität als fließendes Instrument jenseits festern Darstellungen. Sie sind seit 2,5 Jahren Mitglieder der Organisation Red Edition.

Kurzbeschreibung des Films bzw. des Projektes:
Auf Grund von unserem Beruf, dem damit behafteten Stigma und internalisierten Vorurteilen sind wir Sexarbeitende oft mit toxischen Beziehungsdynamiken konfrontiert und finden uns oftmals in Situationen wieder, in denen wir unsere Partner*innen weiterbilden müssen. Und das natürlich nur, wenn wir uns dazu entschließen, offen mit unserem Beruf umzugehen. Wir selbst sind die Expert*innen in Fragen bezüglich unserer Arbeit. Leider wird uns dies nach wie vor selten anerkannt. Diese audiovisuellen Testimonials beleuchten unsere Themen innerhalb von Beziehungen und sind somit eine wichtige Strategie und Instrument für soziale und kulturelle Interventionen. Des Weiteren bieten sie uns die Möglichkeit, uns Gehör zu verschaffen und als Einzelpersonen über die Erfahrungen einer größeren Gruppe zu sprechen und gemeinschaftliche Anliegen zum Ausdruck zu bringen. Dieses Projekt soll das Bewusstsein schärfen, aufklären und einen sozialen Wandel fördern. Wir sehen dieses Projekt als Bildungs- bzw Aufklärungsmaßnahme für die Mehrheitsgesellschaft. Darüber hinaus kann das Video als didaktisches Material für die Ausbildung verschiedener Berufe (Sozialarbeit, Erwachsene Bildung, Psychotherapie usw.) zur Destigmatisierung von Sexarbeitenden Personen verwendet werden.

Filmlänge: 28 min, gesprochen auf englisch und deutsch mit Untertiteln

Trailer: https://youtu.be/4j4BB_xGoeQ

Keine Anmeldung notwendig. Einfach vorbeikommen!

Mehr Informationen: https://www.pangea.at/de/programm/living-room-cinema#1534
Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00